Notebookcheck

Aorus 15G XB im Test: Gelungener Gaming-Bolide mit mechanischer Tastatur

Es hat geklickt. Das Aorus 15G XB bringt alle aktuellen Computerspiele flüssig auf den matten 15,6-Zoll-Bildschirm (240 Hz, FHD, IGZO). Auch die restliche Ausstattung stimmt: NVMe-SSD, 16 GB Arbeitsspeicher (Dual-Channel-Modus), eine mechanische Tastatur und Thunderbolt 3.
Sascha Mölck, 👁 Florian Glaser, Felicitas Krohn,

Das Aorus 15G XB zählt zu den leichten, kompakten Gaming-Notebooks im 15,6-Zoll-Format, die mit viel Rechenleistung ausgestattet sind. Das uns zur Verfügung gestellte Testgerät wird von einem Core-i7-10875H-Prozessor und einem GeForce-RTX-2070-Super-Max-Q-Grafikkern angetrieben. Der Rechner sticht aus der Masse der Gaming-Notebooks heraus, da er eine mechanische Tastatur an Bord hat. Zu den Konkurrenten zählen Geräte wie das Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS, das Alienware m15 R3, das Acer Predator Triton 500 PT515-52, das Razer Blade 15 und das Schenker XMG Neo 15.

Aorus 15G XB
Prozessor
Grafikkarte
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q - 8192 MB, Kerntakt: 930 MHz, Speichertakt: 1375 MHz, GDDR6, 256-Bit-Anbindung, 27.21.14.5167, Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-3200, Dual-Channel, zwei Speicherbänke (beide belegt)
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, Sharp LQ156M1JW03, IGZO, spiegelnd: nein, 240 Hz
Mainboard
Intel HM470
Massenspeicher
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ, 512 GB 
, 2x M.2 2280 (1x NVMe, 1x NVMe/SATA), 402 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC255 @ Intel Comet Point-LP PCH - cAVS
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 2 DisplayPort, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD/SDHC/SDXC, 1 Fingerprint Reader, TPM 2.0
Netzwerk
Killer E2600 Gigabit Ethernet Controller (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW) (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 25 x 356 x 250
Akku
94 Wh, 6200 mAh Lithium-Polymer, 15.2 V
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Mechanisch, Tastatur-Beleuchtung: ja, Wärmeleitpad für eine zweite M.2-SSD, Xsplit Gamecaster, Xsplit Broadcaster, MS Office 365 (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
2.257 kg, Netzteil: 725 g
Preis
2290 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
87 %
08.2020
Aorus 15G XB
i7-10875H, GeForce RTX 2070 Super Max-Q
2.3 kg25 mm15.6"1920x1080
84 %
08.2020
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
i9-10980HK, GeForce RTX 2070 Super Mobile
2.4 kg24.9 mm15.6"1920x1080
85 %
08.2020
Alienware m15 R3 P87F
i7-10750H, GeForce RTX 2070 Mobile
2.3 kg19.9 mm15.6"1920x1080
04.2020
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
i7-10750H, GeForce RTX 2080 Super Max-Q
2.1 kg18 mm15.6"1920x1080
86 %
05.2020
Razer Blade 15 RZ09-0328
i7-10750H, GeForce RTX 2070 Max-Q
2.1 kg19.9 mm15.6"3840x2160
83 %
12.2019
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
i7-9750H, GeForce RTX 2070 Max-Q
2.1 kg22 mm15.6"1920x1080

Gehäuse - Aorus mit schickem Metallgehäuse

Die leistungsstarke Hardware des Rechners steckt in einem silbergrauen Metallgehäuse, das sowohl optisch als auch haptisch einen hochwertigen Eindruck hinterlassen hat. In Kombination mit dem sehr dünnen Displayrahmen ergibt sich in der Summe ein durchaus attraktives Gerät. Handballenablage und Deckelrückseite sind mit glatten Oberflächen versehen. Einen Akzent setzt das beleuchtete Aorus-Logo auf der Deckelrückseite. Eine Wartungsklappe hat das Notebook nicht zu bieten. Der Akku ist fest verbaut.

Das Notebook zeigt sich gut verarbeitet. Materialüberstände sind nicht zu spüren, und die Spaltmaße passen ebenfalls. Auch die Stabilität stimmt. Die Baseunit kann nur minimal verdreht werden. Etwas stärker ist dies beim Deckel möglich, das Ganze bewegt sich aber völlig im Rahmen. Druck auf die Deckelrückseite führt nicht zu Bildveränderungen. Die Scharniere halten den Deckel fest in Position, wippen aber etwas nach. Eine Ein-Hand-Öffnung des Deckels ist möglich. Der maximale Öffnungswinkel beträgt etwa 135 Grad.

Das Aorus 15 zählt zu den schlanken, leichten Gaming-Notebooks. In Sachen Gewicht liegt es auf Augenhöhe mit dem Vergleichsfeld. Dass es etwas dicker ausfällt als einige Konkurrenten, ist der mechanischen Tastatur geschuldet. 

Größenvergleich

360 mm 275 mm 24.9 mm 2.4 kg356 mm 250 mm 25 mm 2.3 kg359 mm 243 mm 22 mm 2.1 kg360.3 mm 276 mm 19.9 mm 2.3 kg359 mm 255 mm 18 mm 2.1 kg355 mm 235 mm 19.9 mm 2.1 kg

Ausstattung - Thunderbolt 3 an Bord

Das Gaming-Notebook wartet mit einem runden Schnittstellenangebot auf. Alle drei Typ-A-USB-Steckplätze arbeiten nach dem 3.2-Gen-1-Standard. Dazu gesellen sich zwei Videoausgänge (HDMI 2.0, Mini Displayport 1.4), ein Audiokombo-Steckplatz und ein Gigabit-Ethernet-Steckplatz. Gut: Ein Thunderbolt-3-Anschluss ist ebenfalls vorhanden. Somit bestünde die Möglichkeit, umfangreiche Dockinglösungen zu nutzen bzw. eine leistungsfähigere, externe GPU anzustöpseln.

