Notebookcheck

Intel Comet Lake-H Core i7-10875H Performance-Vergleich: Vorteile bei der Single-Core-Performance werden durch die Multi-Core-Fähigkeiten von AMDs Ryzen 9 4900HS ausgeglichen

Intels Core i7-10875H bringt nur geringfügige Verbesserungen gegenüber dem Core i9-9880H der 9. Generation mit sich.
Intels Core i7-10875H bringt nur geringfügige Verbesserungen gegenüber dem Core i9-9880H der 9. Generation mit sich.
Unsere ersten Benchmarks des Comet-Lake-H-Prozessor Core i7-10875H der 10. Generation, verbaut in Gigabytes Aero-17-HDR-XB-Laptop, sind da. Sie deuten darauf hin, dass Comet Lake-H am besten für all jene geeignet ist, die maximale Taktraten für Spiele benötigen oder einen Workflow haben, der von kurzzeitigen möglichst hohen Turbo-Boost-Frequenzen profitiert. Alle anderen sind dagegen mit AMDs Ryzen 9 4900HS besser bedient.
Vaidyanathan Subramaniam, Andrea Grüblinger (übersetzt von Finn D. Boerne), 🇺🇸 🇷🇺

Laptops mit CPUs aus Intels 10. Generation Comet-Lake-H-Familie sind jetzt endlich verfügbar und eine nicht unerhebliche Anzahl an Testsamples hat es in unsere Testlabore geschafft. Zuvor hatten wir bereits exklusiv erste Benchmarks eines Comet Lake-H veröffentlicht, die uns aus industrienahen Quellen zugetragen wurden. Diese zeigten, dass Intel gegenüber AMDs Ryzen-4000-H-Serie weiterhin einen geringen, aber dennoch messbaren Vorsprung bei der Single-Core-Performance aufrechterhalten konnte.

Dank der nun verfügbaren Testgeräte konnten wir uns einen eigenen Eindruck des Core i7-10875H, der in Gigabytes Aero 17 HDR XB steckt, verschaffen. Unser vollständiger Testbericht des Laptops folgt in Kürze, hier aber schon mal ein paar Informationen wie sich der Core i7-10875H gegenüber seinen Vorgängern der 9. Generation sowie AMDs Renoir Ryzen 4000 schlägt.

Core i7-10875H – Cinebench R15 und R20

Im populären Cinebench-R15-Benchmark konnte sich der Core i7-10875H im Gigabyte Aero 17 HDR XB gegenüber dem Core i9-9980HK und dem Core i9-9880H im Single-Core-Test einen Vorsprung von 7 % und 11 % erarbeiten. Im direkten Vergleich zwischen dem Aero 15 Studio XB und dem Aero 17 HDR XB konnten wir feststellen, dass die erzielten Ergebnisse im Single-Core-Test fast gleichauf liegen und sich im Multi-Core-Test bestenfalls um 5 % unterscheiden. Dies deutet darauf hin, dass das größere 17-Zoll-Gehäuse keinen nennenswerten Einfluss auf die Performance des Systems hat. Die Ergebnisse der vollständigen Cinebench-Schleife müssen noch bis zum endgültigen Testbericht warten. Durchaus möglich, dass das größere Gehäuse bei langanhaltender Last doch Vorteile bietet.

Vergleicht man den Core i7-10875H mit dem AMD Ryzen 9 4900HS, wie er im Asus Zephyrus G14 steckt, liegt letzterer im Single-Core-Benchmark des Cinebench R15 um rund 9 % zurück. Verglichen mit dem Core i9-9880H war der Unterschied aber faktisch nicht vorhanden. Für AMD stellt dies einen gewaltigen Sprung bei der Single-Core-Performance dar. In Kombination mit dem nicht unerheblichen Vorsprung bei der Multi-Core-Performance könnte es durchaus darin resultieren, dass das Segment der Gaming-Laptops nicht mehr länger exklusiv Intel vorbehalten bleibt.

