Notebookcheck

EU: Gleiche Mehrwertsteuer für gedruckte Bücher und E-Books

Die EU hat heute bekannt gegeben, dass E-Books künftig mit dem gleichen Mehrwertsteuersatz wie gedruckte Bücher besteuert werden.

Bisher war die Situation im Bezug auf die Mehrwertsteuer und E-Books in der EU ein wenig absurd. Während für Bücher als Kulturgut nur eine reduzierte Mehrwertsteuer angewendet wurde, galten für E-Books der normale Steuersatz, wie für alle anderen Produkte auch.

Nun allerdings konnten sich die Finanzminister der EU einigen und beschlossen, dass E-Books von nun an unter die gleiche Mehrwertsteuer fallen werden wie gedruckte Bücher. Dadurch sinkt der EU-weite Minimalsatz für die Mehrwertsteuer für E-Books von 15% auf 5%, wobei sie in Deutschland von 19% auf 7% fallen wird. Es bleibt nur noch abzuwarten, ob diese Senkung am Ende auch an den Kunden weitergegeben wird.

Wünschenswert wäre es alle mal, da es in Deutschland im E-Book-Markt seit Jahren kaum wirkliche Fortschritte bei der Verbreitung in der Bevölkerung gibt. Einer der Gründe war bisher sicher auch, dass es aus Sicht des Käufers kaum wirtschaftliche Vorteile brachte, auf die digitale Alternative zu wechseln, da diese häufig sogar teurer war, als die gedruckte Version.

Es bleibt also abzuwarten, ob dem E-Book ein ähnliches Schicksal beschert ist, wie der Musik- und Film-Industrie oder ob das E-Book auch in Zukunft weiterhin eher ein Nischenprodukt bleiben wird.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > EU: Gleiche Mehrwertsteuer für gedruckte Bücher und E-Books
Autor: Cornelius Wolff,  2.10.2018 (Update:  2.10.2018)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.