Notebookcheck

Test Asus ROG Strix Scar III G531GW (i9-9880H, RTX 2070) Laptop

Mike Wobker, 👁 Florian Glaser, Andrea Grüblinger, 03.06.2019

RGB-Erleuchtung. ASUS setzt bei der dritten Inkarnation des ROG Strix Scar nicht nur auf noch mehr RGB-Beleuchtung, sondern liefert mit dem beiliegenden Keystone auch ein nettes Sicherheitsfeature. Dass die Leistung auf dem Papier stimmt, ist selbstverständlich, ob sich die Power aber auch im Alltag bemerkbar macht, klären wir in unserem Testbericht.

Test Asus ROG Strix Scar III G531GW

Unter dem "Republic of Gamers"-Label schickt sich ASUS an, für nahezu jedes Budget den passenden Gaming-Laptop anzubieten. Ob es sich dabei um Modelle an der 4.000-Euro-Marke, wie das ASUS ROG G703GX, handelt oder vergleichsweise günstige Modelle, wie das ASUS ROG Zephyrus G GA502DU, Design und Ausstattung sorgen immer für Wiedererkennungswert und flüssig laufende Spiele. Damit dies auch beim ASUS ROG Strix Scar III der Fall ist, setzt der Hersteller auf einen Intel Core i9-9880H und 32 GB Arbeitsspeicher. Für die Darstellung von Bildinhalten ist eine Nvidia GeForce RTX 2070 verantwortlich und eine schnelle SSD bietet circa 1 TB Speicherplatz.

Mit dieser Ausstattung ist das ASUS-Gaming-Notebook zwar gut aufgestellt, die Konkurrenz bietet allerdings zahlreiche ähnlich starke Modelle zu einem vergleichbaren Preis. Daher stellen wir das ROG Strix Scar III in diesem Test einer Auswahl an Konkurrenzgeräten gegenüber. Dazu gehören das Aorus 15 X9, Gigabytes Aero 15-X9, das MSI GE75 Raider 8SF und Schenkers XMG Neo 17. Unter jeder Tabelle lassen sich außerdem weitere Gaming-Laptops aus unserer Datenbank zum Vergleich hinzufügen.

Asus Strix Scar III G531GW (G531 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop) - 8192 MB, Kerntakt: 1215 MHz, Speichertakt: 1750 MHz, GDDR6, TU106, FoceWare 419.71, Optimus
Hauptspeicher
32768 MB 
, 2x 16 GB DDR4-2666 SO-DIMM, Dual-Channel, alle Slots belegt
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, Sharp LQ156M1JW09 (SHP14D3), IPS, Full-HD, 240 Hz, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel HM370
Massenspeicher
Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW010T8, 1024 GB 
, PCIe. Slots: 1x M.2 & 1x 2.5 Zoll, 890 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC294 @ Intel Cannon Lake PCH
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: kombinierter 3,5-mm-Klinkenanschluss
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wireless-AC 9560 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 25 x 360 x 275
Akku
66 Wh Lithium-Polymer, 4 Zellen
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo 2x 3.5W, Tastatur: Chiclet RGB, Tastatur-Beleuchtung: ja, Keystone-Chip mit Trageband, McAfee Security, diverse Hersteller-Tools, 24 Monate Garantie
Gewicht
2.324 kg, Netzteil: 844 g
Preis
2600 EUR
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - Asus-Notebook mit stabilem Kunststoffgehäuse

Asus fertigt das Gehäuse des ROG Strix Scar III aus stabilem Kunststoff und setzt dabei viele Akzente. Diese verleihen dem Gaming-Notebook eine griffiges Design und sorgen für einen hochwertigen Eindruck. Die Basis zeigt sich bei unserem Testgerät zudem sehr verwindungssteif, lediglich der Deckel gibt minimal nach, wenn er mit einer Hand geöffnet oder geschlossen wird. Neben der RGB-Beleuchtung für die Tastatur besitzt der Asus-Laptop auch eine umlaufende LED-Leiste, die die Standfläche mit beliebigen Farben ausleuchtet. Die Einbuchtung für den mitgelieferten Keystone ist ein weiteres Highlight, das sich bei eingesetztem Chip noch durch ein zusätzliches optisches Gimmick bemerkbar macht.

Asus ROG Strix Scar III G531GW
Asus ROG Strix Scar III G531GW
Asus ROG Strix Scar III G531GW
Asus ROG Strix Scar III G531GW
Asus ROG Strix Scar III G531GW
Asus ROG Strix Scar III G531GW
Asus ROG Strix Scar III G531GW

Dank seiner schmalen Bildschirmränder fällt das Asus ROG Strix Scar III ähnlich kompakt aus wie vergleichbare Konkurrenzgeräte. Lediglich in der Tiefe muss etwas mehr Platz auf dem Schreibtisch eingeplant werden. Dafür fällt das Gewicht mit 2,3 kg recht niedrig aus, womit das Asus-Gaming-Notebook das zweitleichteste Gerät in unserem Testfeld ist.

Größenvergleich

397 mm 268 mm 27 mm 2.7 kg396 mm 261 mm 27.5 mm 2.5 kg361 mm 246 mm 24.4 mm 2.4 kg360 mm 275 mm 25 mm 2.3 kg356 mm 250 mm 18.9 mm 2.1 kg

Ausstattung - Gaming-Laptop mit USB-Typ-C-Anschluss

Das ROG Strix Scar III bietet eine grundsolide Auswahl an Anschlüssen, die für die meisten Anwender ausreichen sollte. Fehlende Ports können zudem über diverse Docking-Stationen hergestellt werden, die sich unkompliziert über USB-Typ-C mit 3.1-Gen2-Standard anschließen lassen. Dieser funktioniert auch als DisplayPort. Laut Hersteller unterstützt der HDMI-Anschluss den 2.0b-Standard womit 4K-Signale mit 60 Hz ausgegeben werden können. Einen Kartenleser hat das Asus-Gaming-Notebook hingegen nicht zu bieten.

