Notebookcheck

Test MSI P65 Creator 9SF (i9-9880H, RTX2070 Max-Q) Laptop

Mike Wobker, 👁 Sebastian Jentsch, 03.06.2019

Für leistungshungrige Kreative. Das MSI P65 Creator richtet sich eigentlich an Content-Ersteller, die ein Notebook mit viel Hardware-Power benötigen. Mit der nun verbauten RTX-Grafikkarte kommen aber auch Gamer voll auf ihre Kosten, die in Designfragen bei anderen Herstellern vielleicht nicht fündig werden. Was das MSI P65 Creator 9SF sonst noch alles in sich hat, klären wir in diesem Testbericht.

MSI P65 Creator 9SF-657

Die Prestige-Baureihe von MSI zeichnet sich vor allem durch ein modernes und schlankes Design aus, welches im Inneren leistungsstarke Hardware verbirgt. So konnte beispielsweise das MSI P65 Creator 8RF nicht nur gute Noten bei der Leistung erlangen, sondern auch den ein oder anderen Pluspunkt in Bezug auf das Design. Das Gehäuse selbst musste allerdings wegen seiner Verarbeitung Kritik einstecken und auch die Wartungsmöglichkeiten hielten sich in Grenzen.

Unser aktuelles Testmodell hört auf die Modellbezeichnung MSI P65 Creator 9SF-657 und bietet, neben einem leicht veränderten Design, eine Intel-Core-i9-9880H-CPU sowie 32 GB Arbeitsspeicher. Für die Darstellung von grafischen Inhalten ist Nvidias GeForce RTX 2070 Max-Q verantwortlich und zwei Samsung SSDs sorgen im RAID-Verbund für 1 TB Speicherplatz.

Als Konkurrenten bieten sich in diesem Fall nicht nur andere leistungsfähige Multimedia-Notebooks an, sondern auch der ein oder andere Gaming-Laptop mit moderner Hardwareausstattung. Daher wählen wir für diesen Test das Razer Blade 15 Profi-Modell, Gigabytes Aero 15-X9, das Schenker XMG Ultra 15 und ASUS ROG Zephyrus S GX502GW als Vergleichsgeräte aus. Weitere Notebooks aus unserer Datenbank, können nach belieben unterhalb jeder Tabelle zum Vergleich hinzugefügt werden.

MSI P65 Creator 9SF-657 (P65 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q - 8192 MB, Kerntakt: 300 MHz, Speichertakt: 405 MHz, TU106M, GeForce 430.64, Intel UHD Graphics 630
Hauptspeicher
32768 MB 
, Dual-Channel, DDR4 SDRAM
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 3840 x 2160 Pixel 283 PPI, AU Optronics AUO41EB, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Cannon Lake HM370
Massenspeicher
2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0), 1024 GB 
, 880 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Cannon Lake-H/S - cAVS (Audio, Voice, Speech)
Anschlüsse
3 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 1x Mikrofon, 1x Kopfhörer, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Qualcomm Atheros AR8171/8175 PCI-E Gigabit Ethernet (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 18 x 357 x 247
Akku
82 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Sonstiges
Lautsprecher: 2, Tastatur: chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, MSI Creator Center, MSI Driver & App Helper, Photo Director 8, Power Director, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.9 kg, Netzteil: 908 g
Preis
3200 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - P65 Creator mit kompaktem Design

MSI fertigt das Gehäuse des P65 Creator 9SF komplett aus Aluminium. Dadurch ist die Basis sehr verwindungssteif und der Bildschirm lässt sich mit einer Hand an einer Ecke öffnen, ohne dass dieser dabei verbogen wird. Wird der Powerknopf betätigt, drückt sich das Gehäuse um diesen herum allerdings etwas nach innen. An anderen Stellen des Notebooks sowie der Unterseite konnten wir hingegen keine nachgebenden Stellen finden. Daher kann das MSI-Notebook durchaus als stabil bezeichnet werden und sollte nur im hinteren Bereich unterhalb des Bildschirms nicht zu stark belastetet werden.

MSI P65 Creator 9SF-657
MSI P65 Creator 9SF-657
MSI P65 Creator 9SF-657
MSI P65 Creator 9SF-657
MSI P65 Creator 9SF-657
MSI P65 Creator 9SF-657
MSI P65 Creator 9SF-657
MSI P65 Creator 9SF-657

Das stabile Metallgehäuse spiegelt sich auch beim Gewicht wieder, wobei das Creator 9SF mit 1,9 kg noch zu den leichteren Notebooks in unserem Testfeld gehört. Durch den schmalen Bildschirmrahmen fallen die Abmessungen zudem ähnlich kompakt aus, wie bei vergleichbaren Multimedia-Laptops, die ebenfalls auf ein schlankes Design setzen.

Größenvergleich

386 mm 262 mm 38 mm 3.5 kg360 mm 252 mm 19 mm 2.1 kg357 mm 247 mm 18 mm 1.9 kg356 mm 250 mm 18.9 mm 2.1 kg355 mm 235 mm 17.8 mm 2.1 kg

Ausstattung - MSI-Notebook mit Thunderbolt 3

Das MSI P65 Creator 9SF bietet eine ausreichende Anzahl moderner Anschlüsse. Diese ist für die meisten Ansprüche geeignet und wir bemängeln lediglich den fehlenden Kartenleser. Da ein Thunderbolt-3-Anschluss vorhanden ist, lassen sich fehlende Eigenschaften aber recht leicht über Dockingstationen herstellen. Während beim Vorgängermodell P65 Creator 8RF lediglich der MiniDisplayport 4K-Ausgaben bei 60 Hz unterstützte, können laut Hersteller nun auch über HDMI angeschlossene Monitore mit dieser Auflösung und Bildwiederholrate angesteuert werden.

MSI positioniert die Anschlüsse an der linken und rechten Seite relativ weit vorn, um den Lüftern im hinteren Bereich des Gehäuses genug Platz einzuräumen. Dadurch können bei beengten Arbeitsverhältnissen Kabel im Weg sein, wenn beispielsweise eine externe Maus eingesetzt wird.