Rechte Seite: 2x USB 3.2 Gen 1 (Typ A), Thunderbolt 3, Speicherkartenleser (SD), Netzanschluss
Rechte Seite: 2x USB 3.2 Gen 1 (Typ A), Thunderbolt 3, Speicherkartenleser (SD), Netzanschluss
Linke Seite: HDMI 2.0, Mini Displayport 1.4, USB 3.2 Gen 1 (Typ A), Audiokombo, Gigabit-Ethernet
Linke Seite: HDMI 2.0, Mini Displayport 1.4, USB 3.2 Gen 1 (Typ A), Audiokombo, Gigabit-Ethernet

SDCardreader

Der verbaute Speicherkartenleser nimmt SD-Karten nicht komplett auf; sie ragen gut 15 mm heraus. Das hier zum Einsatz kommende Modell zählt zu den schnellen Vertretern seiner Art. Beim Kopieren großer Datenblöcke wird eine maximale Transferrate von 248 MB/s erreicht. Die Übertragung von 250 jpg-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von 210 MB/s absolviert. Wir testen Speicherkartenlesegeräte mittels einer Referenzkarte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II). 

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Aorus 15G XB
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
210 MB/s ∼100%
Alienware m15 R3 P87F
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-II)
189.3 MB/s ∼90% -10%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (11.7 - 212, n=297)
93.4 MB/s ∼44% -56%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Aorus 15G XB
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
248 MB/s ∼100%
Alienware m15 R3 P87F
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-II)
225 MB/s ∼91% -9%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (13.4 - 257, n=295)
110 MB/s ∼44% -56%

Kommunikation

Das Killer-WLAN-Modul trägt einen Chip der Firma Intel, der die WLAN-Standards 802.11a/b/g/n/ac/ax unterstützt. Die unter optimalen Bedingungen (keine weiteren WLAN-Geräte in der näheren Umgebung, geringer Abstand zwischen Notebook und Server-PC) ermittelten Übertragungsgeschwindigkeiten fallen hervorragend aus. Drahtgebundene Netzwerkverbindungen wickelt der Killer-E2600-Gigabit-Ethernet-Controller ab. Dieser erledigt seine Aufgaben reibungslos.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Wi-Fi 6 AX201
1522 (1406min - 1631max) MBit/s ∼100% +36%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Killer Wi-Fi 6 AX1650i 160MHz Wireless Network Adapter (201NGW)
1390 MBit/s ∼91% +24%
Alienware m15 R3 P87F
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650w
1375 (1240min - 1425max) MBit/s ∼90% +23%
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
Intel Wireless-AC 9560
1360 MBit/s ∼89% +21%
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Wi-Fi 6 AX201
1238 (1020min - 1354max) MBit/s ∼81% +11%
Aorus 15G XB
Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW)
1120 MBit/s ∼74%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (141 - 1670, n=348)
729 MBit/s ∼48% -35%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Wi-Fi 6 AX201
1622 (1486min - 1748max) MBit/s ∼100% +18%
Aorus 15G XB
Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW)
1370 MBit/s ∼84%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Killer Wi-Fi 6 AX1650i 160MHz Wireless Network Adapter (201NGW)
1340 MBit/s ∼83% -2%
Alienware m15 R3 P87F
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650w
1202 (1013min - 1346max) MBit/s ∼74% -12%
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
Intel Wireless-AC 9560
1140 MBit/s ∼70% -17%
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Wi-Fi 6 AX201
1057 (522min - 1214max) MBit/s ∼65% -23%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (144 - 1645, n=348)
675 MBit/s ∼42% -51%

Webcam

Die Webcam (0,9 MP) findet sich nicht im Displayrahmen, sondern sie steckt in der Baseunit - oberhalb der Tastatur. Sie erzeugt etwas verwaschene Aufnahmen in einer maximalen Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten. Es hapert bei der Farbgenauigkeit. Mit einer Delta-E-2000-Abweichung von knapp 12 wird das Soll (Delta-E kleiner 3) verfehlt.