Vorderseite: Keine Anschlüsse
Vorderseite: Keine Anschlüsse
Rückseite: GigabitLAN, HDMI, 1x USB Typ-C 3.1 Gen2, Netzanschluss
Rückseite: GigabitLAN, HDMI, 1x USB Typ-C 3.1 Gen2, Netzanschluss
Linke Seite: 3x USB Typ-A 3.1 Gen1, kombinierter Audioanschluss
Linke Seite: 3x USB Typ-A 3.1 Gen1, kombinierter Audioanschluss
Rechte Seite: Keystone-Slot
Rechte Seite: Keystone-Slot

Kommunikation

Das ROG Strix Scar III G531GW kann drahtlose Verbindungen über Bluetooth 5.0 und WLAN herstellen. Letzteres ist dabei mit den Standards 802.11 a, b, g, n und ac möglich sowie mit 2x2-MIMO-Antennentechnik, womit das Asus-Notebook in unseren Test sehr gute Geschwindigkeiten erreicht. Mit einem Wert von 680 Mbit/s beim Empfang von Daten wird unser Testfeld vom Strix Scar III angeführt, bei der Datenübertragung sind hingegen das MSI GE75 Raider 8SF und Gigabytes Aero 15-X9 schneller.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Asus Strix Scar III G531GW
Intel Wireless-AC 9560
680 MBit/s ∼100%
Gigabyte Aero 15-X9
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
678 MBit/s ∼100% 0%
Schenker XMG Neo 17
Intel Wireless-AC 9560
663 MBit/s ∼98% -2%
MSI GE75 8SF
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
658 MBit/s ∼97% -3%
Aorus 15 X9
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
645 MBit/s ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (141 - 702, n=275)
605 MBit/s ∼89% -11%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
MSI GE75 8SF
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
686 MBit/s ∼100% +2%
Gigabyte Aero 15-X9
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
680 MBit/s ∼99% +1%
Asus Strix Scar III G531GW
Intel Wireless-AC 9560
675 MBit/s ∼98%
Schenker XMG Neo 17
Intel Wireless-AC 9560
674 MBit/s ∼98% 0%
Aorus 15 X9
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
622 MBit/s ∼91% -8%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (144 - 749, n=275)
558 MBit/s ∼81% -17%

Sicherheit

Neben einem BIOS-gestütztem Passwortschutz beim Bootvorgang legt Asus dem ROG Strix Scar III einen Keystone bei. Dieser speichert nicht nur das eigene Nutzerprofil mit den zugehörigen RGB-Einstellungen, sondern entschlüsselt ein angelegtes Shadow Drive, wenn er eingesteckt wird. Beim Entfernen wird das Laufwerk wieder verschlüsselt und ist vor unbefugtem Zugriff geschützt.

Zubehör

Asus bietet kein Zubehör an, das speziell auf das ROG Strix Scar III zugeschnitten wurde. Im Shop des Herstellers finden sich aber passende Taschen, Rucksäcke und allgemeines Gamingzubehör, das auch an unserem Testgerät verwendet werden kann.

Wartung

Die Bodenplatte des ROG Strix Scar III lässt sich leicht entfernen, nachdem alle Schrauben an der Unterseite entfernt wurden. Daraufhin wird der Zugriff auf das Innere frei, wo sich Arbeitsspeicher und SSD leicht austauschen bzw. ergänzen lassen. Außerdem ist noch ein freier Slot für SATA-Laufwerke vorhanden, in dem ein entsprechender Massenspeicher seinen Platz finden kann.

Wartungsmöglichkeiten
Wartungsmöglichkeiten

Garantie

Asus gewährt Käufern des ROG Strix Scar III einen Garantiezeitraum von 24 Monaten. Weitere Information zu diesem Thema können in unserem FAQ "Garantie, Gewährleistung, Rückgaberecht" nachgelesen werden.

Eingabegeräte - Virtueller Nummernblock im Touchpad

Tastatur

Die Tastatur des Asus-Notebooks bietet einen sehr weichen Anschlag mit deutlich spürbarem Druckpunkt. Damit eignet sie sich für lärmsensible Umgebungen und ist auch für die Eingabe längerer Texte geeignet. Die Oberfläche der Tasten ist dabei sehr griffig, wodurch ein versehentliches Abrutschen seltener auftritt. Alle Buchstaben sowie die Sonderzeichen sind gut zu erreichen und lediglich die Pfeiltasten fallen für unseren Geschmack etwas zu klein aus. Eingestellte RGB-Effekte beziehen sich immer auf die gesamte Tastatur, da diese keine Einzeltastenbeleuchtung bietet.

Asus ROG Strix Scar III - Tastatur
Asus ROG Strix Scar III - Tastatur
Asus ROG Strix Scar III - Beleuchtung
Asus ROG Strix Scar III - Beleuchtung

Touchpad

Das Touchpad im ROG Strix Scar III besitzt eine sehr glatte Oberfläche und lässt auch mit leicht feuchten Fingern eine zuverlässige Navigation des Mauszeigers zu. Die abgesetzten Maustasten bieten ein weiches Feedback mit deutlichem Druckpunkt und lösen auch bei schnellen Klicks hintereinander zuverlässig aus. Wird die rechte obere Ecke des Pads länger betätigt, aktiviert sich der integrierte Nummernblock. Dabei werden die zugehörigen Eingabefelder auf das Touchpad projiziert, welches daraufhin aber nicht mehr für die Bewegung des Mauszeigers zur Verfügung steht.

