Notebookcheck

Acer Nitro 5 AN517-52 im Test: Weitgehend rundes Gaming-Notebook bietet ordentliche Akkulaufzeiten

Leichter Gamer. Acers 17,3-Zoll-Gaming-Notebook bringt alle aktuellen Computerspiele flüssig auf den matten 120-Hz-IPS-Bildschirm. Die Ausstattung gefällt: Ein Comet-Lake-Sechskernprozessor, eine GeForce-RTX-2060-GPU, eine 1-TB-NVMe-SSD und 16 GB Arbeitsspeicher (Dual-Channel) befinden sich an Bord.
Sascha Mölck, 👁 Sebastian Jentsch, Felicitas Krohn,

Die Acer-Nitro-5-Reihe steht für preiswerte Gaming-Notebooks der Einstiegs- und Mittelklasse. Die Geräte sind unterhalb von Acers Predator-Serie angeordnet. Uns liegt mit dem Nitro 5 AN517-52-77DS das aktuelle 17,3-Zoll-Top-Modell der Nitro-5-Reihe vor. Zu den Konkurrenten zählen Geräte wie das Asus TUF A17 FA706IU, das Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G, das Lenovo Legion Y540-17IRH und das HP Pavilion Gaming 17.

Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Prozessor
Grafikkarte
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile - 6144 MB, Kerntakt: 1005-1350 MHz, Speichertakt: 1353 MHz, GDDR6, 192-Bit-Anbindung, 26.21.14.4614 (Nvidia 446.14), Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-3200, Dual-Channel, zwei Speicherbänke (beide belegt)
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 127 PPI, AU Optronics B173HAN04.7, IPS, spiegelnd: nein, 120 Hz
Mainboard
Intel HM470
Massenspeicher
WDC PC SN530 SDBPNPZ-1T00, 1024 GB 
, 2x M.2 (NVMe), 1x 2,5-Zoll-SATA, 908 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC295 @ Intel Comet Lake PCH-LP - cAVS
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, TPM 2.0
Netzwerk
Killer E2600 Gigabit Ethernet Controller (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 24.9 x 403.5 x 280
Akku
57.48 Wh, 3733 mAh Lithium-Ion, 15.4 V
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, SATA-Steckplatz für ein 2,5-Zoll-Speichermedium, MS Office 365 (Testversion), Norton Security Ultra (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
2.2 kg, Netzteil: 582 g
Preis
1499 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
81 %
06.2020
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
i7-10750H, GeForce RTX 2060 Mobile
2.2 kg24.9 mm17.3"1920x1080
83 %
05.2020
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
R7 4800H, GeForce GTX 1660 Ti Mobile
2.6 kg26 mm17.3"1920x1080
83 %
02.2020
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
i7-9750H, GeForce RTX 2060 Mobile
2.8 kg30 mm17.3"1920x1080
82 %
07.2019
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
i7-9750H, GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
2.8 kg25 mm17.3"1920x1080
82 %
07.2019
Lenovo Legion Y540-17IRH
i5-9300H, GeForce GTX 1660 Ti Mobile
2.8 kg26.3 mm17.3"1920x1080

Gehäuse - Acer setzt beim Nitro auf Kunststoff

Das Gehäuse des Nitro 5 ist durchgehend aus schwarzem Kunststoff gefertigt. Zwei rote Elemente (Bereich zwischen den rückseitigen Luftauslassöffnungen, Ring um das Touchpad) sorgen für farbliche Akzente. Acer setzt fast durchgehend auf glatte Oberflächen. Lediglich an der linken und rechten Seite der Deckelrückseite wird gebürstetes Metall nachgeahmt. Eine Wartungsklappe hat das Notebook nicht zu bieten. Der Akku ist fest verbaut.

Das Nitro 5 zeigt sich gut verarbeitet. Materialüberstände sind nicht zu spüren und die Spaltmaße stimmen ebenfalls. Luft nach oben besteht bei der Stabilität. So dürften die Baseunit und insbesondere der Deckel eine größere Steifigkeit aufweisen. Druck auf die Deckelrückseite führt nicht zu Bildveränderungen. Die Scharniere halten den Deckel fest in Position. Eine Ein-Hand-Öffnung des Deckels ist möglich.

Das Acer Notebook kann seine Verwandtschaft mit dem Vorgängermodell nicht leugnen. Die Grundform sowie Breite und Tiefe sind weitgehend gleich geblieben. Allerdings fällt das neue Modell etwas dünner aus und bringt ca. 600 Gramm weniger Gewicht auf die Waage. Mit einem Gewicht von etwa 2,2 kg unterbietet es zudem seine Konkurrenten.

Größenvergleich

405 mm 282 mm 25 mm 2.8 kg403 mm 280 mm 26.9 mm 2.8 kg399 mm 275 mm 30 mm 2.8 kg403.5 mm 280 mm 24.9 mm 2.2 kg399 mm 290 mm 26.3 mm 2.8 kg399 mm 269 mm 26 mm 2.6 kg

Ausstattung - Kein Thunderbolt 3 an Bord

Der Acer Rechner wartet mit einem überschaubaren Schnittstellenangebot auf. Drei Typ-A-USB-Steckplätze (USB 3.2 Gen 1) hat das Notebook zu bieten. Der Typ-C-USB-Steckplatz arbeitet nach dem USB-3.2-Gen-2-Standard. Displayport-per-USB-C wird nicht unterstützt. Somit existiert mit dem HDMI-Anschluss nur ein Videoausgang. Einen Speicherkartenleser gibt es nicht. Die Steckplätze sind in den mittleren Bereichen der rechten und linken Seite platziert. Somit bleiben die Flächen neben der Handballenablage frei von Kabeln.