Linke Seite: Kensington Lock, RJ45-LAN, 2x USB 3.1, Kopfhörer, Mikrofon
Linke Seite: Kensington Lock, RJ45-LAN, 2x USB 3.1, Kopfhörer, Mikrofon
Rechte Seite: USB 3.1, Thunderbolt 3, Mini-DisplayPort, HDMI, DC-in
Rechte Seite: USB 3.1, Thunderbolt 3, Mini-DisplayPort, HDMI, DC-in

Kommunikation

Das P65 Creator 9SF stellt Verbindungen in drahtlosen Netzwerken mit den Standards 802.11 a, b, g, n und ac her und bietet mit 2x2-MIMO-Antennentechnik schnelle Übertragungsraten. In unserem WLAN-Test kann sich das MSI-Notebook mit durchschnittlich 490 MBit/s beim Datenempfang und 650 MBit/s bei der Übertragung von Daten allerdings nicht gegen die Konkurrenz behaupten und muss mit dem letzten Platz in unserem Testfeld vorliebnehmen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Killer Wireless-AC 1550 Wireless Network Adapter
693 MBit/s ∼100% +41%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
Intel Wireless-AC 9560
684 MBit/s ∼99% +40%
Asus Zephyrus S GX502GW
Intel Wireless-AC 9560
680 MBit/s ∼98% +39%
Gigabyte Aero 15-X9
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
678 MBit/s ∼98% +38%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (44 - 949, n=140)
501 MBit/s ∼72% +2%
MSI P65 Creator 9SF-657
Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi
490 (min: 376, max: 596) MBit/s ∼71%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Asus Zephyrus S GX502GW
Intel Wireless-AC 9560
683 MBit/s ∼100% +5%
Gigabyte Aero 15-X9
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
680 MBit/s ∼100% +5%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
Intel Wireless-AC 9560
655 MBit/s ∼96% +1%
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Killer Wireless-AC 1550 Wireless Network Adapter
654 MBit/s ∼96% +1%
MSI P65 Creator 9SF-657
Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi
650 (min: 629, max: 713) MBit/s ∼95%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (46.1 - 949, n=139)
483 MBit/s ∼71% -26%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø489 (376-596)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10: Ø650 (629-713)

Sicherheit

Nutzer des MSI P65 Creator 9SF können ihr Notebook über ein Kensington-Lock und mit einem Fingerabdrucksensor sichern. Dieser ist in die obere linke Ecke des Touchpads eingearbeitet, wodurch ein kleiner Teil der Navigationsfläche verloren geht. Die Einrichtung verläuft mittels Windows Hello problemlos und gespeicherte Abdrücke werden zuverlässig erkannt.

Zubehör

Im Lieferumfang befindet sich neben daem Notebook selbst ein passendes 230-Watt-Netzteil. Speziell auf das P65 Creator zugeschnittenes Zubehör bietet MSI nicht an. Über die Webseite des Herstellers lassen sich aber allgemeine Zubehörteile wie Headsets, Mäuse, Tastaturen und mehr erwerben.

Wartung

Das MSI P65 Creator 9SF bietet nur eingeschränkte Wartungsmöglichkeiten. Die Bodenplatte lässt sich zwar entfernen, nachdem alle entsprechenden Schrauben gelöst wurden, im Inneren ist aber lediglich der direkte Zugriff auf das WLAN-Modul möglich. Die SSD befindet sich scheinbar unter dem Mainboard und ist ohne eine komplette Demontage des Notebooks nicht zu erreichen. Der Arbeitsspeicher lässt sich ebenfalls nicht aufrüsten oder austauschen, aber immerhin sind die Lüfter für Reinigungszwecke gut zu erreichen.

MSI P65 Creator 9SF - Wartungsmöglichkeiten
MSI P65 Creator 9SF - Wartungsmöglichkeiten
MSI P65 Creator 9SF - Wartungsmöglichkeiten
MSI P65 Creator 9SF - Wartungsmöglichkeiten
MSI P65 Creator 9SF - Wartungsmöglichkeiten
MSI P65 Creator 9SF - Wartungsmöglichkeiten

Garantie

Käufern des P65 Creator 9SF gewährt MSI einen Garantiezeitraum von 24 Monaten. Weitere Information zu diesem Thema, können unserem FAQ "Garantie, Gewährleistung, Rückgaberecht" nachgelesen werden.

Eingabegeräte - Mausersatz mit Silk-Touch-Oberfläche

Tastatur

Die Tastatur des P65 Creator besitzt einen sehr niedrigen Hub, aber einen deutlichen Druckpunkt. Schreibarbeiten gehen damit gut von der Hand und durch die vergleichsweise großen Tasten gelingen auch schnelle Eingaben treffsicher. Hierbei ist lediglich die geteilte Entertaste zu bemängeln, die von der eng darüberliegenden Rautetaste nicht gut abgegrenzt ist. Die dreistufige Hintergrundbeleuchtung blendet nicht und erhellt sowohl die Ränder der Tasten als auch die darauf abgedruckten Symbole. Beim Schreiben entsteht außerdem ein leises Tippgeräusch, das nur in sehr lärmsensiblen Umgebungen negativ auffallen dürfte.

Touchpad

Das Touchpad des P65 Creator bietet eine Silk-Touch-Oberfläche, die ein sehr glattes und weiches Feedback liefert. Mit leicht feuchten Fingern konnten wir allerdings kleine Aussetzer bemerken, welche die Navigation des Mauszeigers unterbrachen. Außerdem nimmt der Fingerabdrucksensor einen kleinen Teil des Pads in Beschlag, was durch die sehr großzügige Auslegung der Touchfläche aber nicht weiter stört. Neben der Toucheingabe selbst, kann auch das Pad in der linken oder rechten untere Ecke einen entsprechenden Mausklick auslösen. Hierbei ist das Feedback zwar weich, der Druckpunkt aber dennoch deutlich zu spüren.

MSI P65 Creator 9SF - Tastatur
MSI P65 Creator 9SF - Tastatur
MSI P65 Creator 9SF - Touchpad
MSI P65 Creator 9SF - Touchpad

Display - UHD-Panel mit hoher Farbraumabdeckung

Subpixel
Subpixel
Screenbleeding
Screenbleeding

Der Bildschirm des P65 Creator besteht aus einem 15,6 Zoll großen IPS-Panel und bietet eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten. Die Helligkeit liegt mit durchschnittlich 462 cd/m² über den Werten der anderen Notebooks in unserem Testfeld. Für die Steuerung der Leuchtkraft wird zudem kein PWM verwendet, wovon vor allem Nutzer mit empfindlichen Augen profitieren. Die Ausleuchtung ist mit 83 Prozent allerdings nur unterdurchschnittlich und resultiert in sichtbarem Screenbleeding. Als Alternative zum hier verbauten Panel mit UHD-Auflösung, ist das MSI P65 Creator 9SF-657 auch mit einem FullHD-Display erhältlich, welches MSI mit den Eigenschaften Anti-Glare und Wide View (IPS-Level) mit True-Color-Technik (100 % sRGB) spezifiziert.