ColorChecker
24.9 ∆E
12.2 ∆E
13.3 ∆E
8.3 ∆E
12.9 ∆E
2.6 ∆E
12.1 ∆E
23.8 ∆E
12.3 ∆E
15.5 ∆E
4.3 ∆E
8.9 ∆E
29.2 ∆E
8.8 ∆E
13.2 ∆E
9.2 ∆E
11.8 ∆E
7.8 ∆E
2.7 ∆E
9.2 ∆E
10.8 ∆E
10.2 ∆E
9.8 ∆E
10.3 ∆E
ColorChecker Aorus 15G XB: 11.85 ∆E min: 2.61 - max: 29.22 ∆E
ColorChecker
15.4 ∆E
8.4 ∆E
12.2 ∆E
10.1 ∆E
12.9 ∆E
6.2 ∆E
7.4 ∆E
18.7 ∆E
14.8 ∆E
13.1 ∆E
3.8 ∆E
2.3 ∆E
18.4 ∆E
8 ∆E
17.5 ∆E
3.3 ∆E
11.9 ∆E
13.3 ∆E
5.1 ∆E
11.1 ∆E
9.6 ∆E
10.8 ∆E
11.5 ∆E
8.7 ∆E
ColorChecker Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3: 10.61 ∆E min: 2.33 - max: 18.71 ∆E
ColorChecker
5.1 ∆E
11.8 ∆E
11.6 ∆E
4.8 ∆E
10.7 ∆E
12.6 ∆E
8.2 ∆E
7.4 ∆E
13 ∆E
10.1 ∆E
10.5 ∆E
11.5 ∆E
6.1 ∆E
4.6 ∆E
12.2 ∆E
8.2 ∆E
10.6 ∆E
7.9 ∆E
8 ∆E
10.3 ∆E
9.2 ∆E
3 ∆E
9.2 ∆E
12.9 ∆E
ColorChecker Alienware m15 R3 P87F: 9.14 ∆E min: 3.05 - max: 12.97 ∆E
ColorChecker
6.7 ∆E
4.1 ∆E
6.8 ∆E
7.3 ∆E
11 ∆E
11.1 ∆E
8.2 ∆E
6.1 ∆E
10.9 ∆E
11.9 ∆E
9.2 ∆E
7.4 ∆E
8.6 ∆E
12.7 ∆E
10.7 ∆E
6.9 ∆E
13.2 ∆E
6 ∆E
11.2 ∆E
7.5 ∆E
5.1 ∆E
4.3 ∆E
4.5 ∆E
3.6 ∆E
ColorChecker Razer Blade 15 RZ09-0328: 8.13 ∆E min: 3.62 - max: 13.2 ∆E

Zubehör

Dem Notebook liegen die üblichen Dokumente bei: eine Schnellstartanleitung und Garantieinformationen. Darüber hinaus findet sich im Karton ein Wärmeleitpad für eine zweite M.2-SSD.

Wartung

Eine Wartungsklappe hat das Notebook nicht zu bieten. Um an die Innereien zu gelangen, muss die Unterschale demontiert werden. Nach Entfernung aller Schrauben auf der Geräteunterseite kann die Unterschale mit Hilfe eines Fugenglätters oder eines ähnlichen Hilfswerkzeugs abgelöst werden. Sie sitzt nicht übermäßig fest.

Hardware Aorus 15G XB
Hardware Aorus 15G XB

Garantie

Gigabyte gewährt dem Notebook eine zweijährige Garantie. Garantieerweiterungen konnten wir nicht ausfindig machen.

Eingabegeräte - Der Aorus-Computer verfügt über eine mechanische Tastatur

Tastatur

Das Aorus 15 hat eine mechanische Tastatur (samt RGB-Beleuchtung) der Firma Omron an Bord, deren Tasten eine konkave Wölbung besitzen. Sie verfügen über einen angenehmen Hub und weisen einen klar hör- und spürbaren Druckpunkt auf. Während des Tippens gibt die Tastatur nicht nach. Alles in allem liefert Gigabyte hier eine stimmige, gelungene Tastatur.

Touchpad

Das multitouchfähige Clickpad nimmt eine Fläche von etwa 10,6 x 7,1 cm in Beschlag. Somit steht viel Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die glatte Oberfläche des Pads macht den Fingern das Gleiten leicht. Das Pad reagiert auch in den Ecken auf Eingaben. Eine Ausnahme stellt die linke, obere Ecke dar. Hier wurde ein Fingerabdruckleser eingesetzt.

Eingabegeräte Aorus 15G XB
Eingabegeräte Aorus 15G XB

Display - 240-Hz-IGZO

Das matte 15,6-Zoll-Display arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Kontrast (880:1) und Helligkeit (248 cd/m²) fallen zu gering aus. Ein Notebook der hier vorliegenden Preisklasse muss mehr bieten. Wir sehen Werte jenseits von 1000:1 bzw. 300 cd/m² als gut an. Die Reaktionszeiten des 240-Hz-Panels gehen in Ordnung.

Leider zeigt der Bildschirm bei Helligkeitsstufen von 24 Prozent und darunter ein Flackern mit einer Frequenz von 23.580 Hz. Aufgrund der hohen Frequenz sollten auch empfindliche Personen von Kopfschmerzen und/oder Augenproblemen verschont bleiben.