Rechte Seite: UBS 3.2 Gen 2 (Typ C), USB 3.2 Gen 1 (Typ A), HDMI
Rechte Seite: UBS 3.2 Gen 2 (Typ C), USB 3.2 Gen 1 (Typ A), HDMI
Linke Seite: Steckplatz für ein Kabelschloss, Gigabit-Ethernet, 2x USB 3.2 Gen 1 (Typ A), Audiokombo
Linke Seite: Steckplatz für ein Kabelschloss, Gigabit-Ethernet, 2x USB 3.2 Gen 1 (Typ A), Audiokombo
Auf der Rückseite befindet sich der Netzanschluss
Auf der Rückseite befindet sich der Netzanschluss

Kommunikation

Der verbaute WLAN-Chip (Intel Wi-Fi 6 AX201) unterstützt den schnellen ax-Standard. Die unter optimalen Bedingungen (keine weiteren WLAN-Geräte in der näheren Umgebung, geringer Abstand zwischen Notebook und Server-PC) ermittelten Transferraten fallen sehr gut aus. Drahtgebundene Netzwerkverbindungen wickelt ein Killer-E2600-Gigabit-Ethernet-Controller ab. Dieser erledigt seine Aufgaben reibungslos.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Wi-Fi 6 AX200
1620 MBit/s ∼100% +74%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (289 - 1722, n=46)
1115 MBit/s ∼69% +20%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Wi-Fi 6 AX201
931 (min: 815, max: 947) MBit/s ∼57%
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Wireless-AC 9560
680 MBit/s ∼42% -27%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (141 - 1670, n=318)
677 MBit/s ∼42% -27%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
Intel Wireless-AC 9560
664 (min: 612, max: 682) MBit/s ∼41% -29%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
Intel Wireless-AC 9560
655 MBit/s ∼40% -30%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
634 (min: 621, max: 646) MBit/s ∼39% -32%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Wi-Fi 6 AX200
1410 MBit/s ∼100% +117%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (49.8 - 1666, n=46)
989 MBit/s ∼70% +52%
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Wireless-AC 9560
684 MBit/s ∼49% +5%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Wi-Fi 6 AX201
651 (min: 428, max: 683) MBit/s ∼46%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
Intel Wireless-AC 9560
650 MBit/s ∼46% 0%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
Intel Wireless-AC 9560
647 (min: 503, max: 692) MBit/s ∼46% -1%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (144 - 1645, n=318)
628 MBit/s ∼45% -4%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
623 (min: 577, max: 656) MBit/s ∼44% -4%
050100150200250300350400450500550600650700750800850900950Tooltip
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø929 (815-947)
Asus TUF A17 FA706IU-AS76 Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø633 (621-646)
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887 Intel Wireless-AC 9560; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø664 (612-682)
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø651 (428-683)
Asus TUF A17 FA706IU-AS76 Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø623 (577-656)
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887 Intel Wireless-AC 9560; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø647 (503-692)

Webcam

Die verbaute Webcam erzeugt Bilder in einer maximalen Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten. Die Ergebnisse fallen etwas verwaschen aus. Zudem hapert es bei der Farbgenauigkeit. Mit einer Abweichung von etwa 14 wird das Soll (Delta E kleiner 3) klar verfehlt.

ColorChecker
27.9 ∆E
29.8 ∆E
31.2 ∆E
25 ∆E
28.3 ∆E
19.8 ∆E
29.9 ∆E
35.2 ∆E
19 ∆E
16.3 ∆E
19.8 ∆E
22.1 ∆E
25.3 ∆E
27.7 ∆E
23.4 ∆E
13.5 ∆E
19.4 ∆E
26.6 ∆E
2.3 ∆E
11.8 ∆E
23.5 ∆E
22.7 ∆E
11.8 ∆E
12.9 ∆E
ColorChecker Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G: 21.88 ∆E min: 2.33 - max: 35.16 ∆E
ColorChecker
10.7 ∆E
15.4 ∆E
18.6 ∆E
14.1 ∆E
19.7 ∆E
17.2 ∆E
9.9 ∆E
21.4 ∆E
16.7 ∆E
13.8 ∆E
13.5 ∆E
10.9 ∆E
13.2 ∆E
10.9 ∆E
20.4 ∆E
8.6 ∆E
20.2 ∆E
20.5 ∆E
2.3 ∆E
17 ∆E
18.1 ∆E
14.4 ∆E
12 ∆E
6.8 ∆E
ColorChecker Acer Nitro 5 AN517-52-77DS: 14.42 ∆E min: 2.28 - max: 21.36 ∆E
ColorChecker
5.4 ∆E
7.4 ∆E
11.1 ∆E
9.6 ∆E
11.7 ∆E
8.7 ∆E
6.8 ∆E
8.8 ∆E
8.7 ∆E
3.6 ∆E
7 ∆E
9.1 ∆E
6.1 ∆E
6.8 ∆E
7.7 ∆E
5.6 ∆E
8.5 ∆E
8.7 ∆E
7.4 ∆E
5.6 ∆E
7.3 ∆E
6.5 ∆E
4.5 ∆E
8.2 ∆E
ColorChecker Asus TUF A17 FA706IU-AS76: 7.54 ∆E min: 3.64 - max: 11.75 ∆E
No screenshots found ()

Zubehör

Dem Notebook liegen die üblichen Dokumente bei: Eine Schnellstartanleitung und Garantieinformationen. Darüber hinaus findet sich im Karton auch ein kurzes Flachbandkabel samt SATA-Anschluss, das zum Einbau eines 2,5-Zoll-Speichermediums benötigt würde.