Im Cinebench-15-Multi-Core-Benchmark liegt der Ryzen 9 4900HS gleichauf zum Core i9-9900K. Sowohl der Ryzen 9 4900HS als auch der Ryzen 7 4800H liegen um 11 % und 10 % vor Intels jüngstem Core i7-10875H. Der Unterschied ist also durchaus signifikant und wer nicht unbedingt den extra Boost für zusätzliche Framerates oder kürzere Reaktionszeit benötigt dürfte mit dem Ryzen 9 4900HS laut diesem Benchmark besser bedient sein.

Im Single-Core-Benchmark des Cinebench R20 liegen die Kontrahenten so nah beieinander, dass es faktisch keinen Unterschied mehr gibt zwischen dem Core i7-10875H und dem Ryzen 9 4900HS. Im Multi-Core-Test ist der Unterschied dagegen gewaltig. Hier liegen Ryzen 9 4900HS und Ryzen 7 4800H um 25 % und 22 % vor Intels Core i7-10875H.

Core i7-10875H im Vergleich mit der Konkurrenz – weitere CPU-Benchmarks

In Tests wie Blender stellte sich Intels Core i9-9880H, wie er beispielsweise in Apples MacBook Pro 16 steckt, als schneller heraus als der neuere Core i7-10875H und übertraf diesen um 7 %, was in etwa auch dem Unterschied zum Ryzen 9 4900HS entspricht. Im Single-Core-Test von 7-Zip liegt der Core i7-10875H um gute 17 % vor dem Ryzen 9 4900HS, der diesen Vorsprung im Multi-Core-Test aber wieder aufholt. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch in Cinebench 4. In WinRAR liegt Intels CPU in allen Tests vorne, in den TrueCrypt-Tests dagegen AMDs Ryzen. In 3DMark Fire Strike Physics liegt wiederum AMD vorne, der Unterschied ist allerdings gering.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Gigabyte Aero 15 Studio XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H
212 Points ∼100%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
211 Points ∼100%
Schenker XMG Ultra 17 Turing
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9900K, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
207 Points ∼98%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (190 - 214, n=25)
203 Points ∼96%
Gigabyte Aero 17 XA RP77
GeForce RTX 2070 Max-Q, i9-9980HK, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
201 Points ∼95%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (181 - 215, n=13)
199 Points ∼94%
HP Omen 17-cb0020ng
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
197 Points ∼93%
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
193 Points ∼91%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
193 Points ∼91%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (181 - 198, n=10)
190 Points ∼90%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
184 Points ∼87%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
184 Points ∼87%
Asus Strix Scar III G531GW
GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9880H, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
183 Points ∼86%
CPU Multi 64Bit
Schenker XMG Ultra 17 Turing
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9900K, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
1944 Points ∼100%
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
1863 Points ∼96%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
1863 Points ∼96%
ASUS TUF Gaming A15 FX506IV
GeForce RTX 2060 Mobile, R7 4800H
1837 Points ∼94%
Asus TUF Gaming A15 FA506UI
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, R7 4800H
1820 Points ∼94%
Gigabyte Aero 15 Studio XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H
1748 Points ∼90%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
1671 (1548.11min - 1671.4max) Points ∼86%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (1327 - 1930, n=14)
1656 Points ∼85%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (1111 - 1833, n=25)
1571 Points ∼81%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (1317 - 1721, n=10)
1505 Points ∼77%
Gigabyte Aero 17 XA RP77
GeForce RTX 2070 Max-Q, i9-9980HK, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
1481 Points ∼76%
HP Omen 17-cb0020ng
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
1450 Points ∼75%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
1435 (1401min - 1435max) Points ∼74%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
1362 (1268.87min - 1362.31max) Points ∼70%
Asus Strix Scar III G531GW
GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9880H, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
1401 Points ∼72%
Cinebench R20
CPU (Single Core)
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
499 Points ∼100%
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
495 Points ∼99%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
495 Points ∼99%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (461 - 511, n=19)
488 Points ∼98%
Gigabyte Aero 17 XA RP77
GeForce RTX 2070 Max-Q, i9-9980HK, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
487 Points ∼98%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (445 - 505, n=9)
476 Points ∼95%
HP Omen 17-cb0020ng
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
467 Points ∼94%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (441 - 474, n=6)
457 Points ∼92%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
453 Points ∼91%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
442 Points ∼89%
CPU (Multi Core)
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
4288 Points ∼100%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
4288 Points ∼100%
Asus TUF Gaming A15 FA506UI
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, R7 4800H
4192 Points ∼98%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (2974 - 4150, n=9)
3523 Points ∼82%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (2800 - 4133, n=19)
3468 Points ∼81%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
3431 Points ∼80%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
3422 Points ∼80%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
3057 Points ∼71%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (2953 - 3712, n=6)
3277 Points ∼76%
Gigabyte Aero 17 XA RP77
GeForce RTX 2070 Max-Q, i9-9980HK, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
3104 Points ∼72%
HP Omen 17-cb0020ng
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
2953 Points ∼69%
Blender 2.79 - BMW27 CPU
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (317 - 527, n=3)
398 Seconds * ∼100%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
343 Seconds * ∼86%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (293 - 384, n=3)
340 Seconds * ∼85%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (261 - 386, n=17)
322 Seconds * ∼81%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
317 Seconds * ∼80%
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
297 Seconds * ∼75%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
297 Seconds * ∼75%
7-Zip 18.03
7z b 4
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
48577 MIPS ∼100%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
48577 MIPS ∼100%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
44829 MIPS ∼92%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (39455 - 46591, n=2)
43023 MIPS ∼89%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (33674 - 48397, n=18)
42540 MIPS ∼88%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (39566 - 44081, n=4)
41756 MIPS ∼86%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
39455 MIPS ∼81%
7z b 4 -mmt1
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (5283 - 5642, n=4)
5426 MIPS ∼100%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5413 MIPS ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (5114 - 5605, n=18)
5340 MIPS ∼98%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (4837 - 4924, n=2)
4881 MIPS ∼90%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
4837 MIPS ∼89%
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
4634 MIPS ∼85%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
4634 MIPS ∼85%
Geekbench 4.4
64 Bit Multi-Core Score
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (28711 - 31442, n=4)
30473 Points ∼100%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
30392 Points ∼100%
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
30230 Points ∼99%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
30230 Points ∼99%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (28625 - 30849, n=3)
29620 Points ∼97%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
29077 Points ∼95%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
28192 Points ∼93%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (28192 - 29798, n=3)
29022 Points ∼95%
64 Bit Single-Core Score
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5956 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (5617 - 5972, n=3)
5853 Points ∼98%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (5616 - 6016, n=4)
5837 Points ∼98%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
5605 Points ∼94%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
5166 Points ∼87%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (5166 - 5605, n=3)
5409 Points ∼91%
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
5372 Points ∼90%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
5372 Points ∼90%
WinRAR - Result
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
7473 KB/s ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
 