444
cd/m²
421
cd/m²
426
cd/m²
505
cd/m²
445
cd/m²
480
cd/m²
469
cd/m²
470
cd/m²
497
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics AUO41EB
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 505 cd/m² Durchschnitt: 461.9 cd/m² Minimum: 0.3 cd/m²
Ausleuchtung: 83 %
Helligkeit Akku: 476 cd/m²
Kontrast: 890:1 (Schwarzwert: 0.5 cd/m²)
ΔE Color 4.75 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 4.49 | 0.64-98 Ø6.2
100% sRGB (Argyll 3D) 87% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.49
MSI P65 Creator 9SF-657
AU Optronics AUO41EB, , 3840x2160, 15.6
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
LG Philips LGD05C0, , 1920x1080, 15.6
Asus Zephyrus S GX502GW
AU Optronics B156HAN08.2 (AUO82ED), , 1920x1080, 15.6
Schenker XMG Ultra 15 Turing
AU Optronics B156HAN07.0 (AUO70ED), , 1920x1080, 15.6
Gigabyte Aero 15-X9
LGD05C0, , 1920x1080, 15.6
Response Times
65%
79%
62%
62%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
51 (24, 27)
16.8 (9.2, 7.6)
67%
7.2 (3.8, 3.4)
86%
17.6 (9.2, 8.4)
65%
16.4 (8.8, 7.6)
68%
Response Time Black / White *
31 (18, 13)
11.6 (7.2, 4.4)
63%
8.8 (4.4, 4.4)
72%
12.8 (7.6, 5.2)
59%
13.6 (8.4, 5.2)
56%
PWM Frequency
Bildschirm
4%
5%
2%
12%
Helligkeit Bildmitte
445
314.7
-29%
286
-36%
263
-41%
250
-44%
Brightness
462
312
-32%
275
-40%
264
-43%
235
-49%
Brightness Distribution
83
90
8%
90
8%
89
7%
85
2%
Schwarzwert *
0.5
0.38
24%
0.37
26%
0.17
66%
0.29
42%
Kontrast
890
828
-7%
773
-13%
1547
74%
862
-3%
DeltaE Colorchecker *
4.75
2.56
46%
2.19
54%
4.45
6%
1.46
69%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
7.79
4.89
37%
4.4
44%
8.33
-7%
2.47
68%
DeltaE Graustufen *
4.49
3.4
24%
2.2
51%
4.77
-6%
1.27
72%
Gamma
2.49 88%
2.3 96%
2.41 91%
2.52 87%
2.4 92%
CCT
7374 88%
6435 101%
6405 101%
7767 84%
6749 96%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
87
60.7
-30%
59
-32%
60
-31%
60
-31%
Color Space (Percent of sRGB)
100
94.6
-5%
91
-9%
93
-7%
93
-7%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.71
2.27
1.93
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
35% / 14%
42% / 18%
32% / 12%
37% / 20%

* ... kleinere Werte sind besser

Farbraumabdeckung (sRGB) - 100 Prozent
Farbraumabdeckung (sRGB) - 100 Prozent
Farbraumabdeckung (AdobeRGB) - 87 Prozent
Farbraumabdeckung (AdobeRGB) - 87 Prozent

Unsere Messungen bescheinigen dem MSI-Notebook ein durchschnittliches Kontrastverhältnis von 890:1 und einen erhöhten Schwarzwert von 0,5 cd/m². Während der erste Wert auf einem Niveau mit vergleichbaren Geräten liegt, ist der Schwarzwert höher als bei der Konkurrenz. Dadurch wirken schwarze Flächen wie von einem Grauschleier überzogen. Die Farbraumabdeckung des P65 Creator ist hingegen sehr gut und deckt 100 Prozent im sRGB und sehr gute 87 Prozent im AdobeRGB-Fabraum ab.

Anwender können die gewünschte Farbtemperatur und den dargestellte Farbraum über ein einfaches Drop-Down-Menü oder die MSI-True-Color-App auswählen. Dabei stehen verschiedene Modi zur Verfügung, deren Farbtemperatur und Helligkeit auch individuell angepasst werden kann. Die CalMAN-Analyse zeigt, dass das Panel im Auslieferungszustand und im AdobeRGB-Farbaum einen Blaustich aufweist.

CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue (AdobeRGB)
CalMAN - Farbtreue (AdobeRGB)
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen (AdobeRGB)
CalMAN - Graustufen (AdobeRGB)
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung (AdobeRGB)
CalMAN - Sättigung (AdobeRGB)

Das MSI P65 Creator lässt sich im Freien gut verwenden. Die Helligkeit reicht dabei aus, um Bildinhalte auch an helleren Tagen gut ablesen zu können. Das semi-matte Display neigt allerdings zu leichten Spiegelungen von Objekten in der Umgebung, die sich aber hauptsächlich bei schrägen Blickwinkeln einstellen.

Screenbleeding
Screenbleeding
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
31 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 79 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
51 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 24 ms steigend
↘ 27 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 85 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9352 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das IPS-Panel des P65 Creator 9SF ist sehr blickwinkelstabil. Bildinhalte lassen sich aus nahezu jedem Winkel ablesen, ohne dass diese verzerrt oder mit verfälschten Farben angezeigt werden. Sofern keine Spiegelungen von Objekten in der Umgebung die Sicht behindern, kann das MSI-Notebook daher auch aus ungewöhnlichen Positionen heraus verwendet werden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Gute CPU-Leistung im P65 Creator 9SF

Das MSI P65 Creator 9SF bietet einen Intel Core i9-9880H, eine Nvidia GeForce RTX 2070 Max-Q, 32 GB Arbeitsspeicher und zwei 512 GB fassende Samsung-SSDs, die in einem RAID-Verbund circa 1 TB Speicherplatz bereitstellen. Damit eignet sich das Creator 9SF nicht nur für die Erstellung von 3D-Inhalten mit hohen Ansprüchen an die Hardwareleistung, sondern ist auch für Gamer interessant.

 

Prozessor

Der Intel Core i9-9880H ist ein Prozessor auf Basis der Coffee-Lake-Architektur, dessen acht Kerne 16 Threads gleichzeitig bearbeiten können. Die Taktraten liegen dabei zwischen dem Basistakt von 2,3 GHz und dem Turbo-Boost-Takt von 4,8 GHz. Letzterer ist allerdings nur per Thermal Velocity Boost erreichbar, wobei die Kerntemperaturen nicht über 50 °C liegen dürfen. Wie lange die Taktraten aufrecht erhalten werden können, hängt maßgeblich von der Leistung des Kühlsystems ab.