Wartung

Eine Wartungsklappe hat das Acer Nitro nicht zu bieten. Um an die Innereien zu gelangen, muss die Unterschale demontiert werden. Dazu werden alle Schrauben auf der Geräteunterseite entfernt. Anschließend kann die Unterschale mit Hilfe eines flachen Spatels oder eines Fugenglätters abgelöst werden. Die Klammern, die die Unterschale halten, sitzen recht fest.

Die Hardware des Nitro 5
Die Hardware des Nitro 5

Garantie

Acer gewährt dem 17,3-Zöller eine zweijährige Garantie - inklusive Abholservice. Eine dreijährige Garantie schlägt mit knapp 100 Euro zu Buche.

Eingabegeräte - AN517 mit RGB-Tastatur

Tastatur

Acers Gaming-Notebook bringt eine beleuchtete (RGB) Chiclet-Tastatur mit, deren Haupttasten (Buchstaben und Zahlenreihe) eine leicht konkave Wölbung aufweisen. Die übrigen Tasten (Funktionstasten, Nummernblock) sind ebenmäßig gestaltet. Alle Tasten bieten einen mittleren Hub und einen klaren Druckpunkt. Der Tastenwiderstand ist in Ordnung. Während des Tippens gibt die Tastatur etwas nach. Als störend hat sich das nicht erwiesen. Alles in allem liefert Acer hier eine alltagstaugliche Tastatur.

Touchpad

Das multitouchfähige Clickpad nimmt eine Fläche von etwa 10,6 x 7,8 cm in Beschlag. Somit steht viel Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die glatte Oberfläche des Pads macht den Fingern das Gleiten leicht. Es reagiert auch in den Ecken auf Eingaben. Das Pad verfügt über einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt.

Eingabegeräte Acer Nitro 5
Eingabegeräte Acer Nitro 5

Display - Acer-Notebook bringt ein dunkles, kontrastarmes Modell mit

Das 17,3-Zoll-Display des Nitro AN517 arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Helligkeit (246,4 cd/m²) und Kontrast (560:1) überzeugen nicht. Der Bildschirm eines 1.500-Euro-Notebooks muss hier mehr bieten. Wir sehen Werte jenseits von 300 cd/m² bzw. 1000:1 als gut an. Positiv: Das Display zeigt kein PWM-Flimmern.

Obwohl es sich hier um ein 120-Hz-Panel handelt, fallen die Reaktionszeiten nur mittelmäßig aus. Das 120-Hz-Display des Asus TUF A17 liefert etwas bessere Zeiten. 

Pixelraster
Pixelraster
Lichthöfe
Lichthöfe
257
cd/m²
257
cd/m²
251
cd/m²
231
cd/m²
263
cd/m²
240
cd/m²
223
cd/m²
257
cd/m²
239
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics B173HAN04.7
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 263 cd/m² Durchschnitt: 246.4 cd/m² Minimum: 18.8 cd/m²
Ausleuchtung: 85 %
Helligkeit Akku: 263 cd/m²
Kontrast: 560:1 (Schwarzwert: 0.47 cd/m²)
ΔE Color 5.07 | 0.6-29.43 Ø5.9, calibrated: 4.9
ΔE Greyscale 2.55 | 0.64-98 Ø6.1
59% sRGB (Argyll 3D) 37% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.37
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
IPS, 1920x1080, 17.3
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
IPS, 1920x1080, 17.3
Lenovo Legion Y540-17IRH
IPS, 1920x1080, 17.3
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
IPS, 1920x1080, 17.3
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
IPS, 1920x1080, 17.3
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
IPS, 1920x1080, 17.3
Response Times
31%
50%
53%
18%
-3%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
35 (17, 18)
22.4 (11.6, 10.8)
36%
18 (8.4, 9.6)
49%
16.8 (8.4, 8.4)
52%
31.6 (14, 17.6)
10%
37 (19, 18)
-6%
Response Time Black / White *
26 (14, 12)
19.2 (9.6, 9.6)
26%
12.8 (7.6, 5.2)
51%
12 (6.8, 5.2)
54%
19.6 (10.8, 8.8)
25%
26 (16, 10)
-0%
PWM Frequency
Bildschirm
15%
44%
27%
28%
25%
Helligkeit Bildmitte
263
264.8
1%
286
9%
274
4%
299.6
14%
407
55%
Brightness
246
253
3%
282
15%
273
11%
285
16%
364
48%
Brightness Distribution
85
90
6%
87
2%
95
12%
86
1%
84
-1%
Schwarzwert *
0.47
0.31
34%
0.19
60%
0.26
45%
0.33
30%
0.3
36%
Kontrast
560
854
53%
1505
169%
1054
88%
908
62%
1357
142%
DeltaE Colorchecker *
5.07
4.73
7%
3.57
30%
4.62
9%
3.68
27%
4.55
10%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
20.5
18.89
8%
7.5
63%
7.66
63%
8.05
61%
12.44
39%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.9
4.64
5%
1.31
73%
1.93
61%
3.15
36%
DeltaE Graustufen *
2.55
1.4
45%
4.51
-77%
5.3
-108%
3.8
-49%
7.61
-198%
Gamma
2.37 93%
2.16 102%
2.36 93%
2.34 94%
2.12 104%
2.51 88%
CCT
6446 101%
6641 98%
7411 88%
7619 85%
7240 90%
7212 90%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
37
38.4
4%
64
73%
58
57%
58.1
57%
59
59%
Color Space (Percent of sRGB)
59
59.3
1%
98
66%
90
53%
89.8
52%
92
56%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
23% / 18%
47% / 45%
40% / 31%
23% / 26%
11% / 20%