7473 KB/s ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (7266 - 7436, n=2)
7351 KB/s ∼98%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
 
6683 KB/s ∼89%
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
4548 KB/s ∼61%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
4548 KB/s ∼61%
TrueCrypt
Serpent Mean 100MB
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
1.2 GB/s ∼100%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
1.2 GB/s ∼100%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
1.1 GB/s ∼92%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
 
1.1 GB/s ∼92%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (1 - 1, n=2)
1 GB/s ∼83%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
 
0.682 GB/s ∼57%
Twofish Mean 100MB
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
1.9 GB/s ∼100%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
1.9 GB/s ∼100%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
1.8 GB/s ∼95%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
 
1.8 GB/s ∼95%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (1.7 - 1.7, n=2)
1.7 GB/s ∼89%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
 
0.999 GB/s ∼53%
AES Mean 100MB
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
11.2 GB/s ∼100%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
11.2 GB/s ∼100%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
10.3 GB/s ∼92%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
 
10.3 GB/s ∼92%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (10.1 - 10.3, n=2)
10.2 GB/s ∼91%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
 
7.5 GB/s ∼67%
3DMark - 1920x1080 Fire Strike Physics
Schenker XMG Ultra 17 Turing
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9900K, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
23981 Points ∼100%
Asus Zephyrus G14 GA401IV
GeForce RTX 2060 Max-Q, R9 4900HS, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
21873 Points ∼91%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 4900HS
 