243
cd/m²
248
cd/m²
243
cd/m²
258
cd/m²
264
cd/m²
250
cd/m²
241
cd/m²
236
cd/m²
252
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Sharp LQ156M1JW03
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 264 cd/m² Durchschnitt: 248.3 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 264 cd/m²
Kontrast: 880:1 (Schwarzwert: 0.3 cd/m²)
ΔE Color 1.21 | 0.6-29.43 Ø5.8, calibrated: 0.92
ΔE Greyscale 1.6 | 0.64-98 Ø6
90% sRGB (Argyll 3D) 68% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.192
Aorus 15G XB
Sharp LQ156M1JW03, IGZO, 1920x1080, 15.6
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
AU Optronics B156HAN12.0, IPS, 1920x1080, 15.6
Alienware m15 R3 P87F
AU Optronics B156HAN, IPS, 1920x1080, 15.6
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
AUO B156HAN12.0 (AUO7A8C), IPS, 1920x1080, 15.6
Razer Blade 15 RZ09-0328
Samsung SDCA029, AMOLED, 3840x2160, 15.6
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
NV156FHM-N4G (BOE084D), IPS, 1920x1080, 15.6
Response Times
14%
40%
9%
20%
17%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
16 (8.4, 7.6)
14.4 (6.8, 7.6)
10%
4 (1.6, 2.4)
75%
14.4 (7.2, 7.2)
10%
2.7 (1.2, 1.5)
83%
9.6 (4.8, 4.8)
40%
Response Time Black / White *
11.2 (6.8, 4.4)
9.2 (4.8, 4.4)
18%
10.8 (5.2, 5.6)
4%
10.4 (5.2, 5.2)
7%
2.6 (1.1, 1.5)
77%
12 (6.8, 5.2)
-7%
PWM Frequency
23580 (24)
59.52 (100)
-100%
Bildschirm
-0%
-28%
-51%
-48%
-38%
Helligkeit Bildmitte
264
307.2
16%
326.7
24%
320
21%
366.7
39%
313
19%
Brightness
248
301
21%
316
27%
318
28%
371
50%
295
19%
Brightness Distribution
89
91
2%
87
-2%
88
-1%
91
2%
89
0%
Schwarzwert *
0.3
0.21
30%
0.33
-10%
0.24
20%
0.3
-0%
Kontrast
880
1463
66%
990
13%
1333
51%
1043
19%
DeltaE Colorchecker *
1.21
1.85
-53%
2.4
-98%
4.03
-233%
5.21
-331%
3.33
-175%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
3.07
3.92
-28%
6.06
-97%
8.43
-175%
7.92
-158%
6.25
-104%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
0.92
1.26
-37%
1.51
-64%
0.98
-7%
1.77
-92%
DeltaE Graustufen *
1.6
2
-25%
3.2
-100%
5.94
-271%
2
-25%
3.1
-94%
Gamma
2.192 100%
2.15 102%
2.13 103%
2.42 91%
2.17 101%
2.51 88%
CCT
6340 103%
6479 100%
7129 91%
6751 96%
6514 100%
6930 94%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
68
65
-4%
63.7
-6%
66
-3%
86.6
27%
59
-13%
Color Space (Percent of sRGB)
90
99.7
11%
99.2
10%
99
10%
100
11%
90
0%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
7% / 2%
6% / -17%
-21% / -42%
-14% / -30%
-11% / -30%

* ... kleinere Werte sind besser

Der Bildschirm verfügt über eine X-Rite-Pantone-Zertifizierung, welche eine sehr natürliche Farbdarstellung gewährleistet. Schon im Auslieferungszustand erfüllt das Display mit einer Delta-E-2000-Farbabweichung von 1,21 das Soll (Delta-E kleiner 3). Unter einem Blaustich leidet es nicht. Mittels einer Kalibrierung können noch Verbesserungen erreicht werden. So sinkt die Farbabweichung auf 0,92 und die Graustufen werden ausgewogener dargestellt. Die Farbräume AdobeRGB (68 Prozent) und sRGB (90 Prozent) werden nicht vollständig abgebildet.

CalMAN: Graustufen
CalMAN: Graustufen
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
Aorus 15G XB vs. sRGB (90 %)
Aorus 15G XB vs. sRGB (90 %)
Subpixel
Subpixel
Aorus 15G XB vs. AdobeRGB (68 %)
Aorus 15G XB vs. AdobeRGB (68 %)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
11.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 6.8 ms steigend
↘ 4.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 14 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
16 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 8.4 ms steigend
↘ 7.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 12 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.8 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 23580 Hz ≤ 24 % Helligkeit

Das Display flackert mit 23580 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 24 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 23580 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17685 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Gigabyte stattet das Aorus 15 mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel aus. Somit ist der Bildschirm aus jeder Position heraus ablesbar. Für den Einsatz im Freien ist das Notebook nicht wirklich vorgesehen. Im Freien ist ein Ablesen des Displays nur möglich, wenn die Sonne nicht allzu hell strahlt. 

Das Aorus 15 im Freien (fotografiert bei strahlendem Sonnenschein)
Das Aorus 15 im Freien (fotografiert bei strahlendem Sonnenschein)
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung - Core i7 mit guter Leistungsentfaltung

Gigabyte hat mit dem Aorus 15G XB ein 15,6-Zoll-Gaming-Notebook im Sortiment, das jedes aktuelle Spiel flüssig auf den Bildschirm bringt. Für unser Testgerät müssen etwa 2.300 Euro auf den Tisch gelegt werden. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
HWInfo
HWInfo
 

Testbedingungen

Das vorinstallierte Aorus Control Center bietet u. a. die Möglichkeit, ein Energieprofil festzulegen. Wir nutzen hier die Option "Auto" (mit aktiver AI-Funktion). In der Folge wählt das Control Center die passenden Einstellungen selbst. Lediglich zur Durchführung unserer Laufzeittests verwenden wir die Windowseigenen Energieprofile.

Prozessor

Der verbaute Core-i7-10875H-Achtkernprozessor entstammt Intels Comet-Lake-Generation. Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,3 GHz. Per Turbo kann der Takt auf 4,3 GHz (acht Kerne) bis 5,1 GHz (ein Kern) gesteigert werden. Hyperthreading (zwei Threads pro Kern) wird unterstützt.

Den Multi-Thread-Test des Cinebench-R15-Benchmarks bearbeitet der Prozessor für einige Sekunden mit 4,2 bis 4,3 GHz. Dann sinkt der Takt auf 3,4 bis 3,6 GHz. Der Single-Thread-Test wird mit 4,5 bis 4,9 GHz durchlaufen. Im Akkubetrieb liegen die Geschwindigkeiten bei 1,8 GHz (Multi- und Single-Thread).

Singlecore-Rendering
Singlecore-Rendering
Multicore-Rendering
Multicore-Rendering
GPU-Belastung
GPU-Belastung

Ob der CPU-Turbo im Netzbetrieb dauerhaft genutzt wird, überprüfen wir, indem wir den Multi-Thread-Test des Cinebench-R15-Benchmarks für mindestens 30 Minuten in einer Schleife laufen lassen. Die Resultate fallen vom ersten zum dritten Durchlauf hin ab und verbleiben dann auf konstanter Höhe. Der Turbo kommt auf recht hohem Niveau zum Einsatz.