* ... kleinere Werte sind besser

Der Bildschirm zeigt im Auslieferungszustand eine recht ordentliche Farbdarstellung. Mit einer Delta-E-2000-Farbabweichung von knapp 5 wird das Soll (Delta E kleiner 3) aber verfehlt. Unter einem Blaustich leidet das Display nicht. Eine Kalibrierung sorgt nur für geringfügige Verbesserungen. Die Farbräume AdobeRGB (37 Prozent) und sRGB (59 Prozent) werden nicht vollständig abgebildet.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
26 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14 ms steigend
↘ 12 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 47 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
35 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 29 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.2 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 50 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 18037 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Das Acer Notebook ist mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel bestückt. Somit ist der Bildschirm aus jeder Position heraus ablesbar. Im Freien ist ein Ablesen des Displays nur möglich, wenn die Sonne nicht allzu hell strahlt.

Das Nitro im Freien (fotografiert bei strahlendem Sonnenschein; direkte Sonneneinstrahlung)
Das Nitro im Freien (fotografiert bei strahlendem Sonnenschein; direkte Sonneneinstrahlung)
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung - Genug für alle Bereiche

Acer hat mit dem Nitro AN517-52 ein 17,3-Zoll-Gaming-Notebook im Sortiment. Es bringt jedes aktuelle Spiel flüssig auf den Bildschirm und gibt auch in allen anderen Anwendungsbereichen eine gute Figur ab. Für unser Testgerät müssen etwa 1.500 Euro auf den Tisch gelegt werden. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Die Preise beginnen bei 900 Euro.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
HWInfo
HWInfo
GPU-Z
GPU-Z
 

Testbedingungen

Die vorinstallierte NitroSense Software bietet diverse Leistungsprofile zur Auswahl und ermöglicht Einflussnahme auf die beiden Lüfter. Wir haben alle Benchmarks mit dem Leistungsprofil "Höchstleistung" durchführt und dabei die automatische Lüftersteuerung genutzt.

NitroSense
NitroSense
NitroSense
NitroSense
NitroSense
NitroSense

Prozessor

Das Notebook hat einen Core-i7-10750H-Sechskernprozessor (Comet Lake) an Bord, der mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,6 GHz arbeitet. Per Turbo Boost kann der Takt auf bis zu 5 GHz (ein Kern) gesteigert werden. Werden alle sechs Kerne ausgelastet, liegt das Maximum bei 4,3 GHz.

Den Multi-Thread-Test des Cinebench R15 Benchmarks bearbeitet der Prozessor kurzzeitig mit 4,2 GHz. Dann sinkt der Takt auf 3,7 bis 3,9 GHz. Der Single-Thread-Test wird mit 4,2 bis 4,7 GHz absolviert. Im Akkubetrieb liegen die Arbeitsgeschwindigkeiten bei 2,6 GHz (Multi-Thread) bzw. 2,2 bis 2,9 GHz (Single-Thread).

Multi-Thread (Netzbetrieb)
Multi-Thread (Netzbetrieb)
Single-Thread (Netzbetrieb)
Single-Thread (Netzbetrieb)
Multi-Thread (Akkubetrieb)
Multi-Thread (Akkubetrieb)
Single-Thread (Akkubetrieb)
Single-Thread (Akkubetrieb)

Ob der CPU-Turbo im Netzbetrieb auch dauerhaft genutzt wird, überprüfen wir, indem wir den Multi-Thread-Test des Cinebench-R15-Benchmarks für mindestens 30 Minuten in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Resultate fallen vom ersten zum dritten Durchlauf hin etwas ab und verbleiben dann auf einem recht konstanten Niveau. Der CPU-Turbo kommt zum Einsatz.