In unserem Cinebench-R15-Dauertest liegt die Multi-Core-Leistung auf einem Wert, der die Ergebnisse der von uns gewählten Vergleichsgeräte deutlich übersteigt. Die Performance fällt aber bereits nach kurzer Zeit um circa sieben Prozent ab und liegt bis zum Ende des Test leicht unter dem Niveau, das Schenkers XMG Ultra 15 mit Intels Core i7-9700K aufrecht erhalten kann. Im Cinebench-R15-Single-Core-Test liegt das Ergebnis des MSI P65 Creator 9SF ebenfalls leicht unter dem des i7-9700K. Im Akkubetrieb müssen Nutzer einen Leistungsabfall von nochmals circa 20 Prozent hinnehmen.

010203040506070809010011012013014015016017018019020021022023024025026027028029030031032033034035036037038039040041042043044045046047048049050051052053054055056057058059060061062063064065066067068069070071072073074075076077078079080081082083084085086087088089090091092093094095096097098099010001010102010301040105010601070108010901100111011201130114011501160117011801190120012101220123012401250126012701280129013001310132013301340135013601370138013901400141014201430144014501460147014801490150015101520153015401550Tooltip
MSI P65 Creator 9SF-657 Intel Core i9-9880H, Intel Core i9-9880H: Ø1439 (1417.84-1545.36)
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q Intel Core i7-8750H, Intel Core i7-8750H: Ø922 (913.2-999)
Gigabyte Aero 15-X9 Intel Core i7-8750H, Intel Core i7-8750H: Ø1095 (1087.31-1156.25)
Schenker XMG Ultra 15 Turing Intel Core i7-9700K, Intel Core i7-9700K: Ø1449 (1441.6-1465.07)
Asus Zephyrus S GX502GW Intel Core i7-9750H, Intel Core i7-9750H: Ø1040 (1017.76-1182)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Intel Core i7-9700K
203 Points ∼100% +4%
MSI P65 Creator 9SF-657
Intel Core i9-9880H
196 Points ∼97%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (183 - 197, n=6)
192 Points ∼95% -2%
Asus Zephyrus S GX502GW
Intel Core i7-9750H
177 Points ∼87% -10%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
Intel Core i7-8750H
174 Points ∼86% -11%
Gigabyte Aero 15-X9
Intel Core i7-8750H
166 Points ∼82% -15%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (36 - 201, n=366)
128 Points ∼63% -35%
CPU Multi 64Bit
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H
  (1401 - 1721, n=6)
1553 Points ∼100% +1%
MSI P65 Creator 9SF-657
Intel Core i9-9880H
1545 Points ∼99%
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Intel Core i7-9700K
1465 Points ∼94% -5%
Asus Zephyrus S GX502GW
Intel Core i7-9750H
1182 Points ∼76% -23%
Gigabyte Aero 15-X9
Intel Core i7-8750H
1156 Points ∼74% -25%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
Intel Core i7-8750H
999 Points ∼64% -35%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (73 - 1550, n=382)
486 Points ∼31% -69%
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
196 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1545 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
130 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe

System Performance

In den PCMark-Benchmarks muss sich das P65 Creator 9SF mit dem letzten Platz in unserem Testfeld zufrieden geben. Dabei sind die erreichten Werte keinesfalls schlecht und übersteigen im PCMark-10-Test den Durchschnitt aller von uns getesteten Multimedia-Notebooks deutlich. Im PCMark-8-Benchmark fällt der Abstand nicht ganz so groß aus, kann aber ebenfalls als überdurchschnittlich bezeichnet werden. Hinzu kommt, dass das MSI-Notebook für die Erstellung von Inhalten gedacht ist und im Abschnitt "Digital Content Creation" des PCMark-10-Benchmarks den zweiten Platz in unserem Testfeld belegt.

Im Alltagsbetrieb zeigt das MSI-Notebook keine Schwächen und überzeugt mit einem reibungslos laufenden System. Auch anspruchsvolle Programme werden schnell geladen und auch Mikroruckler oder Komplettaussetzer sind uns während des Testzeitraums nicht untergekommen. Wie das MSI P65 Creator 9SF im Vergleich mit anderen Notebooks aus unserer Datenbank abschneidet, kann in unserer CPU-Benchmarkliste nachgelesen werden.

PCMark 10
Digital Content Creation
Schenker XMG Ultra 15 Turing
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9700K, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
9904 Points ∼100% +38%
MSI P65 Creator 9SF-657
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
7161 Points ∼72%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
 
7161 Points ∼72% 0%
Asus Zephyrus S GX502GW
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9750H, 2x Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8 (RAID 0)
6936 Points ∼70% -3%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6708 Points ∼68% -6%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
6618 Points ∼67% -8%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1001 - 7161, n=97)
3727 Points ∼38% -48%
Productivity
Schenker XMG Ultra 15 Turing
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9700K, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
8572 Points ∼100% +43%
Asus Zephyrus S GX502GW
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9750H, 2x Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8 (RAID 0)
7661 Points ∼89% +28%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
7547 Points ∼88% +26%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
7315 Points ∼85% +22%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1407 - 8020, n=98)
6167 Points ∼72% +3%
MSI P65 Creator 9SF-657
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
5986 Points ∼70%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
 
5986 Points ∼70% 0%
Essentials
Schenker XMG Ultra 15 Turing
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9700K, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
10356 Points ∼100% +16%
Asus Zephyrus S GX502GW
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9750H, 2x Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8 (RAID 0)
9231 Points ∼89% +3%
MSI P65 Creator 9SF-657
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
8961 Points ∼87%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
 
8961 Points ∼87% 0%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
8600 Points ∼83% -4%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
8517 Points ∼82% -5%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2891 - 9829, n=98)
7508 Points ∼72% -16%
Score
Schenker XMG Ultra 15 Turing
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9700K, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
6868 Points ∼100% +32%
Asus Zephyrus S GX502GW
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9750H, 2x Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8 (RAID 0)
5654 Points ∼82% +9%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5416 Points ∼79% +4%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
5353 Points ∼78% +3%
MSI P65 Creator 9SF-657
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
5211 Points ∼76%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
 