Asus ROG Strix Scar III - Touchpad
Asus ROG Strix Scar III - Touchpad
Asus ROG Strix Scar III - Nummernblock
Asus ROG Strix Scar III - Nummernblock

Display - ROG Strix Scar III mit FullHD-Bildschirm

Subpixel
Subpixel

Der Bildschirm des ROG Strix Scar III besteht aus einem 15,6 Zoll großen IPS-Panel mit einer Bildwiederholrate von 240 Hz und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Die Helligkeit liegt mit 252 cd/m² auf dem vorletzten Platz in unserem Testfeld und die Ausleuchtung reicht mit 88 Prozent für das Mittelfeld der von uns gewählten Vergleichsgeräte aus. Hinzu kommt, dass für die Helligkeitsregelung PWM verwendet wird. Ab einer Leuchtkraft von unter 29 Prozent flackert das Display mit einer Frequenz von 24.040 Hz. Da dieser Wert vergleichsweise hoch ist, müssen Nutzer mit empfindlichen Augen aber nicht zwangsläufig Probleme befürchten.

Asus bietet auch alternative Displayausstattungen für das Strix Scar III an, bei denen die Auflösung zwar auf FullHD beschränkt ist, die Bildwiederholrate aber aus Modellen mit 90 Hz, 120 Hz und 144 Hz gewählt werden kann.

245
cd/m²
258
cd/m²
255
cd/m²
252
cd/m²
266
cd/m²
261
cd/m²
233
cd/m²
247
cd/m²
253
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Sharp LQ156M1JW09 (SHP14D3)
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 266 cd/m² Durchschnitt: 252.2 cd/m² Minimum: 15 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Kontrast: 985:1 (Schwarzwert: 0.27 cd/m²)
ΔE Color 1.81 | 0.6-29.43 Ø6, calibrated: 1.03
ΔE Greyscale 2.44 | 0.64-98 Ø6.2
97% sRGB (Argyll 3D) 62% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.42
Asus Strix Scar III G531GW
Sharp LQ156M1JW09 (SHP14D3), IPS, 1920x1080, 15.6
Aorus 15 X9
LG Philips LP156WFG-SPB2, IPS, 1920x1080, 15.6
Gigabyte Aero 15-X9
LGD05C0, IPS, 1920x1080, 15.6
Schenker XMG Neo 17
BOEhydis NV173FHM-N44 (BOE07B6), IPS, 1920x1080, 17.3
MSI GE75 8SF
Chi Mei N173HCE-G33, IPS, 1920x1080, 17.3
Response Times
1%
-8%
-37%
19%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
17.2 (9.2, 8)
15.2 (8.4, 6.8)
12%
16.4 (8.8, 7.6)
5%
18.8 (9.6, 9.2)
-9%
9.6 (5.2, 4.4)
44%
Response Time Black / White *
11.2 (6.8, 4.4)
12.4 (7.6, 4.8)
-11%
13.6 (8.4, 5.2)
-21%
12 (6.8, 5.2)
-7%
10.4 (5.2, 5.2)
7%
PWM Frequency
24040 (29)
971 (99)
-96%
25770 (17)
7%
Bildschirm
-14%
5%
-13%
14%
Helligkeit Bildmitte
266
305.1
15%
250
-6%
304
14%
370.4
39%
Brightness
252
295
17%
235
-7%
289
15%
348
38%
Brightness Distribution
88
78
-11%
85
-3%
90
2%
89
1%
Schwarzwert *
0.27
0.33
-22%
0.29
-7%
0.26
4%
0.29
-7%
Kontrast
985
925
-6%
862
-12%
1169
19%
1277
30%
DeltaE Colorchecker *
1.81
2.58
-43%
1.46
19%
2.65
-46%
1.26
30%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
3.23
4.32
-34%
2.47
24%
6.11
-89%
3.02
7%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.03
1.33
-29%
1.5
-46%
1.21
-17%
DeltaE Graustufen *
2.44
3.4
-39%
1.27
48%
2.75
-13%
1.4
43%
Gamma
2.42 91%
2.28 96%
2.4 92%
2.46 89%
2.2 100%
CCT
7005 93%
6374 102%
6749 96%
6763 96%
6747 96%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
62
60.7
-2%
60
-3%
60
-3%
59.7
-4%
Color Space (Percent of sRGB)
97
95.2
-2%
93
-4%
92
-5%
94.4
-3%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-7% / -12%
-2% / 3%
-25% / -19%
17% / 15%

* ... kleinere Werte sind besser

Unsere Messungen bescheinigen dem Asus-Gaming-Notebook ein mittelmäßiges Kontrastverhältnis von 985:1 und einen guten Schwarzwert von 0,27 cd/m². Dadurch wirken Farben nur mäßig voneinander abgegrenzt und Schwarztöne sind von einem sehr geringen Grauschleier überzogen. Der Hersteller verspricht außerdem eine Farbraumabdeckung von 72 % im NTSC-Farbraum. Wir messen allerdings nur den sRGB- und AdobeRGB-Farbraum, in denen das Strix Scar III eine Abdeckung von 97 und 62 Prozent erreicht.

Die CalMAN-Analyse zeigt außerdem, dass der Bildschirm im Auslieferungszustand bereits eine recht ausgeglichene Farbdarstellung mit einer vergleichsweise niedrigen DeltaE-Abweichung bietet. Durch eine Kalibration lässt sich die Anzeige nochmals verbessern, die daraufhin nur noch geringe Abweichungen zeigt. Die entsprechende ICC-Datei kann im Fenster oben rechts neben der Grafik zur Ausleuchtung des Bildschirms heruntergeladen werden.