05010015020025030035040045050055060065070075080085090095010001050110011501200125013001350140014501500155016001650170017501800Tooltip
Aorus 15G XB Intel Core i7-10875H, Intel Core i7-10875H: Ø1613 (1597.32-1826.4)
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS Intel Core i9-10980HK, Intel Core i9-10980HK: Ø1622 (1604.75-1733.1)
Alienware m15 R3 P87F Intel Core i7-10750H, Intel Core i7-10750H: Ø1338 (1320.39-1347.39)
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3 Intel Core i7-10750H, Intel Core i7-10750H: Ø1213 (1201.27-1287.87)
Razer Blade 15 RZ09-0328 Intel Core i7-10750H, Intel Core i7-10750H: Ø1069 (1047.18-1166.18)
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19 Intel Core i7-9750H, Intel Core i7-9750H: Ø1002 (974.71-1181)
CPU-Taktraten während der Ausführung der CB15-Schleife
CPU-Taktraten während der Ausführung der CB15-Schleife
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
133.88 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1826 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
202 Points
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Core i9-10980HK
211 Points ∼100% +4%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
202 Points ∼96%
Alienware m15 R3 P87F
Intel Core i7-10750H
201 Points ∼95% 0%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
193 Points ∼91% -4%
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
Intel Core i7-9750H
192 Points ∼91% -5%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Intel Core i7-10750H
190 Points ∼90% -6%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (77 - 219, n=610)
161 Points ∼76% -20%
CPU Multi 64Bit
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
1826 Points ∼100%
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Core i9-10980HK
1733 (1604.75min - 1733.1max) Points ∼95% -5%
Alienware m15 R3 P87F
Intel Core i7-10750H
1347 (1320.39min - 1347.39max) Points ∼74% -26%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Intel Core i7-10750H
1288 (1201.27min - 1287.87max) Points ∼71% -29%
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
Intel Core i7-9750H
1181 Points ∼65% -35%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
1166 (1047.18min - 1166.18max) Points ∼64% -36%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (196 - 2804, n=614)
916 Points ∼50% -50%
Blender 2.79 - BMW27 CPU
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
423 Seconds * ∼100% -49%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (179 - 901, n=76)
388 Seconds * ∼92% -37%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Intel Core i7-10750H
368 Seconds * ∼87% -30%
Alienware m15 R3 P87F
Intel Core i7-10750H
326 Seconds * ∼77% -15%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
284 Seconds * ∼67%
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Core i9-10980HK
279 Seconds * ∼66% +2%
7-Zip 18.03
7z b 4
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Core i9-10980HK
47806 MIPS ∼100% +3%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
46426 MIPS ∼97%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (3034 - 75612, n=77)
37005 MIPS ∼77% -20%
Alienware m15 R3 P87F
Intel Core i7-10750H
35346 MIPS ∼74% -24%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Intel Core i7-10750H
35130 MIPS ∼73% -24%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
29009 MIPS ∼61% -38%
7z b 4 -mmt1
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Core i9-10980HK
5525 MIPS ∼100% +4%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
5319 MIPS ∼96%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
5051 MIPS ∼91% -5%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Intel Core i7-10750H
5015 MIPS ∼91% -6%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2480 - 5674, n=77)
4876 MIPS ∼88% -8%
Alienware m15 R3 P87F
Intel Core i7-10750H
4504 MIPS ∼82% -15%
Cinebench R20
CPU (Single Core)
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Core i9-10980HK
490 Points ∼100% +2%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
482 Points ∼98%
Alienware m15 R3 P87F
Intel Core i7-10750H
479 Points ∼98% -1%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
470 Points ∼96% -2%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Intel Core i7-10750H
468 Points ∼96% -3%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (340 - 511, n=122)
449 Points ∼92% -7%
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
Intel Core i7-9750H
434 Points ∼89% -10%
CPU (Multi Core)
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Core i9-10980HK
3871 Points ∼100% +4%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
3723 Points ∼96%
Alienware m15 R3 P87F
Intel Core i7-10750H
3299 Points ∼85% -11%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (1530 - 6321, n=123)
2968 Points ∼77% -20%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Intel Core i7-10750H
2932 Points ∼76% -21%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
2600 Points ∼67% -30%
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
Intel Core i7-9750H
2384 Points ∼62% -36%
Geekbench 5.1 / 5.2
64 Bit Multi-Core Score
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Core i9-10980HK
8586 Points ∼100% +5%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
8190 Points ∼95%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (3448 - 10190, n=60)
6602 Points ∼77% -19%
Alienware m15 R3 P87F
Intel Core i7-10750H
6380 Points ∼74% -22%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Intel Core i7-10750H
6216 Points ∼72% -24%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
5242 Points ∼61% -36%
64 Bit Single-Core Score
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Core i9-10980HK
1368 Points ∼100% +7%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
1281 Points ∼94%
Alienware m15 R3 P87F
Intel Core i7-10750H
1269 Points ∼93% -1%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Intel Core i7-10750H
1233 Points ∼90% -4%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (874 - 1401, n=60)
1217 Points ∼89% -5%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
1114 Points ∼81% -13%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - 4k Preset
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Core i9-10980HK
13 fps ∼100% +2%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
12.8 fps ∼98%
Alienware m15 R3 P87F
Intel Core i7-10750H
11.1 fps ∼85% -13%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Intel Core i7-10750H
10.1 fps ∼78% -21%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (1.7 - 18.9, n=76)
10.1 fps ∼78% -21%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
8.074 fps ∼62% -37%
LibreOffice - 20 Documents To PDF
Alienware m15 R3 P87F
Intel Core i7-10750H
60.1 s ∼100% +8%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (23.9 - 95.8, n=53)
57.1 s ∼95% +2%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
55.78 s ∼93%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
53.2 s ∼89% -5%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Intel Core i7-10750H
52.1 s ∼87% -7%
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Core i9-10980HK
48.4 s ∼81% -13%
R Benchmark 2.5 - Overall mean
Alienware m15 R3 P87F
Intel Core i7-10750H
0.708 sec * ∼100% -21%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (0.546 - 0.761, n=57)
0.613 sec * ∼87% -5%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Intel Core i7-10750H
0.606 sec * ∼86% -3%
Aorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
0.586 sec * ∼83%
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
Intel Core i9-10980HK
0.565 sec * ∼80% +4%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig. Problemen sind wir nicht begegnet. Das Notebook verfügt über genug Rechenleistung für alle gängigen Anwendungsbereiche. Gaming, Videoschnitt, Bildbearbeitung stellen für das Gerät keine großen Herausforderungen dar.