010203040506070809010011012013014015016017018019020021022023024025026027028029030031032033034035036037038039040041042043044045046047048049050051052053054055056057058059060061062063064065066067068069070071072073074075076077078079080081082083084085086087088089090091092093094095096097098099010001010102010301040105010601070108010901100111011201130114011501160117011801190120012101220123012401250126012701280129013001310132013301340135013601370138013901400141014201430144014501460147014801490150015101520153015401550156015701580159016001610162016301640165016601670168016901700171017201730174017501760177017801790180018101820Tooltip
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS Intel Core i7-10750H, Intel Core i7-10750H: Ø1205 (1105.06-1307.79)
Asus TUF A17 FA706IU-AS76 AMD Ryzen 7 4800H, AMD Ryzen 7 4800H: Ø1773 (1724.58-1815.79)
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G Intel Core i7-9750H, Intel Core i7-9750H: Ø988 (974.99-1115.73)
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl Intel Core i7-9750H, Intel Core i7-9750H: Ø1077 (1065.56-1205.55)
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887 Intel Core i7-9750H, Intel Core i7-9750H: Ø946 (926.12-1010.42)
Lenovo Legion Y540-17IRH Intel Core i5-9300H, Intel Core i5-9300H: Ø844 (814.1-850.74)
CPU-Taktraten während der Ausführung der CB15-Schleife
CPU-Taktraten während der Ausführung der CB15-Schleife
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
195.82 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1308 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
146.33 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.62 %
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H
195.82 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H
  (188 - 213, n=9)
195 Points ∼100% 0%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
Intel Core i7-9750H
193 Points ∼99% -1%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H
189 Points ∼97% -3%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
Intel Core i7-9750H
183 Points ∼93% -7%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Core i7-9750H
173 Points ∼88% -12%
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Core i5-9300H
171 Points ∼87% -13%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (77 - 215, n=577)
159 Points ∼81% -19%
CPU Multi 64Bit
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H
1816 (min: 1724.58, max: 1815.79) Points ∼100% +39%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H
  (1166 - 1418, n=9)
1322 Points ∼73% +1%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H
1308 Points ∼72%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
Intel Core i7-9750H
1172 Points ∼65% -10%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Core i7-9750H
1116 (min: 974.99, max: 1115.73) Points ∼61% -15%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
Intel Core i7-9750H
1010 Points ∼56% -23%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (196 - 2804, n=581)
884 Points ∼49% -32%
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Core i5-9300H
850 Points ∼47% -35%
Blender 2.79 - BMW27 CPU
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
Intel Core i7-9750H
486.6 Seconds * ∼100% -28%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Core i7-9750H
466 Seconds * ∼96% -23%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (179 - 901, n=49)
418 Seconds * ∼86% -10%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H
379.1 Seconds * ∼78%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H
  (347 - 423, n=6)
376 Seconds * ∼77% +1%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H
271 Seconds * ∼56% +29%
7-Zip 18.03
7z b 4
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H
48837 MIPS ∼100% +51%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (3034 - 75612, n=49)
34796 MIPS ∼71% +7%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H
  (29009 - 36370, n=6)
34128 MIPS ∼70% +5%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H
32386 MIPS ∼66%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
Intel Core i7-9750H
30374 MIPS ∼62% -6%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Core i7-9750H
29342 MIPS ∼60% -9%
7z b 4 -mmt1
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H
5086 MIPS ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H
  (4923 - 5086, n=6)
5009 MIPS ∼98% -2%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
Intel Core i7-9750H
4842 MIPS ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2480 - 5674, n=49)
4766 MIPS ∼94% -6%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H
4717 MIPS ∼93% -7%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Core i7-9750H
4580 MIPS ∼90% -10%
Cinebench R20
CPU (Single Core)
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H
478 Points ∼100%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H
477 Points ∼100% 0%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H
  (454 - 504, n=8)
475 Points ∼99% -1%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
Intel Core i7-9750H
443 Points ∼93% -7%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (340 - 511, n=95)
441 Points ∼92% -8%
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Core i5-9300H
427 Points ∼89% -11%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Core i7-9750H
421 Points ∼88% -12%
CPU (Multi Core)
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H
4132 Points ∼100% +43%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H
  (2600 - 3178, n=8)
2925 Points ∼71% +1%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H
2888 Points ∼70%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (1530 - 6321, n=96)
2834 Points ∼69% -2%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Core i7-9750H
2308 Points ∼56% -20%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
Intel Core i7-9750H
2200 Points ∼53% -24%
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Core i5-9300H
1877 Points ∼45% -35%
Geekbench 5.1 / 5.2
64 Bit Multi-Core Score
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H
7782 Points ∼100% +23%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (3448 - 10190, n=31)
6350 Points ∼82% +1%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H
6317 Points ∼81%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H
  (5242 - 6604, n=6)
6200 Points ∼80% -2%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Core i7-9750H
4897 Points ∼63% -22%
64 Bit Single-Core Score
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H
1227 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H
  (1114 - 1233, n=6)
1201 Points ∼98% -2%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H
1189 Points ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (874 - 1352, n=31)
1179 Points ∼96% -4%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Core i7-9750H
1117 Points ∼91% -9%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - 4k Preset
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H
12.2 fps ∼100% +30%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H
  (8.07 - 10.5, n=6)
9.71 fps ∼80% +3%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (1.7 - 18.9, n=49)
9.46 fps ∼78% +1%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H
9.41 fps ∼77%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
Intel Core i7-9750H
8.24 fps ∼68% -12%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Core i7-9750H
8.2 fps ∼67% -13%
LibreOffice - 20 Documents To PDF
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (28.6 - 95.8, n=25)
61.9 s ∼100% +23%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H
61.4 s ∼99% +22%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H
  (50.2 - 86.6, n=6)
59.1 s ∼95% +18%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H
50.24 s ∼81%
R Benchmark 2.5 - Overall mean
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Core i7-9750H
0.679 sec * ∼100% -8%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H
0.626 sec * ∼92%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (0.546 - 0.761, n=30)
0.625 sec * ∼92% -0%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H
  (0.606 - 0.631, n=5)
0.621 sec * ∼91% +1%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H
0.596 sec * ∼88% +5%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Acers 17,3-Zöller mangelt es nicht an Rechenleistung. Ein starker Sechskernprozessor, im Dual-Channel-Modus laufender Arbeitsspeicher und eine schnelle NVMe-SSD sorgen für ein flink und flüssig arbeitendes System. Dazu gesellt sich eine Oberklasse-GPU. Die Resultate in den PC-Mark-Benchmarks fallen sehr gut aus.