CalMAN: Graustufen
CalMAN: Graustufen
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)

Wird das Asus ROG Strix Scar III im Freien verwendet, sollten schattige Plätze bevorzugt werden. Die Helligkeit des Bildschirms reicht nicht aus, um Bildinhalte in direktem Sonnenlicht lesbar darzustellen. Das matte Display ist allerdings sehr resistent gegen Reflexionen und Spiegelungen von Objekten in der Umgebung, wodurch die Sicht auf den Bildschirm nicht noch zusätzlich eingeschränkt wird.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Asus G531GW vs sRGB (97 %)
Asus G531GW vs sRGB (97 %)
Asus G531GW vs AdobeRGB (62 %)
Asus G531GW vs AdobeRGB (62 %)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
11.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 6.8 ms steigend
↘ 4.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 11 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
17.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 9.2 ms steigend
↘ 8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 11 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 24040 Hz ≤ 29 % Helligkeit

Das Display flackert mit 24040 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 29 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 24040 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9352 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das IPS-Panel des ROG Strix Scar III ist sehr blickwinkelstabil. Bildinhalte lassen sich aus nahezu jedem Winkel ablesen, ohne dass diese dabei verzerrt oder mit verfälschten Farben angezeigt werden. Daher lässt sich das Gaming-Notebook von Asus auch aus ungewöhnlichen Positionen heraus verwenden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Solide Perfromance im Asus-Gaming-Laptop

Asus stattet das ROG Strix III mit Gaming-Hardware für anspruchsvolle Spieler aus. In unserem Testgerät finden sich daher ein Intel Core i9-9880H, eine Nvidia GeForce RTX 2070 und 32 GB Arbeitsspeicher. Als Alternative können Kaufinteressenten auch auf Modelle mit Nvidia GeForce RTX 2060 oder GTX 1650 und 1660 Ti sowie den Intel-Prozessoren Core i5-9300H und Core i7-9750H zurückgreifen.

Alle Hardwarevarianten sind für Gaming auf hohem Niveau geeignet, wobei Anwender im Vorfeld überlegen sollten, ob sie beispielsweise einen 4K-Monitor bespielen möchten oder häufig Titel mit Raytracing und DLSS ausführen. Da das Asus-Notebook selbst immer mit einem FullHD-Bildschirm ausgeliefert wird, hängt die benötigte Leistung vom Nutzer und dessen eingesetzter Peripherie ab.

 

Prozessor

Der Intel Core i9-9880H ist ein Prozessor auf Basis der Coffee-Lake-Architektur, dessen acht Kerne 16 Threads gleichzeitig bearbeiten können. Der Basistakt liegt bei 2,3 GHz und kann kurzzeitig auf bis zu 4,8 GHz gesteigert werden. Dieser Wert ist allerdings nur über Thermal Velocity Boost erreichbar, bei dem die Kerntemperaturen nicht über 50 °C liegen dürfen. Wie lange eine hohe Taktfrequenz aufrecht erhalten werden kann, hängt somit maßgeblich vom eingesetzten Kühlsystem ab.

In unserem Cinebench-R15-Dauerlasttest fällt die Leistung des Asus ROG Strix Scar III bereits nach kurzer Zeit um circa 5 Prozent ab und pendelt sich bis zum Ende des Tests um diesen Wert herum ein. Während die Single- und Multi-Core-Performance im Konkurrenzvergleich zwar auf einem hohen Niveau liegt, holen andere Notebooks mit Intel Core i9-9880H, wie das MSI P65 Creator 9SF, eine um circa 10 Prozent höhere Leistung aus ihrer CPU heraus. Im Akkubetrieb stellt das Asus-Notebook automatisch das Leistungsprofil "Balanced" ein und erreicht nur noch einen Cinebench-R15-Multi-Core-Wert von 363. Das leistungsstärkere "Turbo"-Profil kann erst wieder aktiv geschaltet werden, wenn ein Stromanschluss vorhanden ist.

Singlecore-Rendering
Singlecore-Rendering
Multicore-Rendering
Multicore-Rendering
GPU-Belastung
GPU-Belastung
010203040506070809010011012013014015016017018019020021022023024025026027028029030031032033034035036037038039040041042043044045046047048049050051052053054055056057058059060061062063064065066067068069070071072073074075076077078079080081082083084085086087088089090091092093094095096097098099010001010102010301040105010601070108010901100111011201130114011501160117011801190120012101220123012401250126012701280129013001310132013301340135013601370138013901400141014201430144014501460147014801490150015101520153015401550Tooltip
Asus Strix Scar III G531GW Intel Core i9-9880H, Intel Core i9-9880H: Ø1267 (1239.62-1311.65)
Schenker XMG Neo 17 Intel Core i7-8750H, Intel Core i7-8750H: Ø969 (904.79-1042.12)
MSI GE75 8SF Intel Core i7-8750H, Intel Core i7-8750H: Ø918 (910.89-1045.5)
MSI P65 Creator 9SF-657 Intel Core i9-9880H, Intel Core i9-9880H: Ø1439 (1417.84-1545.36)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
MSI P65 Creator 9SF-657
Intel Core i9-9880H
196 Points ∼100% +7%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (183 - 197, n=6)
192 Points ∼98% +5%
Asus Strix Scar III G531GW
Intel Core i9-9880H
183 Points ∼93%
Schenker XMG Neo 17
Intel Core i7-8750H
174 Points ∼89% -5%
Gigabyte Aero 15-X9
Intel Core i7-8750H
166 Points ∼85% -9%
MSI GE75 8SF
Intel Core i7-8750H
166 Points ∼85% -9%
Aorus 15 X9
Intel Core i7-8750H
166 Points ∼85% -9%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (77 - 212, n=522)
157 Points ∼80% -14%
CPU Multi 64Bit
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (1401 - 1721, n=6)
1553 Points ∼100% +11%
MSI P65 Creator 9SF-657
Intel Core i9-9880H
1545 Points ∼99% +10%
Asus Strix Scar III G531GW
Intel Core i9-9880H
1401 Points ∼90%
Gigabyte Aero 15-X9
Intel Core i7-8750H
1156 Points ∼74% -17%
MSI GE75 8SF
Intel Core i7-8750H
1066 Points ∼69% -24%
Schenker XMG Neo 17
Intel Core i7-8750H
1042 Points ∼67% -26%
Aorus 15 X9
Intel Core i7-8750H
1022 Points ∼66% -27%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (196 - 2022, n=525)
830 Points ∼53% -41%
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
183 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1401 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
129.21 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe

System Performance

In den PCMark-Benchmarks schneidet das Asus ROG Strix Scar III sehr gut ab. Hier muss es sich nur in wenigen Disziplinen, wie der PCMark 10 Content Creation oder im PCMark-8-Home-Test dem Aorus 15 X9 geschlagen geben. Die guten Ergebnisse spiegeln sich auch im Alltag wieder, in welchem das Gaming-Notebook von Asus mit einem flüssigen Systembetrieb glänzen kann. Ladezeiten treten nur sehr selten auf und Mikroruckler oder ähnliches konnten wir gar nicht feststellen.