Zwei Arbeitsspeicherbänke sind vorhanden. Der Speicher arbeitet im Dual-Channel-Modus.
Zwei Arbeitsspeicherbänke sind vorhanden. Der Speicher arbeitet im Dual-Channel-Modus.
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4719 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
4518 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
6081 Punkte
Hilfe
PCMark 10 - Score
Alienware m15 R3 P87F
GeForce RTX 2070 Mobile, i7-10750H, 2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0)
6255 Points ∼100% +16%
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK, 2x Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8 (RAID 0)
6236 Points ∼100% +16%
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-9750H, Seagate FireCuda 510 SSD ZP1000GM30001
5522 Points ∼88% +2%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10750H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5484 Points ∼88% +2%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5393 Points ∼86%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2603 - 7511, n=294)
5324 Points ∼85% -1%
Razer Blade 15 RZ09-0328
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10750H, Lite-On CA5-8D512
5244 Points ∼84% -3%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK, 2x Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8 (RAID 0)
6456 Points ∼100% +6%
Alienware m15 R3 P87F
GeForce RTX 2070 Mobile, i7-10750H, 2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0)
6224 Points ∼96% +2%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
6081 Points ∼94%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2484 - 6825, n=450)
5117 Points ∼79% -16%
Razer Blade 15 RZ09-0328
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10750H, Lite-On CA5-8D512
4705 Points ∼73% -23%
Home Score Accelerated v2
Alienware m15 R3 P87F
GeForce RTX 2070 Mobile, i7-10750H, 2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0)
5702 Points ∼100% +21%
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK, 2x Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8 (RAID 0)
5020 Points ∼88% +6%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
4719 Points ∼83%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2554 - 6093, n=467)
4295 Points ∼75% -9%
Razer Blade 15 RZ09-0328
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10750H, Lite-On CA5-8D512
3696 Points ∼65% -22%

DPC-Latenzen

In unserem standardisierten Latency-Monitor-Test (Websurfen, 4K-Videowiedergabe, Prime95 High-Load) konnten wir Auffälligkeiten bei den DPC-Latenzen beobachten. Das System scheint für Video- und Audiobearbeitung in Echtzeit nicht geeignet zu sein.

Latency Monitor
Latency Monitor
Latency Monitor
Latency Monitor
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10750H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
6243.8 μs * ∼100% -164%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
2364.3 μs * ∼38%
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK, 2x Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8 (RAID 0)
1474.8 μs * ∼24% +38%
Alienware m15 R3 P87F
GeForce RTX 2070 Mobile, i7-10750H, 2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0)
1206.3 μs * ∼19% +49%
Razer Blade 15 RZ09-0328
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10750H, Lite-On CA5-8D512
905.1 μs * ∼14% +62%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient eine NVMe-SSD (M.2-2280) aus dem Hause Samsung, die 512 GB Speicherplatz bietet. Die Transferraten fallen sehr gut aus. Das Notebook bietet noch Platz für eine zweite M.2-2280-SSD. Hierbei kann es sich um ein NVMe- oder SATA-Modell handeln.