Zwei Speicherbänke sind vorhanden. Der Arbeitsspeicher läuft im Dual-Channel-Modus.
Zwei Speicherbänke sind vorhanden. Der Arbeitsspeicher läuft im Dual-Channel-Modus.
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3836 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
4075 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5552 Punkte
Hilfe
PCMark 10
Digital Content Creation
Lenovo Legion Y540-17IRH
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i5-9300H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
6829 Points ∼100% +42%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
6502 Points ∼95% +35%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (1764 - 11245, n=264)
6464 Points ∼95% +35%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
  (4804 - 8094, n=2)
6449 Points ∼94% +34%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, R7 4800H, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
6436 Points ∼94% +34%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
6433 Points ∼94% +34%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
GeForce RTX 2060 Mobile, i7-10750H, WDC PC SN530 SDBPNPZ-1T00
4804 Points ∼70%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
4344 Points ∼64% -10%
Productivity
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
GeForce RTX 2060 Mobile, i7-10750H, WDC PC SN530 SDBPNPZ-1T00
8261 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
  (8219 - 8261, n=2)
8240 Points ∼100% 0%
Lenovo Legion Y540-17IRH
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i5-9300H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
7891 Points ∼96% -4%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
7608 Points ∼92% -8%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, R7 4800H, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
7587 Points ∼92% -8%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
7362 Points ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (4175 - 9077, n=265)
7257 Points ∼88% -12%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
7165 Points ∼87% -13%
Essentials
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, R7 4800H, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
9852 Points ∼100% +2%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
  (9624 - 10047, n=2)
9836 Points ∼100% +2%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
GeForce RTX 2060 Mobile, i7-10750H, WDC PC SN530 SDBPNPZ-1T00
9624 Points ∼98%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
9321 Points ∼95% -3%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
9320 Points ∼95% -3%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
9033 Points ∼92% -6%
Lenovo Legion Y540-17IRH
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i5-9300H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
8907 Points ∼90% -7%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (4892 - 11266, n=266)
8698 Points ∼88% -10%
Score
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
  (5201 - 6268, n=2)
5735 Points ∼100% +10%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, R7 4800H, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
5617 Points ∼98% +8%
Lenovo Legion Y540-17IRH
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i5-9300H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5613 Points ∼98% +8%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5519 Points ∼96% +6%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
5429 Points ∼95% +4%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2603 - 7511, n=268)
5301 Points ∼92% +2%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
GeForce RTX 2060 Mobile, i7-10750H, WDC PC SN530 SDBPNPZ-1T00
5201 Points ∼91%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
4739 Points ∼83% -9%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, R7 4800H, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
5749 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
  (5552 - 5928, n=2)
5740 Points ∼100% +3%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
GeForce RTX 2060 Mobile, i7-10750H, WDC PC SN530 SDBPNPZ-1T00
5552 Points ∼97%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5361 Points ∼93% -3%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
5222 Points ∼91% -6%
Lenovo Legion Y540-17IRH
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i5-9300H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5138 Points ∼89% -7%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2484 - 6593, n=428)
5082 Points ∼88% -8%
Home Score Accelerated v2
Lenovo Legion Y540-17IRH
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i5-9300H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4818 Points ∼100% +26%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4782 Points ∼99% +25%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, R7 4800H, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
4780 Points ∼99% +25%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2554 - 6093, n=445)
4277 Points ∼89% +11%
Durchschnittliche Intel Core i7-10750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
  (3836 - 4515, n=2)
4176 Points ∼87% +9%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
4148 Points ∼86% +8%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
GeForce RTX 2060 Mobile, i7-10750H, WDC PC SN530 SDBPNPZ-1T00
3836 Points ∼80%

DPC-Latenzen

In unserem standardisierten Latency-Monitor-Test (Websurfen, 4K-Videowiedergabe, Prime95 High-Load) konnten wir hohe DPC-Latenzen beobachten. Das System ist somit nicht für Video- und Audiobearbeitung in Echtzeit geeignet.

Latency Monitor
Latency Monitor
Latency Monitor
Latency Monitor
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, R7 4800H, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
8851.6 μs * ∼100% -1212%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
GeForce RTX 2060 Mobile, i7-10750H, WDC PC SN530 SDBPNPZ-1T00
674.7 μs * ∼8%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk findet eine NVMe-SSD (M.2-2280) der Firma Western Digital Verwendung. Sie stellt 1 TB Speicherplatz bereit und liefert gute Transferraten.