Welche Leistung andere Gaming-Laptops im Vergleich zum Asus ROG Strix Scar III in unseren Tests erreichen konnten, kann auf unserer CPU-Benchmarkseite nachgelesen werden.

PCMark 10
Digital Content Creation
Aorus 15 X9
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
8408 Points ∼100% +15%
Asus Strix Scar III G531GW
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9880H, Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW010T8
7311 Points ∼87%
MSI P65 Creator 9SF-657
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
7161 Points ∼85% -2%
Schenker XMG Neo 17
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
6734 Points ∼80% -8%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
6618 Points ∼79% -9%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (1764 - 11191, n=215)
6347 Points ∼75% -13%
MSI GE75 8SF
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
6161 Points ∼73% -16%
Productivity
Asus Strix Scar III G531GW
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9880H, Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW010T8
8025 Points ∼100%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
7315 Points ∼91% -9%
Aorus 15 X9
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
7299 Points ∼91% -9%
MSI GE75 8SF
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
7218 Points ∼90% -10%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (4175 - 8968, n=216)
7180 Points ∼89% -11%
Schenker XMG Neo 17
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
7113 Points ∼89% -11%
MSI P65 Creator 9SF-657
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
5986 Points ∼75% -25%
Essentials
Asus Strix Scar III G531GW
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9880H, Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW010T8
9146 Points ∼100%
Schenker XMG Neo 17
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
8980 Points ∼98% -2%
MSI P65 Creator 9SF-657
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
8961 Points ∼98% -2%
Aorus 15 X9
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
8943 Points ∼98% -2%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
8600 Points ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (4892 - 10668, n=217)
8516 Points ∼93% -7%
MSI GE75 8SF
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
8277 Points ∼90% -10%
Score
Aorus 15 X9
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
5870 Points ∼100% +1%
Asus Strix Scar III G531GW
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9880H, Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW010T8
5826 Points ∼99%
Schenker XMG Neo 17
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
5411 Points ∼92% -7%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
5353 Points ∼91% -8%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2603 - 7171, n=218)
5221 Points ∼89% -10%
MSI P65 Creator 9SF-657
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
5211 Points ∼89% -11%
MSI GE75 8SF
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
5138 Points ∼88% -12%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Asus Strix Scar III G531GW
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9880H, Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW010T8
5919 Points ∼100%
Aorus 15 X9
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
5828 Points ∼98% -2%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
5645 Points ∼95% -5%
MSI GE75 8SF
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
5338 Points ∼90% -10%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2484 - 6515, n=398)
5041 Points ∼85% -15%
MSI P65 Creator 9SF-657
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
4482 Points ∼76% -24%
Home Score Accelerated v2
Aorus 15 X9
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
4843 Points ∼100% +6%
Asus Strix Scar III G531GW
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9880H, Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW010T8
4578 Points ∼95%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
4338 Points ∼90% -5%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2554 - 6093, n=415)
4259 Points ∼88% -7%
MSI GE75 8SF
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H, Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
3662 Points ∼76% -20%
MSI P65 Creator 9SF-657
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
3505 Points ∼72% -23%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4578 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5919 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Asus verbaut im ROG Strix Scar III eine 1 TB fassende SSD von Intel, die in unserem Speicherbenchmark Werte im Mittelfeld der von uns gewählten Vergleichsgeräte erreicht. SSD-typisch sind die Zugriffszeiten aber sehr schnell und Nutzer müssen keine Wartezeiten in Kauf nehmen, die auf einen zu langen Dateizugriff zurückzuführen sind.

Welche Leistung die verbaute SSD im Vergleich mit anderen Massenspeichern erzielen konnte, lässt sich auf unserer HDD-/SSD-Benchmarkseite nachlesen.

Asus Strix Scar III G531GW
Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW010T8
Schenker XMG Neo 17
Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
MSI GE75 8SF
Kingston RBUSNS8154P3256GJ1
Aorus 15 X9
Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
Gigabyte Aero 15-X9
Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
CrystalDiskMark 5.2 / 6
1%
-39%
21%
-9%
Write 4K
135
92.74
-31%
73.33
-46%
147.2
9%
97.13
-28%
Read 4K
54.91
41.4
-25%
33.35
-39%
63.65
16%
53.66
-2%
Write Seq
1649
1363
-17%
848.5
-49%
1573
-5%
1526
-7%
Read Seq
1449
1259
-13%
963.6
-33%
2602
80%
2020
39%
Write 4K Q32T1
507.6
289.7
-43%
236.2
-53%
530.5
5%
285.6
-44%
Read 4K Q32T1
558.9
337.5
-40%
384.7
-31%
597.6
7%
321.8
-42%
Write Seq Q32T1
1759
3332
89%
867.4
-51%
1592
-9%
1533
-13%
Read Seq Q32T1
1826
3477
90%
1586
-13%
2981
63%
2351
29%
AS SSD
109%
-14%
32%
31%
Copy Game MB/s
380.55
1070.93
936.25
Copy Program MB/s
531.71
404.34
362.56
Copy ISO MB/s
1121.28
1328.83
1863.91
Score Total
2033
5248
158%
2109
4%
2544
25%
2722
34%
Score Write
867
2413
178%
799
-8%
859
-1%
957
10%
Score Read
768
1869
143%
869
13%
1116
45%
1180
54%
Access Time Write *
0.043
0.03
30%
0.059
-37%
0.031
28%
0.034
21%
Access Time Read *
0.128
0.048
62%
0.173
-35%
0.049
62%
0.114
11%
4K-64 Write
602.9
2048.1
240%
650.03
8%
584
-3%
702.74
17%
4K-64 Read
583.37
1579.26
171%
748.37
28%
868.5
49%
913.55
57%
4K Write
105.06
117.57
12%
67.12
-36%
119.55
14%
107.12
2%
4K Read
26.79
53.48
100%
25.36
-5%
56.55
111%
55.04
105%
Seq Write
1590.95
2468.54
55%
822.99
-48%
1553.41
-2%
1471.06
-8%
Seq Read
1574.03
2359.28
50%
948.8
-40%
1912.12
21%
2112.83
34%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
55% / 64%
-27% / -25%
27% / 27%
11% / 14%