Eine NVMe-SSD dient als Systemlaufwerk
Eine NVMe-SSD dient als Systemlaufwerk
Eine zweite M.2-SSD (NVMe oder SATA) könnte eingebaut werden
Eine zweite M.2-SSD (NVMe oder SATA) könnte eingebaut werden
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3360 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2978 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 557.2 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 499 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1297 MB/s
CDM 5 Write Seq: 2617 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 44.37 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 121.6 MB/s
Aorus 15G XB
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
2x Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8 (RAID 0)
Alienware m15 R3 P87F
2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0)
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
Razer Blade 15 RZ09-0328
Lite-On CA5-8D512
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
Seagate FireCuda 510 SSD ZP1000GM30001
CrystalDiskMark 5.2 / 6
4%
-3%
9%
6%
-14%
Write 4K
121.6
128.4
6%
67.32
-45%
131.7
8%
118.7
-2%
108.7
-11%
Read 4K
44.37
53.68
21%
41.47
-7%
47.34
7%
52.4
18%
41.4
-7%
Write Seq
2617
1875
-28%
2239
-14%
2884
10%
2247
-14%
1083
-59%
Read Seq
1297
2315
78%
2112
63%
2303
78%
2234
72%
917.2
-29%
Write 4K Q32T1
499
427.2
-14%
488.9
-2%
423.9
-15%
514.9
3%
468.5
-6%
Read 4K Q32T1
557.2
440.7
-21%
556.7
0%
487.7
-12%
583.8
5%
529.6
-5%
Write Seq Q32T1
2978
2793
-6%
2654
-11%
2822
-5%
2235
-25%
3057
3%
Read Seq Q32T1
3360
3101
-8%
3137
-7%
3478
4%
3171
-6%
3422
2%
AS SSD
-8%
-78%
2%
-23%
15%
Copy Game MB/s
1041.9
1684.01
62%
1492.7
43%
1037.41
0%
Copy Program MB/s
527.83
751.43
42%
668.95
27%
678.61
29%
Copy ISO MB/s
1532.6
3474.48
127%
1684.53
10%
2474.39
61%
Score Total
4685
3510
-25%
3968
-15%
4677
0%
3037
-35%
5738
22%
Score Write
2344
1615
-31%
1565
-33%
2367
1%
1351
-42%
2818
20%
Score Read
1513
1264
-16%
1580
4%
1529
1%
1105
-27%
1922
27%
Access Time Write *
0.034
0.109
-221%
0.388
-1041%
0.038
-12%
0.111
-226%
0.028
18%
Access Time Read *
0.063
0.044
30%
0.062
2%
0.065
-3%
0.052
17%
0.066
-5%
4K-64 Write
1961.92
1350.51
-31%
1270.68
-35%
2007.16
2%
1041.26
-47%
2441.88
24%
4K-64 Read
1284.1
1015.73
-21%
1334.41
4%
1205.16
-6%
855.64
-33%
1636.75
27%
4K Write
109.27
120.14
10%
62.93
-42%
98.89
-9%
101.08
-7%
118.61
9%
4K Read
49.67
50.29
1%
39.72
-20%
47.55
-4%
47.71
-4%
50.99
3%
Seq Write
2724.02
1444.37
-47%
2315.59
-15%
2612.8
-4%
2090.14
-23%
2574.62
-5%
Seq Read
1794.68
1981.74
10%
2058.19
15%
2766.61
54%
2020.65
13%
2341.48
30%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-2% / -4%
-41% / -51%
6% / 5%
-9% / -12%
1% / 3%

* ... kleinere Werte sind besser

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

050100150200250300350400450500550600650700750800850900950100010501100115012001250130013501400145015001550160016501700175018001850190019502000205021002150220022502300235024002450250025502600265027002750280028502900295030003050310031503200Tooltip
Aorus 15G XB GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ: Ø2478 (1855.35-2532.1)
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK, 2x Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8 (RAID 0): Ø3070 (2808.51-3091.2)
Alienware m15 R3 P87F GeForce RTX 2070 Mobile, i7-10750H, 2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0): Ø1144 (833.2-2345.38)
Razer Blade 15 RZ09-0328 GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10750H, Lite-On CA5-8D512: Ø2998 (2139.1-3218.92)

Grafikkarte

Gigabyte stattet das Aorus 15 mit einem GeForce-RTX-2070-Super-Max-Q-Grafikkern aus. Diese DirectX-12-GPU entstammt Nvidias Turing-Architektur. Nvidia sieht für die GPU ein Geschwindigkeitsniveau zwischen 930 MHz (Basis) und 1.155 MHz (Boost) vor.

Höhere Geschwindigkeiten sind machbar, wenn die GPU eine festgelegte Temperatur- und/oder Energieschwelle nicht erreicht. So registrieren wir ein Maximum von 1.869 MHz. Der Witcher-3-Test wird mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 1.365 MHz durchlaufen. Die GPU kann auf schnellen GDDR6-Grafikspeicher (8.192 MB) zurückgreifen.

Die Resultate in den 3D-Mark-Benchmarks bewegen sich auf einem normalen Niveau für den Grafikkern. Die im Prozessor integrierte UHD-Graphics-630-GPU ist aktiv und das Notebook arbeitet mit Nvidias Umschaltgrafiklösung Optimus.

3D Mark 11 (Netzbetrieb)
3D Mark 11 (Netzbetrieb)
3D Mark 11 (Akkubetrieb)
3D Mark 11 (Akkubetrieb)
3DMark 11 Performance
23892 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
49906 Punkte
3DMark Fire Strike Score
18883 Punkte
3DMark Time Spy Score
7590 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
30568 Points ∼100% +10%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Max-Q
30456 Points ∼100% +10%
Aorus 15G XB
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
27715 Points ∼91%
Alienware m15 R3 P87F
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
26160 Points ∼86% -6%
Razer Blade 15 RZ09-0328
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
23326 Points ∼76% -16%
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
21861 Points ∼72% -21%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (513 - 50983, n=708)
14640 Points ∼48% -47%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
8389 Points ∼100% +14%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Max-Q
8379 Points ∼100% +14%
Alienware m15 R3 P87F
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
7910 Points ∼94% +8%
Aorus 15G XB
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
7343 Points ∼88%
Razer Blade 15 RZ09-0328
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
6722 Points ∼80% -8%
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
6387 Points ∼76% -13%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (368 - 13013, n=244)
5979 Points ∼71% -19%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Max-Q
22326 Points ∼100% +6%
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
22183 Points ∼99% +5%
Aorus 15G XB
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
21150 Points ∼95%
Alienware m15 R3 P87F
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
20712 Points ∼93% -2%
Razer Blade 15 RZ09-0328
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
18166 Points ∼81% -14%
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
17419 Points ∼78% -18%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (385 - 40636, n=630)
12174 Points ∼55% -42%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Alienware m15 R3 P87F
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
133502 Points ∼100% +5%
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
130740 Points ∼98% +3%
Aorus 15G XB
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
126747 Points ∼95%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Max-Q
125664 Points ∼94% -1%
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
114009 Points ∼85% -10%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (5761 - 184578, n=607)
71546 Points ∼54% -44%
Razer Blade 15 RZ09-0328
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
59017 Points ∼44% -53%

Gaming Performance

Das Aorus XB bringt alle aktuellen Spiele flüssig auf den Bildschirm. Dabei können in der Regel FHD-Auflösung und maximale Qualitätseinstellungen gewählt werden. Mit Auflösungen jenseits von Full-HD (hierfür müsste ein entsprechender Monitor angeschlossen werden) wird die GPU ebenfalls fertig. Allerdings sollten die Qualitätseinstellungen reduziert werden - insbesondere auf 4k-Niveau.