Das Notebook bietet zusätzlich Platz für eine zweite M.2-2280-SSD (NVMe) sowie ein 2,5-Zoll-Speichermedium (SATA-Steckplatz sowie Schrauben liegen im Karton, der Einbaurahmen findet sich im Inneren des Notebooks).

Eine NVMe-SSD dient als Systemlaufwerk
Eine NVMe-SSD dient als Systemlaufwerk
Es könnte noch eine zweite NVMe-SSD eingebaut werden
Es könnte noch eine zweite NVMe-SSD eingebaut werden
Zudem bietet das Notebook Platz für ein 2,5-Zoll-Speichermedium. Der nötige SATA-Steckplatz befindet sich im Karton.
Zudem bietet das Notebook Platz für ein 2,5-Zoll-Speichermedium. Der nötige SATA-Steckplatz befindet sich im Karton.
WDC PC SN530 SDBPNPZ-1T00
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 1927 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 1969 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 461.9 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 398.2 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1455 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1963 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 49.04 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 140 MB/s
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
WDC PC SN530 SDBPNPZ-1T00
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
Lenovo Legion Y540-17IRH
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
Durchschnittliche WDC PC SN530 SDBPNPZ-1T00
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
10%
-27%
22%
16%
-21%
0%
Write 4K
140
189.7
36%
105.1
-25%
117.5
-16%
135.3
-3%
104.6
-25%
140
0%
Read 4K
49.04
62.25
27%
34.41
-30%
46.47
-5%
63.67
30%
39.76
-19%
49
0%
Write Seq
1963
1681
-14%
1298
-34%
1345
-31%
1337
-32%
1268
-35%
1963
0%
Read Seq
1455
1608
11%
1099
-24%
2804
93%
1617
11%
1414
-3%
1455
0%
Write 4K Q32T1
398.2
468.6
18%
335.7
-16%
368.2
-8%
567.5
43%
287.9
-28%
398
0%
Read 4K Q32T1
461.9
540.6
17%
231.4
-50%
412.9
-11%
644.8
40%
381.1
-17%
462
0%
Write Seq Q32T1
1969
1770
-10%
1454
-26%
3248
65%
1428
-27%
1319.1
-33%
1969
0%
Read Seq Q32T1
1927
1898
-2%
1740
-10%
3559
85%
3184
65%
1734.7
-10%
1927
0%

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

0501001502002503003504004505005506006507007508008509009501000105011001150120012501300135014001450150015501600165017001750Tooltip
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS GeForce RTX 2060 Mobile, i7-10750H, WDC PC SN530 SDBPNPZ-1T00: Ø1619 (1192.44-1742.94)
Asus TUF A17 FA706IU-AS76 GeForce GTX 1660 Ti Mobile, R7 4800H, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8: Ø1659 (1402.78-1729.52)

Grafikkarte

Der GeForce-RTX-2060-Grafikkern (Turing) gehört der GPU-Oberklasse an. Er unterstützt DirectX 12 und arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1.005 MHz. Per Boost ist eine Steigerung auf bis zu 1.350 MHz möglich. Höhere Geschwindigkeiten sind machbar, wenn die GPU eine festgelegte Temperatur- und/oder Energieschwelle nicht erreicht. So registrieren wir ein Maximum von 1.960 MHz. Der Witcher-3-Test wird mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 1.354 MHz durchlaufen. Die GPU kann auf schnellen GDDR6-Grafikspeicher (6.144 GB) zurückgreifen.

Die Resultate in den diversen 3DMark-Benchmarks bewegen sich auf einem normalen Niveau für die hier verbaute GPU. Die im Prozessor integrierte Intel UHD Graphics 630 GPU ist aktiv, und das Notebook arbeitet mit Nvidias Umschaltgrafiklösung Optimus.