* ... kleinere Werte sind besser

Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW010T8
Sequential Read: 1326 MB/s
Sequential Write: 1519 MB/s
512K Read: 819.6 MB/s
512K Write: 1370 MB/s
4K Read: 29.57 MB/s
4K Write: 117.6 MB/s
4K QD32 Read: 563.1 MB/s
4K QD32 Write: 529.9 MB/s

Grafikkarte

In unserem Testmodell des Asus ROG Strix Scar III ist eine Nvidia GeForce RTX 2070 für die Darstellung von Bildinhalten verantwortlich. Diese Grafikkarte gehört zu den stärksten Modellen, die in aktuellen Gaming-Notebooks eingesetzt werden. Der im 12-nm-Verfahren gefertigte Turing-Chip unterstützt die Techniken DLSS und Raytracing für besonders anspruchsvolle Beleuchtungseffekte, wobei die Leistung ausreichen sollte, um die meisten aktuellen Spiel in 4K-Auflösung flüssig darzustellen.

In den 3DMark-Benchmarks erreicht das Asus-Gaming-Notebook zwar gute Werte, im Vergleich mit anderen Notebooks, die ebenfalls mit Nvidias GeForce RTX 2070 ausgestattet sind, ist die Leistung aber eher unterdurchschnittlich. Im 3DMark-11- und Fire-Strike-Benchmark kann sich das ROG Strix Scar III nur knapp vor Notebooks mit einer GeForce RTX 2070 Max-Q positionieren, die eigentlich eine um circa 15 Prozent niedrigere Leistung bietet.

Welche Leistung andere Grafikkarten im Vergleich zur Nvidia GeForce RTX 2070 zu bieten haben, lässt sich unserer GPU-Benchmarkseite entnehmen.

3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
MSI GE75 8SF
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
7789 Points ∼100% +11%
Aorus 15 X9
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
7754 Points ∼100% +11%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
  (7006 - 8000, n=11)
7569 Points ∼97% +8%
Asus Strix Scar III G531GW
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
7006 Points ∼90%
Gigabyte Aero 15-X9
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
6562 Points ∼84% -6%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (368 - 13013, n=161)
5685 Points ∼73% -19%
1920x1080 Fire Strike Graphics
MSI GE75 8SF
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
20236 Points ∼100% +11%
Aorus 15 X9
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
20227 Points ∼100% +11%
Schenker XMG Neo 17
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
19800 Points ∼98% +9%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
  (18169 - 21138, n=12)
19796 Points ∼98% +9%
Asus Strix Scar III G531GW
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
18169 Points ∼90%
Gigabyte Aero 15-X9
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
17598 Points ∼87% -3%
MSI P65 Creator 9SF-657
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
16100 Points ∼80% -11%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (385 - 40636, n=548)
11408 Points ∼56% -37%
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Aorus 15 X9
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
26645 Points ∼100% +14%
MSI GE75 8SF
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
26097 Points ∼98% +12%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
  (23335 - 26975, n=14)
25440 Points ∼95% +9%
Schenker XMG Neo 17
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
25248 Points ∼95% +8%
Asus Strix Scar III G531GW
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
23335 Points ∼88%
Gigabyte Aero 15-X9
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
22089 Points ∼83% -5%
MSI P65 Creator 9SF-657
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
20837 Points ∼78% -11%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (513 - 50983, n=624)
13471 Points ∼51% -42%
3DMark 11 Performance
19674 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
37721 Punkte
3DMark Fire Strike Score
16068 Punkte
3DMark Time Spy Score
6909 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Abseits der Benchmarktests liefert das ROG Strix Scar III sehr gute Ergebnisse in den von uns getesteten Spielen. Da die Auflösung durch den verbauten Bildschirm zudem auf FullHD begrenzt ist, kann jeder Titel in unserem Test auf hohen Detailstufen mit einer flüssigen Bildrate aufwarten. Vor allem bei "The Witcher 3 " wird allerdings wieder deutlich, dass vergleichbare Notebooks mit Nvidia GeForce RTX 2070 eine etwas höhere Bildrate erreichen können.

In unserer GPU-Spieleliste haben wir aufgeführt, welche Leistung in verschiedenen Spielen von Nvidias GeForce RTX 2070 zu erwarten ist.

The Witcher 3 - 1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
Schenker XMG Neo 17
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H
73 fps ∼100% +9%
Aorus 15 X9
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H
71.8 fps ∼98% +7%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
  (64 - 80.6, n=12)
71.7 fps ∼98% +7%
MSI GE75 8SF
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H
70.9 fps ∼97% +6%
Asus Strix Scar III G531GW
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9880H
67 (min: 55) fps ∼92%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H
58.3 (min: 48) fps ∼80% -13%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (12.6 - 115, n=317)
49.8 fps ∼68% -26%
BioShock Infinite - 1920x1080 Ultra Preset, DX11 (DDOF)
Asus Strix Scar III G531GW
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9880H
167.38 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
  (137 - 188, n=6)
167 fps ∼100% 0%
Aorus 15 X9
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H
154.3 fps ∼92% -8%
MSI GE75 8SF
GeForce RTX 2070 (Laptop), 8750H
136.9 fps ∼82% -18%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H
127.7 fps ∼76% -24%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (9.7 - 266, n=346)
97.6 fps ∼58% -42%
Dota 2 Reborn - 1920x1080 ultra (3/3) best looking
Asus Strix Scar III G531GW
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9880H
117.1 (min: 100.9) fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
  (98.4 - 117, n=3)
108 fps ∼92% -8%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (14 - 125, n=27)
93 fps ∼79% -21%

Unser Witcher-Langzeittest zeigt, dass das Asus ROG Strix Scar III seine Spieleleistung auch über einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten kann. Dabei sinken die Frameraten zwar periodisch etwas ab, können aber vom System immer wieder auf einen höheren Wert zurückgebracht werden.