5211 Points ∼76% 0%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1144 - 5469, n=98)
3953 Points ∼58% -24%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Schenker XMG Ultra 15 Turing
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9700K, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
6258 Points ∼100% +40%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
5645 Points ∼90% +26%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5607 Points ∼90% +25%
MSI P65 Creator 9SF-657
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
4482 Points ∼72%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
 
4482 Points ∼72% 0%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2213 - 5651, n=280)
4300 Points ∼69% -4%
Home Score Accelerated v2
Schenker XMG Ultra 15 Turing
GeForce RTX 2070 (Laptop), 9700K, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
5485 Points ∼100% +56%
Gigabyte Aero 15-X9
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
4338 Points ∼79% +24%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4150 Points ∼76% +18%
MSI P65 Creator 9SF-657
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
3505 Points ∼64%
Durchschnittliche Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
 
3505 Points ∼64% 0%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1371 - 4693, n=301)
3383 Points ∼62% -3%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3505 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4482 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

MSI verbaut im P65 Creator 9SF zwei Samsung-PM981-SSDs im RAID-Verbund. Damit stehen Anwendern 936 GB Speicherplatz zur Verfügung, von denen circa 880 GB für die Installation von Anwendungen und der Speicherung eigener Daten genutzt werden können.

In den Speicherbenchmarks erreicht das P65 Creator sehr gute Schreib- und Lesegeschwindigkeiten, die im Crystal DiskMark 5.2 für den ersten Platz in unserem Testfeld reichen. Der AS-SSD-Benchmark bescheinigt dem SSD-RAID-Verbund allerdings Werte, mit denen es nur für den zweiten Platz hinter dem Schenker XMG Ultra 15 reicht.

Mit welcher Leistung andere Massenspeicher in unseren Tests aufwarten konnten, lässt sich auf unserer HDD-/SSD-Benchmarkseite nachlesen.

MSI P65 Creator 9SF-657
2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Asus Zephyrus S GX502GW
2x Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8 (RAID 0)
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
Gigabyte Aero 15-X9
Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
Durchschnittliche 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-32%
-24%
-17%
-31%
-7%
Write 4K
105.6
93.88
-11%
97.04
-8%
129.9
23%
97.13
-8%
98.6 (86.3 - 106, n=3)
-7%
Read 4K
46.32
40.56
-12%
49.58
7%
47.15
2%
53.66
16%
42.5 (39.5 - 46.3, n=3)
-8%
Write Seq
2910
1468
-50%
1838
-37%
1840
-37%
1526
-48%
2804 (2639 - 2910, n=3)
-4%
Read Seq
2820
1540
-45%
2421
-14%
1775
-37%
2020
-28%
2806 (2702 - 2896, n=3)
0%
Write 4K Q32T1
545
293.5
-46%
326.9
-40%
294.5
-46%
285.6
-48%
446 (305 - 545, n=3)
-18%
Read 4K Q32T1
632.2
346
-45%
372.9
-41%
373.6
-41%
321.8
-49%
513 (350 - 632, n=3)
-19%
Write Seq Q32T1
3349
1941
-42%
1894
-43%
3295
-2%
1533
-54%
3252 (2967 - 3440, n=3)
-3%
Read Seq Q32T1
3333
3266
-2%
2828
-15%
3535
6%
2351
-29%
3324 (3102 - 3537, n=3)
0%
AS SSD
-4%
-24%
19%
-34%
-5%
Copy Game MB/s
1200.14
1042.83
936.25
Copy Program MB/s
525.53
452.13
362.56
Copy ISO MB/s
1974.98
2030.84
1863.91
Score Total
4411
4079
-8%
2896
-34%
5529
25%
2722
-38%
4176 (3994 - 4411, n=3)
-5%
Score Write
1762
2010
14%
1528
-13%
2590
47%
957
-46%
1605 (1496 - 1762, n=3)
-9%
Score Read
1759
1362
-23%
923
-48%
1953
11%
1180
-33%
1706 (1650 - 1759, n=3)
-3%
Access Time Write *
0.037
0.033
11%
0.04
-8%
0.028
24%
0.034
8%
0.038 (0.037 - 0.039, n=3)
-3%
Access Time Read *
0.049
0.047
4%
0.08
-63%
0.031
37%
0.114
-133%
0.0537 (0.049 - 0.057, n=3)
-10%
4K-64 Write
1401.42
1717.43
23%
1253
-11%
2190.3
56%
702.74
-50%
1245 (1138 - 1401, n=3)
-11%
4K-64 Read
1428.27
1125.76
-21%
623.93
-56%
1650.96
16%
913.55
-36%
1382 (1352 - 1428, n=3)
-3%
4K Write
100.19
110.72
11%
103.6
3%
134.74
34%
107.12
7%
97.5 (94.4 - 100, n=3)
-3%
4K Read
45.15
52.31
16%
48.32
7%
27.86
-38%
55.04
22%
42.4 (40.9 - 45.2, n=3)
-6%
Seq Write
2603.96
1822.26
-30%
1711.53
-34%
2650.29
2%
1471.06
-44%
2626 (2604 - 2668, n=3)
1%
Seq Read
2859.65
1839.67
-36%
2505.83
-12%
2738.85
-4%
2112.83
-26%
2811 (2568 - 3005, n=3)
-2%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-18% / -15%
-24% / -24%
1% / 4%
-33% / -32%
-6% / -6%

* ... kleinere Werte sind besser

2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0)
Sequential Read: 2646 MB/s
Sequential Write: 2859 MB/s
512K Read: 1792 MB/s
512K Write: 2635 MB/s
4K Read: 63.04 MB/s
4K Write: 112.9 MB/s
4K QD32 Read: 625.1 MB/s
4K QD32 Write: 564.3 MB/s

Grafikkarte

In unserem Testmodell des MSI P65 Creator ist eine Nvidia GeForce RTX 2070 mit Max-Q-Design für die Darstellung von Bildinhalten verantwortlich. Dieses Design sorgt für eine deutlich geringer Leistungsaufnahme als es bei der RTX 2070 der Fall ist. Dadurch liegen allerdings auch die Taktraten niedriger. Hinzu kommt, dass die RTX 2070 Max-Q mit zwei verschiedenen TDP-Einstellungen und somit unterschiedlichen Leistungsstufen eingesetzt wird.