3D Mark 11 (Netzbetrieb)
3D Mark 11 (Netzbetrieb)
3D Mark 11 (Akkubetrieb)
3D Mark 11 (Akkubetrieb)
3DMark 06 Standard
38509 Punkte
3DMark 11 Performance
18057 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
117009 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
31601 Punkte
3DMark Fire Strike Score
14191 Punkte
3DMark Time Spy Score
5759 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
  (19513 - 24617, n=25)
21076 Points ∼100% +3%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, Intel Core i7-9750H
20863 Points ∼99% +2%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, AMD Ryzen 7 4800H
20793 Points ∼99% +1%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, Intel Core i7-10750H
20511 Points ∼97%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Intel Core i7-9750H
20407 Points ∼97% -1%
Lenovo Legion Y740-17IRH
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, Intel Core i7-9750H
19971 Points ∼95% -3%
Lenovo Legion Y540-17IRH
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Intel Core i5-9300H
19733 Points ∼94% -4%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, Intel Core i7-9750H
17457 Points ∼83% -15%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (513 - 50983, n=677)
14220 Points ∼67% -31%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
  (5660 - 6910, n=27)
6184 Points ∼100% +8%
Lenovo Legion Y740-17IRH
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, Intel Core i7-9750H
6011 Points ∼97% +5%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, Intel Core i7-9750H
5923 Points ∼96% +3%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (368 - 13013, n=213)
5879 Points ∼95% +2%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, AMD Ryzen 7 4800H
5744 Points ∼93% 0%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, Intel Core i7-10750H
5736 Points ∼93%
Lenovo Legion Y540-17IRH
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Intel Core i5-9300H
5590 Points ∼90% -3%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, Intel Core i7-9750H
5043 Points ∼82% -12%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, Intel Core i7-9750H
16353 Points ∼100% +5%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
  (14768 - 18114, n=29)
16233 Points ∼99% +4%
Lenovo Legion Y740-17IRH
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, Intel Core i7-9750H
15700 Points ∼96% 0%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, Intel Core i7-10750H
15642 Points ∼96%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, AMD Ryzen 7 4800H
15334 Points ∼94% -2%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Intel Core i7-9750H
14509 Points ∼89% -7%
Lenovo Legion Y540-17IRH
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Intel Core i5-9300H
14186 Points ∼87% -9%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, Intel Core i7-9750H
13188 Points ∼81% -16%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (385 - 40636, n=600)
11913 Points ∼73% -24%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, Intel Core i7-10750H
102488 Points ∼100%
Lenovo Legion Y740-17IRH
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, Intel Core i7-9750H
99060 Points ∼97% -3%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Intel Core i7-9750H
97845 Points ∼95% -5%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
  (55324 - 116593, n=25)
95941 Points ∼94% -6%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, Intel Core i7-9750H
89505 Points ∼87% -13%
Lenovo Legion Y540-17IRH
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Intel Core i5-9300H
85805 Points ∼84% -16%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, Intel Core i7-9750H
76716 Points ∼75% -25%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (5761 - 184578, n=580)
70177 Points ∼68% -32%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, AMD Ryzen 7 4800H
59839 Points ∼58% -42%

Gaming Performance

Die Hardware des Nitro 5 bringt alle Spiele, die sich in unserer Datenbank befinden, flüssig auf den Bildschirm. Dabei können immer Full-HD-Auflösung und hohe bis maximale Qualitätseinstellungen gewählt werden. Auflösungen jenseits von Full-HD (hierfür müsste ein entsprechender Monitor angestöpselt werden) bewältigt die GPU auch. Allerdings sollten die Qualitätseinstellungen dann konservativer gewählt werden.

The Witcher 3 - 1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
63 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
  (55.1 - 68.9, n=26)
60.5 fps ∼96% -4%
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
58.5 (min: 40) fps ∼93% -7%
Lenovo Legion Y740-17IRH
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
58.4 fps ∼93% -7%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
55.6 (min: 53, max: 60) fps ∼88% -12%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
55.3 (min: 45, max: 67) fps ∼88% -12%
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Core i5-9300H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
55.1 fps ∼87% -13%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (12.6 - 115, n=368)
51.9 fps ∼82% -18%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
48.5 fps ∼77% -23%
BioShock Infinite - 1920x1080 Ultra Preset, DX11 (DDOF)
Lenovo Legion Y740-17IRH
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
148.2 fps ∼100% +7%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
  (119 - 156, n=13)
141 fps ∼95% +2%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
138.4 fps ∼93%
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Core i5-9300H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
138 fps ∼93% 0%
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
138 (min: 26, max: 384) fps ∼93% 0%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
130 fps ∼88% -6%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (9.7 - 266, n=370)
100 fps ∼67% -28%
Shadow of the Tomb Raider - 1920x1080 Highest Preset AA:T
Lenovo Legion Y740-17IRH
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
78 fps ∼100% +7%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
  (54 - 86, n=16)
74.4 fps ∼95% +2%
Asus TUF A17 FA706IU-AS76
AMD Ryzen 7 4800H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
73 fps ∼94% 0%
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS
Intel Core i7-10750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile
73 fps ∼94%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (23 - 124, n=85)
72.5 fps ∼93% -1%
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
64 fps ∼82% -12%

Um zu überprüfen, ob die Bildwiederholraten auch über einen längeren Zeitraum weitgehend konstant bleiben, lassen wir das Spiel "The Witcher 3" für etwa 60 Minuten mit Full-HD-Auflösung und maximalen Qualitätseinstellungen laufen. Der vom Spieler verkörperte Charakter wird dabei über den gesamten Zeitraum nicht bewegt. Ein Einbruch der Bildwiederholraten ist nicht festzustellen.

0510152025303540455055606570Tooltip
Acer Nitro 5 AN517-52-77DS GeForce RTX 2060 Mobile, i7-10750H, WDC PC SN530 SDBPNPZ-1T00; The Witcher 3: Ø56.4 (47-63)
Schenker XMG Pro 17 PB71RD-G GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB; The Witcher 3: Ø59.6 (56-63)
Lenovo Legion Y740-17IRH GeForce RTX 2060 Mobile, i7-9750H, WDC PC SN520 SDAPMUW-128G; The Witcher 3: Ø60.1 (55-64)
HP Pavilion Gaming 17-cd0085cl GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ; The Witcher 3: Ø47.1 (43-51)
Acer Aspire Nitro 5 AN517-51-7887 GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G; The Witcher 3: Ø52.7 (48-62)
Lenovo Legion Y540-17IRH GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i5-9300H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G; The Witcher 3: Ø55.1 (51-58)
GPU-Messwerte während des Witcher-3-Tests
GPU-Messwerte während des Witcher-3-Tests
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 327.4