05101520253035404550556065707580Tooltip
Asus Strix Scar III G531GW GeForce RTX 2070 (Laptop), 9880H, Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW010T8: Ø66.4 (62-71)
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 362.19305.42291.89167.38fps
The Witcher 3 (2015) 67fps
Dota 2 Reborn (2015) 137.4126.5122.1117.1fps

Emissionen - Gaming mit sehr lauten Lüftern

Geräuschemissionen

Die Lüfter des Asus ROG Strix Scar III sind häufig zu hören. Im Profil Balance bleiben diese zwar auch über einen längeren Zeitraum still, solange nur Office-Programme oder ein Internet-Browser verwendet werden, aber auch längere Zeit nach einer Belastungsphase kommen die Ventilatoren nicht zur Ruhe. Diese sind dabei mit einem gleichmäßigen Rauschen durchgängig zu hören, womit sich das Gaming-Notebook von Asus nicht für den Einsatz in ruhigen Umgebungen eignet. Unter Last steigen die Lüftergeräusche nochmals deutlich an und erreichen mit 54 dB eine durchaus störende Lautstärke.

Geräuschpegel Idle
Geräuschpegel Idle
Geräuschpegel Last
Geräuschpegel Last

Lautstärkediagramm

Idle
30 / 37 / 39 dB(A)
Last
54 / 54 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29 dB(A)

Temperatur

Unsere Messungen bescheinigen dem Asus Notebook Oberflächentemperaturen von bis zu 35 °C im Leerlauf und bis zu 51 °C unter Last. Im Gamingbetrieb konnten wir bis zu 52 °C messen, wobei sich das ROG Strix Scar III vor allem im Bereich hinten rechts sehr warm anfühlte. Ein Platzierung auf den Oberschenkeln ist dabei zwar noch möglich, je nach Beinkleid aber nicht unbedingt ratsam.

The Witcher 3
The Witcher 3
Stresstest
Stresstest
Volllast oben
Volllast oben
Volllast unten
Volllast unten

Während unseres einstündigen Stresstests steigen die Temperaturen im Inneren des ROG Strix Scar III auf bis zu 84 °C. Die Kühlung schafft es dabei, einen Mittelwert von circa 82 °C zu halten, wobei der Basistakt der CPU (2,3 GHz) zu keiner Zeit unterschritten wird. Die GPU drosselt hingegen unter Volllast.

Max. Last
 42 °C42 °C51 °C 
 37 °C41 °C50 °C 
 32 °C32 °C31 °C 
Maximal: 51 °C
Durchschnitt: 39.8 °C
45 °C47 °C49 °C
42 °C46 °C43 °C
32 °C33 °C31 °C
Maximal: 49 °C
Durchschnitt: 40.9 °C
Netzteil (max.)  43 °C | Raumtemperatur 20 °C | Voltcraft IR-900
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 39.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Gaming v7 auf 33.2 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 51 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 39.6 °C (von 21.6 bis 68.8 °C für die Klasse Gaming v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 49 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 42.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.2 °C.
(-) Beim längeren Spielen von The Witcher 3 erhitzt sich das Gerät durchschnittlich auf 40.4 °C. Der Durchschnitt der Klasse ist derzeit 33.2 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 33 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.8 °C (-4.2 °C).

Lautsprecher

Lautsprechercharakteristik
Lautsprechercharakteristik

Die Lautsprecher des ROG Strix Scar III bieten eine vergleichsweise hohe Lautstärke und ein breites Klangspektrum. Audioinhalte klingen dadurch sehr satt und auf externe Lautsprecher oder Kopfhörer kann durchaus verzichtet werden. Sollen diese dennoch zum Einsatz kommen, bietet das Asus-Gaming-Notebook einen kombinierten 3,5-mm-Audioanschluss, der entsprechende Stecker fest aufnimmt und die Klangqualität nicht negativ beeinflusst.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2034.237.52539.442.73131.235.1403043.65030.139.16327.939.98027.241.610026.753.712524.957.716024.76720022.762.825021.967.131520.466.540019.165.950019.27163018.572.980017.274.610001772.3125019.472.2160018.174.8200016.675.3250017.273.1315017.170400016.867.250001769.4630016.762.8800016.568.51000016.5681250016.556.91600016.449.7SPL29.883.8N1.361.8median 17.2median 68Delta2.24.237.246.632.738.32731.232.838.327.335.82643.627.352.225.764.323.669.424.167.323.669.422.56920.468.519.465.31966.817.970.518.572.518.371.317.769.61768.51765.517.664.117.363.517.360.517.458.117.359.217.358.217.262.917.155.417.144.129.9791.348.1median 17.7median 65.51.74.4hearing rangehide median Pink NoiseAsus Strix Scar III G531GWAsus GL504GS
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Asus Strix Scar III G531GW Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 5.5% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.1% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (10% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 4% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 93% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 6%, durchschnittlich ist 17%, das schlechteste Gerät hat 37%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Asus GL504GS Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (79 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(+) | guter Bass - nur 2.9% Abweichung vom Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.7% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 3% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 96% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 6%, durchschnittlich ist 17%, das schlechteste Gerät hat 37%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung - Kurze Laufzeit und hoher Stromverbrauch

Energieaufnahme

Unsere Messungen bescheinigen dem ROG Strix Scar III eine Leistungsaufnahme von mindestens 29 Watt im Leerlauf und bis zu 217 Watt unter Last. Damit zeigt der Asus-Laptop nicht nur den höchsten Energieverbrauch in unserem Testfeld, sondern übertrifft auch den Durchschnitt aller von uns getesteten Gaming-Notebooks um circa 25 Prozent.