MSI setzt beim P65 Creator 9SF auf das niedriger getaktete RTX-2070-Max-Q-Modell mit einem TDP von 80 Watt und Taktraten zwischen 885 und 1.185 MHz. Damit kann sich das Multimedia-Notebook in unserem Testfeld nur auf dem untersten Platz positionieren. Das Ergebnis liegt außerdem sowohl im 3DMark-11- als auch in den 3D-Mark-Fire-Strike- sowie Cloud-Gate-Benchmarks unter dem Durchschnitt aller von uns getesteter Notebooks mit RTX-2070-Max-Q-Grafikeinheit.

Welche Leistung andere Grafikkarten im Vergleich zur Nvidia GeForce RTX 2070 Max-Q erreichen konnten, lässt sich unserer GPU-Benchmarkliste entnehmen.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Schenker XMG Ultra 15 Turing
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), Intel Core i7-9700K
26975 Points ∼100% +29%
Asus Zephyrus S GX502GW
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), Intel Core i7-9750H
24267 Points ∼90% +16%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, Intel Core i7-8750H
22723 Points ∼84% +9%
Gigabyte Aero 15-X9
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, Intel Core i7-8750H
22089 Points ∼82% +6%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
  (14723 - 25259, n=19)
21636 Points ∼80% +4%
MSI P65 Creator 9SF-657
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, Intel Core i9-9880H
20837 Points ∼77%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (352 - 20837, n=634)
2963 Points ∼11% -86%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Schenker XMG Ultra 15 Turing
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), Intel Core i7-9700K
20759 Points ∼100% +29%
Asus Zephyrus S GX502GW
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), Intel Core i7-9750H
19123 Points ∼92% +19%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, Intel Core i7-8750H
18153 Points ∼87% +13%
Gigabyte Aero 15-X9
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, Intel Core i7-8750H
17598 Points ∼85% +9%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
  (11563 - 20201, n=20)
17021 Points ∼82% +6%
MSI P65 Creator 9SF-657
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, Intel Core i9-9880H
16100 Points ∼78%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (337 - 16100, n=408)
2855 Points ∼14% -82%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Schenker XMG Ultra 15 Turing
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), Intel Core i7-9700K
134326 Points ∼100% +104%
Asus Zephyrus S GX502GW
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), Intel Core i7-9750H
109473 Points ∼81% +66%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, Intel Core i7-8750H
106170 Points ∼79% +61%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
  (39014 - 125189, n=18)
89007 Points ∼66% +35%
Gigabyte Aero 15-X9
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, Intel Core i7-8750H
73366 Points ∼55% +11%
MSI P65 Creator 9SF-657
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, Intel Core i9-9880H
65859 Points ∼49%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2468 - 77755, n=413)
16879 Points ∼13% -74%
3DMark 11 Performance
19440 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
36379 Punkte
3DMark Fire Strike Score
14946 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Ein Blick auf die Hardwareausstattung des MSI P65 Creator 9SF zeigt bereits, dass sich das Multimedia-Notebook auch für Spieler eignet. Die verbaute Nvidia-GeForce-RTX-2070-Max-Q-Grafikeinheit stellt die meisten modernen Titel problemlos und flüssig dar, wobei die UHD-Auflösung des Bildschirms allerdings nicht in allen modernen Titeln mit hohen Detailstufen genutzt werden kann. Auf mittleren Grafikstufen sollte aber nahezu jedes aktuelle Spiel flüssig laufen. Dementsprechend erreichen auch die von uns getesteten Games eine hohe Bildwiederholrate und auch nach längerer Zeit wurden wir nicht mit Leistungseinbrüchen konfrontiert.

In unserer GPU-Spieleliste haben wir aufgeführt, mit welcher Leistung in verschiedenen Titeln gerechnet werden kann.

The Witcher 3
1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
MSI P65 Creator 9SF-657
Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
80.84 fps ∼100%
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Intel Core i7-9700K, NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
73 (min: 60) fps ∼90% -10%
Asus Zephyrus S GX502GW
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
70.2 (min: 58) fps ∼87% -13%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
68.9 fps ∼85% -15%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
  (57 - 80.8, n=17)
64.5 fps ∼80% -20%
Gigabyte Aero 15-X9
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
58.3 (min: 48) fps ∼72% -28%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2.9 - 80.8, n=96)
19.3 fps ∼24% -76%
1920x1080 High Graphics & Postprocessing (Nvidia HairWorks Off)
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
130.1 fps ∼100% +12%
Asus Zephyrus S GX502GW
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
130 (min: 108) fps ∼100% +12%
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Intel Core i7-9700K, NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
128.4 fps ∼99% +10%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
  (86.5 - 137, n=14)
118 fps ∼91% +1%
MSI P65 Creator 9SF-657
Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
116.53 fps ∼90%
Gigabyte Aero 15-X9
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
86.5 fps ∼66% -26%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (3.8 - 117, n=106)
29.1 fps ∼22% -75%
Thief
1920x1080 Very High Preset AA:FXAA & High SS AF:8x
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
  (99 - 103, n=2)
101 fps ∼100% +2%
MSI P65 Creator 9SF-657
Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
99 fps ∼98%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (3.2 - 99, n=86)
18.6 fps ∼18% -81%
1366x768 High Preset AA:FXAA & Low SS AF:4x
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
 
129 fps ∼100% 0%
MSI P65 Creator 9SF-657
Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
128.7 fps ∼100%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (4.8 - 129, n=102)
29.1 fps ∼23% -77%
BioShock Infinite
1920x1080 Ultra Preset, DX11 (DDOF)
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Intel Core i7-9700K, NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
187.8 fps ∼100% +26%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
152.5 fps ∼81% +3%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
  (116 - 211, n=14)
150 fps ∼80% +1%
MSI P65 Creator 9SF-657
Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
148.78 fps ∼79%
Gigabyte Aero 15-X9
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
127.7 fps ∼68% -14%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (3.62 - 149, n=220)
28.2 fps ∼15% -81%
1366x768 High Preset
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Intel Core i7-9700K, NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
320.9 fps ∼100% +16%
MSI P65 Creator 9SF-657
Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
277.17 fps ∼86%
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
246.1 fps ∼77% -11%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
  (203 - 290, n=13)
246 fps ∼77% -11%
Gigabyte Aero 15-X9
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
202.6 fps ∼63% -27%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (9.3 - 277, n=252)
64 fps ∼20% -77%
Dota 2 Reborn - 1920x1080 ultra (3/3) best looking
MSI P65 Creator 9SF-657
Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
117.4 (min: 102.7) fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
  (106 - 124, n=3)
116 fps ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (13.9 - 117, n=34)
53.7 fps ∼46% -54%

Der Witcher-3-Lasttest zeigt, dass die Leistung des MSI P65 Creator 9SF auf Dauer etwas nachlässt. Dabei konnten wir aber vor allem gegen Ende des Tests eine Steigerung der Frameraten bemerken, die auf eine allmählich wiederkehrende, leichte Steigerung der Leistung zurückzuführen ist.