The Witcher 3 - 1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK
85.7 (80min - 91max) fps ∼61% +14%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10750H
83.4 (67min) fps ∼59% +10%
Alienware m15 R3 P87F
GeForce RTX 2070 Mobile, i7-10750H
81 (77min - 86max) fps ∼57% +7%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H
75.5 (63min) fps ∼54%
Razer Blade 15 RZ09-0328
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10750H
61.9 (58min - 69max) fps ∼44% -18%
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-9750H
60.4 (49min) fps ∼43% -20%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (12.6 - 115, n=404)
53.3 fps ∼38% -29%
BioShock Infinite - 1920x1080 Ultra Preset, DX11 (DDOF)
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H
166.5 fps ∼63%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (9.7 - 266, n=384)
102 fps ∼38% -39%
Shadow of the Tomb Raider - 1920x1080 Highest Preset AA:T
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK
104 fps ∼63% +8%
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10750H
97 (75min) fps ∼59% +1%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H
96 fps ∼58%
Alienware m15 R3 P87F
GeForce RTX 2070 Mobile, i7-10750H
93 fps ∼56% -3%
Razer Blade 15 RZ09-0328
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10750H
85 fps ∼52% -11%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (23 - 124, n=102)
74.5 fps ∼45% -22%
Call of Duty Modern Warfare 2019 - 1920x1080 Maximum Settings AA:T2X Filmic SM
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10750H
107 (72min) fps ∼63% +27%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H
84.2 fps ∼50%
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-9750H
83.2 (65min) fps ∼49% -1%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (17.3 - 136, n=27)
74.6 fps ∼44% -11%
Doom Eternal - 1920x1080 Ultra Preset
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10750H
147 (94min) fps ∼52% +13%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (25.9 - 191, n=27)
133 fps ∼47% +2%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H
130.2 fps ∼46%
Red Dead Redemption 2 - 1920x1080 Maximum Settings
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10750H
43.7 (28min) fps ∼40% +11%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H
39.4 fps ∼36%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (18.6 - 56.8, n=25)
37.4 fps ∼34% -5%

Um zu überprüfen, ob die Bildwiederholraten auch über einen längeren Zeitraum weitgehend konstant bleiben, lassen wir das Spiel "The Witcher 3" für etwa 60 Minuten mit Full-HD-Auflösung und maximalen Qualitätseinstellungen laufen. Der vom Spieler verkörperte Charakter wird dabei über den gesamten Zeitraum nicht bewegt. Ein Einbruch der Bildwiederholraten ist nicht festzustellen.

05101520253035404550556065707580859095100Tooltip
Alienware m15 R3 P87F GeForce RTX 2070 Mobile, i7-10750H, 2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0); FPS: Ø70.8 (65-79)
Aorus 15G XB GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ: Ø73.9 (68-80)
Asus ROG Strix Scar 15 G532LWS GeForce RTX 2070 Super Mobile, i9-10980HK, 2x Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8 (RAID 0): Ø76.5 (71-83)
Acer Predator Triton 500 PT515-52-70N3 GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10750H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ: Ø84.4 (72-91)
Razer Blade 15 RZ09-0328 GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10750H, Lite-On CA5-8D512: Ø62.4 (55-69)
Schenker XMG Neo 15 XNE15M19 GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-9750H, Seagate FireCuda 510 SSD ZP1000GM30001: Ø60.8 (55-68)
GPU-Messwerte während des Witcher-3-Tests
GPU-Messwerte während des Witcher-3-Tests
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 420.2 359.5 329.8 166.5 fps
The Witcher 3 (2015) 323.7 232 136.2 75.5 fps
Shadow of the Tomb Raider (2018) 133 112 106 96 fps
Total War: Three Kingdoms (2019) 255.2 122.8 77.6 54.8 fps
Call of Duty Modern Warfare 2019 (2019) 160.9 116.2 97.8 84.2 fps
Star Wars Jedi Fallen Order (2019) 108 98.2 92.1 fps
Red Dead Redemption 2 (2019) 132.8 86.6 60.2 39.4 fps
Doom Eternal (2020) 232.3 152 135.1 130.2 fps
Gears Tactics (2020) 272.4 165.8 109.2 79 fps
F1 2020 (2020) 258 163 145 104 fps
Death Stranding (2020) 164.3 114.5 104.3 101.8 fps

Emissionen - Laut und warm unter Last

Geräuschemissionen

Die beiden Lüfter stehen im Leerlauf in der Regel nicht still. Somit hat man es mit einem permanenten Lüfterrauschen zu tun, das auszuhalten ist. Nichtsdestotrotz: Leerlauf-Schalldruckpegel von bis zu 38 dB(A) sind recht hoch. Unter Last drehen die Lüfter richtig auf. So registrieren wir maximale Pegel von 54 dB(A) (Stresstest) bzw. 50 dB(A) (Witcher-3-Test). Ohne ein Headset macht Gaming hier keinen Spass.

Lautstärkediagramm

Idle
32 / 34 / 38 dB(A)
Last
48 / 54 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Earthworks M23R, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 25 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher Mids