21873 Points ∼91%
Asus TUF Gaming A15 FA506UI
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, R7 4800H
21660 Points ∼90%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
21426 Points ∼89%
Gigabyte Aero 17 XA RP77
GeForce RTX 2070 Max-Q, i9-9980HK, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
20349 Points ∼85%
Durchschnittliche Intel Core i7-10875H
  (15535 - 22530, n=21)
20228 Points ∼84%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (11758 - 22463, n=11)
19893 Points ∼83%
HP Omen 17-cb0020ng
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
19431 Points ∼81%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (14940 - 19971, n=7)
17743 Points ∼74%
Asus Strix Scar III G531GW
GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9880H, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
17729 Points ∼74%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
14940 Points ∼62%

* ... kleinere Werte sind besser

Geht man also rein nach den Ergebnissen der CPU-Benchmarks liegen Intel und AMD nahezu gleichauf und stellen somit beide eine gute Wahl für das nächste Notebook dar. Die Unterschiede liegen im Detail und letztlich ist der eigene Workflow entscheidend. Intel scheint weiterhin bei der Single-Core-Performance die Nase vorne zu haben und mit guter Kühlung können die Comet-Lake-H-Prozessoren sehr hoch takten. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Generationen fallen da aber eher nicht ins Gewicht. Außerdem ist immer fraglich wie lange die CPUs im Zweifelsfall die hohen Turbo-Boost-Raten tatsächlich auch halten können.

Faktoren wie Energiebedarf und Energieeffizienz haben wir ebenfalls noch nicht beleuchtet. Auch das muss warten, bis unser ausführlicher Test des Gigabyte Aero 17 HDR XB in Kürze abgeschlossen ist. Intels 14-nm-Prozess ist mittlerweile nahezu antik und die Tatsache, dass Intel in der Lage ist auch das letzten Quäntchen Leistung aus CPUs zu kitzeln, die letztlich Skylake entsprechen, ist zwar beeindruckend, enttäuscht aber im Gegenzug auch die Erwartungen des Marktes und der Kunden.

AMD wiederum scheint mit Renoir Ryzen 4000 einen Quantensprung nach vorne gemacht und die Single-Core-Lücke zwar noch nicht ganz, aber zumindest größtenteils geschlossen zu haben. In Multi-Core-Tests führt der Ryzen 9 4900HS und wird sicherlich für Profis, die gelegentlich auch gerne spielen, die erste Wahl sein. Die TDP des Prozessors liegt bei gerade mal 35 W und kombiniert mit den Vorzügen des 7-nm-Herstellungsverfahrens und den vermeintlichen Verbesserungen der Akkulaufzeit könnte AMD diese Generation für sich entschieden haben.

Angesichts der beeindruckenden Ergebnisse der AMD-Prozessoren hoffen wir, dass sich genügend Hersteller finden, die ansprechende Ryzen-4000-Laptops auf den Markt bringen werden. Wir als Kunden hätten dann mehr Auswahlmöglichkeit.

Quelle(n)

Eigene

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Intel Comet Lake-H Core i7-10875H Performance-Vergleich: Vorteile bei der Single-Core-Performance werden durch die Multi-Core-Fähigkeiten von AMDs Ryzen 9 4900HS ausgeglichen
Autor: Vaidyanathan Subramaniam, 16.04.2020 (Update: 16.04.2020)
Vaidyanathan Subramaniam
Editor of the original article: Vaidyanathan Subramaniam - News Editor
Eigentlich bin ich Zell- und Molekularbiologe. Seit meinen ersten PC, einem Desktop mit Intel Celeron 266 MHz Prozessor, 16 MB RAM und einer bescheidenen 2 GB Festplatte, sind Computer sind allerdings ein integraler Bestandteil meines Lebens. Von der traditionellen Floppy-basierten Speicherung und dem Ausführen von DOS-Befehlen für jede Aufgabe, bis hin zur alles vernetzenden Cloud schätze ich mich glücklich, Zeuge eines tiefgreifenden Wandels in der Technologielandschaft gewesen zu sein. Wenn ich nicht gerade dabei bin, das nächste große Heilmittel für Krebs zu finden, lese und schreibe ich über technologiebezogene Themen oder fange an, PCs und Laptops auseinander zu nehmen und neu zusammenzubauen.