051015202530354045505560657075808590Tooltip
MSI P65 Creator 9SF-657 GeForce RTX 2070 Max-Q, 9880H, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0): Ø76.3 (71-83)
min. mittel hoch max.4K
BioShock Infinite (2013) 369.72291.81277.17148.78fps
Thief (2014) 134.8131.6128.799fps
The Witcher 3 (2015) 295.68205.84116.5380.8442.3fps
Dota 2 Reborn (2015) 142.2131.4122.9117.4fps

Emissionen - Brauchbare Lautsprecher und laute Lüfter

Geräuschemissionen

Geräuschcharakteristik
Geräuschcharakteristik

Das MSI P65 Creator 9SF ist im Officebetrieb sehr leise und damit auch für den Einsatz in ruhigeren Umgebungen geeignet. Die Lüfter laufen dabei zwar durchgängig, sind aber so gut wie nicht zu hören. Werden grafisch anspruchsvolle Anwendungen ausgeführt, drehen die drei Lüfter aber schnell auf und sind deutlich zu hören. Das Lüftergeräusch ist dabei sehr gleichmäßig rauschend und wird nur von einem leisen, hochfrequenten Ton begleitet.

Lautstärkediagramm

Idle
32.8 / 32.8 / 33.6 dB(A)
Last
40.9 / 42.7 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.2 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.533.432.629.130.52531.830.328.729.731.83129.931.332.829.729.94028.428.830.225.928.45027.327.929.725.627.3632728.529.424.1278027.226.727.622.927.210026.226.525.323.526.212526.126.325.623.426.116026.626.325.723.226.620025.52623.922.325.525024.526.323.52224.531526.43021.92126.440025.928.521.720.825.95002527.921.519.92563024.629.320.920.424.680024.527.220.12024.5100027.330.520.819.427.3125027.53020.618.727.5160028.530.320.31828.5200029.631.820.517.829.6250030.832.520.517.430.8315032.433.820.91732.4400030.532.120.616.830.5500029.630.920.916.729.6630026.928.820.516.426.9800024.726.520.316.224.71000024.125.320.216.224.11250021.422.22016.121.41600019.720.319.91619.7SPL40.942.732.830.240.9N3.33.91.71.23.3median 26.2median 28.5median 20.8median 18.7median 26.2Delta1.521.52.21.5hearing rangehide median Fan NoiseMSI P65 Creator 9SF-657

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Unsere Messungen bescheinigen dem MSI-Notebook Oberflächentemperaturen von maximal 29,2 °C im Leerlauf und bis zu 60,4 °C unter Last. Dabei liegen die Hotspots im hinteren Bereich der Unterseite des P65 Creator, womit ein Einsatz auf den Oberschenkeln unter Last bereits grenzwertig wird.

In unserem Dauerlasttest steigen die Kerntemperaturen gleich zu Beginn auf über die 90 °C. Die sofort einsetzenden Lüftern stabilisieren diesen Wert aber schnell bei circa 88 °C, die für den Rest des einstündigen Tests gehalten werden können. Der Basistakt von 2,3 GHz wird dabei nur kurzzeitig und ganz knapp unterschritten und kann ebenfalls bis zum Ende des Test beibehalten werden. Nutzer müssen daher keine Perfromanceeinbrüche wegen zu hoher Temperaturen im Inneren des MSI P65 Creator 9SF befürchten.

Max. Last
 45.7 °C49.5 °C46.8 °C 
 40.3 °C49.7 °C47.8 °C 
 31.3 °C31.3 °C34.9 °C 
Maximal: 49.7 °C
Durchschnitt: 41.9 °C
54.3 °C60.4 °C43 °C
44.4 °C47.1 °C40.6 °C
36.3 °C37.1 °C34.4 °C
Maximal: 60.4 °C
Durchschnitt: 44.2 °C
Netzteil (max.)  46 °C | Raumtemperatur 22.7 °C | FIRT 550-Pocket
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 41.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Multimedia v7 auf 30.9 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 49.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 36.5 °C (von 21.1 bis 71 °C für die Klasse Multimedia v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 60.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 38.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.9 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 34.9 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.1 °C (-5.8 °C).
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Oberseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Oberseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Unterseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Unterseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Oberseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Oberseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Unterseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Unterseite

Lautsprecher

Die Lautsprecher des P65 Creator 9SF bieten eine mittlere Lautstärke mit einem Klangspektrum, das die Mitten und mittleren Höhen besonders ausgeprägt. Für den Einsatz in ruhigen Umgebungen sind die Speaker dabei durchaus geeignet, bei längerer Nutzung empfiehlt sich aber der Einsatz von Kopfhörern oder externen Lautsprechern. Diese können unter anderem über den 3,5-mm-Klinkenanschluss mit dem MSI-Notebook verbunden werden. Dieser nimmt entsprechende Stecker fest auf und beeinflusst die Klangqualität nicht negativ.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs203129.1312530.629.730.63130.729.730.74028.925.928.95027.725.627.76326.424.126.48027.622.927.610032.223.532.212534.923.434.916035.523.235.520034.622.334.625043.32243.331551.82151.840056.820.856.850057.319.957.363062.320.462.380071.52071.5100073.519.473.5125072.518.772.5160073.41873.4200077.417.877.4250069.417.469.4315072.91772.9400070.116.870.1500067.716.767.763006516.465800064.716.264.71000055.916.255.9125005216.1521600048.81648.8SPL83.530.283.5N49.71.249.7median 62.3median 18.7median 62.3Delta12.12.212.135.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseMSI P65 Creator 9SF-657Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
MSI P65 Creator 9SF-657 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (77.42 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 8.4% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (9.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (27.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 91% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 7% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 41%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 81% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 14% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung - P65 mit durchschnittlicher Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Unsere Messungen bescheinigen dem MSI P65 Creator 9SF eine Leistungsaufnahme von mindestens 9,4 Watt im Leerlauf und maximal 216 Watt unter Last. Während das Multimedia-Notebook im Leerlauf zu den sparsamsten Geräten in unserem Testfeld gehört, zeigt es unter Last einen Energieverbrauch im Mittelfeld der von uns gewählten Vergleichslaptops.