Das mitgelieferte Netzteil bietet eine Ausgangsleistung von 280 Watt und ist damit ausreichend hoch dimensioniert, um das Asus-Notebook zuverlässig mit Energie versorgen zu können.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 2.4 / 2.7 Watt
Idledarkmidlight 29 / 32 / 37 Watt
Last midlight 157 / 217 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Asus Strix Scar III G531GW
9880H, GeForce RTX 2070 (Laptop)
Schenker XMG Neo 17
8750H, GeForce RTX 2070 (Laptop)
MSI GE75 8SF
8750H, GeForce RTX 2070 (Laptop)
Aorus 15 X9
8750H, GeForce RTX 2070 (Laptop)
Gigabyte Aero 15-X9
8750H, GeForce RTX 2070 Max-Q
Durchschnitt der Klasse Gaming
 
Stromverbrauch
33%
21%
8%
38%
26%
Idle min *
29
13
55%
16.4
43%
26
10%
16
45%
19.4 (3.4 - 113, n=706)
33%
Idle avg *
32
16
50%
21.9
32%
30.8
4%
18
44%
24.9 (6.6 - 119, n=706)
22%
Idle max *
37
21
43%
25.4
31%
34.9
6%
23
38%
30.1 (8.3 - 122, n=706)
19%
Last avg *
157
96
39%
90.7
42%
90.7
42%
88
44%
104 (8 - 319, n=697)
34%
Last max *
217
191
12%
222.9
-3%
241.2
-11%
167
23%
171 (21.9 - 590, n=696)
21%
Witcher 3 ultra *
173
172
1%
203.3
-18%
175
-1%
120
31%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test muss das ROG Strix Scar III bereits nach knapp drei Stunden wieder an ein Ladegerät angeschlossen werden. Damit liegt die Laufzeit des 66 Wh starken Akkus unter der anderer Notebooks in unserem Testfeld, die zum Teil mit einer geringeren Kapazität länger ohne Netzanschluss auskommen. Unter Last erreicht unser Testgerät allerdings den Durchschnitt anderer Gaming-Laptops und schafft eine Laufzeit von 81 Minuten.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
5h 28min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
2h 57min
Last (volle Helligkeit)
1h 21min
Asus Strix Scar III G531GW
9880H, GeForce RTX 2070 (Laptop), 66 Wh
Schenker XMG Neo 17
8750H, GeForce RTX 2070 (Laptop), 46.74 Wh
MSI GE75 8SF
8750H, GeForce RTX 2070 (Laptop), 65 Wh
Aorus 15 X9
8750H, GeForce RTX 2070 (Laptop), 62 Wh
Gigabyte Aero 15-X9
8750H, GeForce RTX 2070 Max-Q, 94.24 Wh
Durchschnitt der Klasse Gaming
 
Akkulaufzeit
-3%
20%
-46%
99%
17%
Idle
328
315
-4%
105
-68%
549
67%
347 (39 - 1174, n=668)
6%
WLAN
177
224
27%
212
20%
95
-46%
382
116%
259 (78 - 622, n=369)
46%
Last
81
55
-32%
61
-25%
174
115%
79 (18 - 202, n=634)
-2%

Pro

+ gute Wartungsmöglichkeiten
+ sehr guter Klang
+ ansprechende RGB-Beleuchtung
+ Nummernblock im Touchpad
+ Keystone als Sicherheitsfeature und zur Profilspeicherung

Contra

- schwache Akkulaufzeit
- kein Thunderbolt 3
- sehr laute Lüfter
- für RTX 2070 mäßige Grafikleistung

Fazit - Gaming-Notebook mit innovativen Features

Im Test: ASUS ROG Strix Scar III G531GW. Testgerät zur Verfügung gestellt von: ASUS Deutschland
Im Test: ASUS ROG Strix Scar III G531GW. Testgerät zur Verfügung gestellt von: ASUS Deutschland

Das Asus ROG Strix Scar III zeigt sich in unserem Test als solides Gaming-Notebook. Wenig überraschend laufen moderne Spiele flüssig auf dem FullHD-Blidschirm und auch angeschlossene 4K-Monitore kann das Gaming-Notebook mit hohen Detailstufen versorgen. Die guten Wartungsmöglichkeiten erlauben zudem nicht nur die Erweiterung des Arbeitsspeichers sondern lassen neben einer SSD auch ein SATA-Laufwerk im Gehäuse Platz finden. Obendrein sind der Stonekey und der einblendbare Nummernblock innovative Ideen, die sich nicht in Geräten der Konkurrenz wiederfinden.

Das Asus ROG Strix Scar III bietet eine solide Gamingleistung, ist aber durch seine lauten Lüfter nur für geräuschresistente Anwender geeignet.

Nach unseren Benchmarktests stellte sich allerdings etwas Ernüchterung ein. Die Systemperformance ist zwar auf einem hohen Niveau, Gaming-Laptops anderer Hersteller holen aber aus einer ähnlichen Ausstattung mehr Leistung heraus. Hinzukommt eine unwahrscheinlich hohe Lüfterlautstärke, gegen die die eigentlich sehr guten Lautsprecher trotz ihrer hohen Lautstärke kaum ankommen. Dass Asus außerdem keine Modellvariante mit 4K-Display anbietet, ist ebenfalls nicht nachvollziehbar.

Asus Strix Scar III G531GW - 03.06.2019 v6(old)
Mike Wobker

Gehäuse
87 / 98 → 89%
Tastatur
85%
Pointing Device
83%
Konnektivität
59 / 81 → 73%
Gewicht
61 / 10-66 → 91%
Akkulaufzeit
69%
Display
84%
Leistung Spiele
99%
Leistung Anwendungen
96%
Temperatur
83 / 95 → 87%
Lautstärke
55 / 90 → 61%
Audio
88%
Durchschnitt
79%
86%
Gaming - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Asus ROG Strix Scar III G531GW (i9-9880H, RTX 2070) Laptop
Autor: Mike Wobker,  3.06.2019 (Update:  3.06.2019)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.