Das mitgelieferte Ladegerät bietet eine Ausgangsleistung von 230 Watt und ist somit ausreichend hoch dimensioniert, um das Creator 9SF jederzeit mit genügend Energie versorgen zu können.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.9 / 1.6 Watt
Idledarkmidlight 9.4 / 17.4 / 19.6 Watt
Last midlight 103 / 216 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
MSI P65 Creator 9SF-657
9880H, GeForce RTX 2070 Max-Q, 2x Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ (RAID 0), IPS, 3840x2160, 15.6
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
8750H, GeForce RTX 2070 Max-Q, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS, 1920x1080, 15.6
Asus Zephyrus S GX502GW
9750H, GeForce RTX 2070 (Laptop), 2x Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8 (RAID 0), IPS, 1920x1080, 15.6
Schenker XMG Ultra 15 Turing
9700K, GeForce RTX 2070 (Laptop), Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB, IPS, 1920x1080, 15.6
Gigabyte Aero 15-X9
8750H, GeForce RTX 2070 Max-Q, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8, IPS, 1920x1080, 15.6
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
 
Durchschnitt der Klasse Multimedia
 
Stromverbrauch
10%
-61%
-118%
-10%
-27%
18%
Idle min *
9.4
10.4
-11%
24
-155%
35
-272%
16
-70%
16.8 (7 - 46, n=17)
-79%
11.5 (2.1 - 101, n=934)
-22%
Idle avg *
17.4
14.6
16%
27
-55%
39
-124%
18
-3%
21.8 (12 - 59, n=17)
-25%
16.1 (4.2 - 122, n=934)
7%
Idle max *
19.6
16.3
17%
33
-68%
47
-140%
23
-17%
27.3 (16.3 - 65.5, n=17)
-39%
19.6 (4.7 - 181, n=934)
-0%
Last avg *
103
88.5
14%
129
-25%
117
-14%
88
15%
102 (83.4 - 181, n=17)
1%
59.8 (18.5 - 164, n=913)
42%
Last max *
216
182.4
16%
216
-0%
299
-38%
167
23%
196 (120 - 243, n=17)
9%
77.9 (20.1 - 329, n=918)
64%
Witcher 3 ultra *
155.4
176
196
120

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das P65 Creator 9SF eine Laufzeit von knapp sechs Stunden. Dieser Wert liegt im Durchschnitt der von uns getesteten Multimedia-Notebooks und reicht für eine Platzierung im oberen Mittelfeld unserer Vergleichsliste. Unter Last muss der MSI-Laptop aber bereits nach 65 Minuten wieder an eine Steckdose angeschlossen werden, was den zweitniedrigsten Wert in unserem Testfeld bedeutet.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
9h 37min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
5h 57min
Last (volle Helligkeit)
1h 05min
MSI P65 Creator 9SF-657
9880H, GeForce RTX 2070 Max-Q, 82 Wh
Razer Blade 15 RTX 2070 Max-Q
8750H, GeForce RTX 2070 Max-Q, 80 Wh
Asus Zephyrus S GX502GW
9750H, GeForce RTX 2070 (Laptop), 76 Wh
Schenker XMG Ultra 15 Turing
9700K, GeForce RTX 2070 (Laptop), 82 Wh
Gigabyte Aero 15-X9
8750H, GeForce RTX 2070 Max-Q, 94.24 Wh
Durchschnitt der Klasse Multimedia
 
Akkulaufzeit
20%
-27%
-31%
57%
1%
Idle
577
682
18%
353
-39%
194
-66%
549
-5%
406 (73 - 2085, n=888)
-30%
WLAN
357
387
8%
220
-38%
157
-56%
382
7%
360 (96 - 942, n=248)
1%
Last
65
88
35%
62
-5%
83
28%
174
168%
85.5 (32 - 238, n=890)
32%
H.264
154
364
363 (114 - 1053, n=106)

Pro

+ hohe Farbraumabdeckung
+ schmaler Bildschirmrahmen
+ geringes Gewicht
+ kompakte Bauweise
+ hohe Leistung
+ Thunderbolt 3
+ SSDs im RAID-Verbund

Contra

- RTX 2070 Max-Q mit niedrigem TDP
- wenig Wartungsmöglichkeiten
- kein Kartenleser

Fazit - Kompaktes Multimedia-Notebook mit viel Leistung

Im Test: MSI P65 Creator 9SF-657. Testgerät zur Verfügung gestellt von: MSI Deutschland.
Im Test: MSI P65 Creator 9SF-657. Testgerät zur Verfügung gestellt von: MSI Deutschland.

In unserem Test zeigt sich das MSI P65 Creator 9SF als kompaktes Kraftpaket mit einem farbstarken Display. Das Gehäuse fühlt sich auch in Businessumgebungen wohl und die Verarbeitung gibt kaum Anlass zur Kritik. Mit dem Thunderbolt-3-Anschluss sind Nutzer außerdem für alles gewappnet, was heute oder in Zukunft noch Anschluss an ein Notebook finden möchte.

Das MSI P65 Creator 9SF definiert sich durch sein ansprechendes Design und viel Leistung. Damit ist es nicht nur für Content-Ersteller eine gute Wahl.

Die Systemleistung liegt dabei auf einem hohen Niveau und im Vergleich mit den meisten Konkurrenzgeräten mindestens gleichauf. Aus der Grafikkarte holen andere Hersteller allerdings etwas mehr Leistung heraus, wobei im P65 Creator 9SF auch die RTX 2070 Max-Q mit einem niedrigeren TDP zum Einsatz kommt. Die praktisch nicht vorhanden Aufrüstungsmöglichkeiten kennen wir bereits vom Vorgängermodell und auch der Fingerabdrucksensor im Touchpad ist wieder mit an Bord. Letzteres fällt dafür deutlich breiter aus und bietet viel Spielraum für die Mauszeigernavigation.

MSI P65 Creator 9SF-657 - 03.06.2019 v6(old)
Mike Wobker

Gehäuse
84 / 98 → 86%
Tastatur
81%
Pointing Device
84%
Konnektivität
0 / 81 → 
Gewicht
64 / 20-67 → 94%
Akkulaufzeit
88%
Display
89%
Leistung Spiele
99 / 85 → 100%
Leistung Anwendungen
90 / 92 → 98%
Temperatur
84%
Lautstärke
81 / 95 → 85%
Audio
74%
Durchschnitt
83%
89%
Multimedia - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test MSI P65 Creator 9SF (i9-9880H, RTX2070 Max-Q) Laptop
Autor: Mike Wobker,  3.06.2019 (Update:  4.06.2019)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.