Notebookcheck

Exklim-CEO beantwortet in einem Interview mit Notebookcheck Fragen über die externe GPU eX Core

Die Exklim eX Core. (Quelle: Exklim)
Die Exklim eX Core. (Quelle: Exklim)
Mehr und mehr Menschen aus der Tech-Community meinen, die Exklim eX Core sei ein Fake. Manche denken, dass die eX Core eine neue Nische füllt, andere, dass sie ihre angebliche Leistung nicht erreichen kann, bzw. dass sie erst gar nicht existiert. Wir haben kein funktionierendes Produkt gesehen und unterstützen die eX Core nicht, möchten Edgar Eliseo aber die Möglichkeit bieten, einige der offenen Fragen zu beantworten.
Craig Ward, Tanja Hinum (übersetzt von Katherine Bodner), 🇺🇸

Angesichts der von unseren Lesern in unserem Beitrag über die Kickstarter-Kampagne des Exklim eX Core erwähnten Zweifel, sowie der auf egpu.io aufgekommenen Diskussion über Fakten, die andeuten, dass die eX Core ein Betrug sein könnte, haben wir spontan mit Edgar Eliseo, dem CEO von Exklim, ein Skype-Interview geführt. Während des Interviews wies Eliseo darauf hin, dass er bestimmte Produktdetails aufgrund von verschiedenen Geheimhaltungsvereinbarungen mit Hardware-Partnern nicht besprechen könne, und verglich das Fehlen von Informationen mit dem Start von Oculus Rift auf Kickstarter. Er meinte, beide Produkte hätten zu Beginn mit ähnlicher Kritik umgehen müssen, da die Community den Eindruck hatte, dass die Ziele der Produkte unerreichbar seien.

Im Fall von Exklim ist die Kritik teilweise selbst verschuldet. Die Kickstarter-Kampagne startete, ohne besonders detaillierte Informationen preiszugeben. Das führte dazu, dass Menschen die Glaubhaftigkeit des Produkts in Frage stellten. Das Werbematerial zeigte netzbetriebene Leistungsangaben neben Bildern, in denen die eX Core nur mit dem Thunderbolt-Port verbunden ist. Bei der Bitte um mehr Informationen wurde Menschen oft mit Misstrauen begegnet. Eliseo ist davon überzeugt, dass sie gleich viele Details zur Verfügung stellen wie Apple bei der Präsentation eines neuen iPhones: Ein paar Details über grundlegende Spezifikationen, einige Bilder und Marketingmaterial. Der Unterschied liegt nur darin, dass Apple seine iPhones nicht jedes Mal durch Kickstarter finanzieren lässt, sondern ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen mit einer nachweislichen Erfolgsgeschichte ist und für die Produktion selbst aufkommt. Seinen finanziellen Unterstützern gegenüber transparent zu sein kann das Gelingen oder eben das Scheitern eines neuen Unternehmens sein, das gerade versucht, sein erstes Produkt zu verkaufen.

Hier scheint Eliseo zuversichtlich: "Ja, unser Förderziel wurde erreicht - wir gehen in die Produktion, doch das wäre auch ohne Kickstarter geschehen. Für uns ist Kickstarter ein Marketinginstrument, eine Möglichkeit, Interesse zu erwecken. Wir hatten bereits vor unserem Auftritt auf Kickstarter Geldgeber gefunden und ich selbst habe auch stark darin investiert." Eliseo meint hier, er habe bereits zuvor Finanzierung durch einen Angel Investor erhalten und auch sein eigenes Geld in das Unternehmen gesteckt. Dieser Geldgeber ist der Patentanwalt, der von einem Mitglied von egpu.io kontaktiert wurde, und der bestätigte, die eX Core in Betrieb gesehen zu haben.

Wir haben einige der Fragen, die "Yukikaze" auf egpu.io zusammengestellt hat, inoffiziell ausgeliehen, und sie an Eliseo gerichtet. Da dies ein Audio-Interview war, haben wir hier für Sie eine Zusammenfassung geschrieben. "Leer" bedeutet, dass die Frage entweder nicht beantwortet wurde, oder dass die Antwort Informationen enthielt, die noch nicht öffentlich gemacht werden dürfen. 

Lesen Sie das Interview, und werfen Sie dann einen Blick auf den egpu.io-Thread (Link in den Quellen). Somit können Sie ihre eigene Meinung über das Produkt bilden. Denken Sie daran, dass dies ein Kickstarter-Produkt ist, und dass diese immer bestimmte Risiken beinhalten. Ein Produkt finanziell zu unterstützen bedeutet nicht immer, dass es auch wirklich hergestellt wird - obwohl Eliseo gesagt hat, dass es auch ohne Kickstarter-Finanzierung produziert wird, und Sie somit auf der vorsichtigen Seite bleiben können und wissen, dass Sie es nach seiner Markteinführung immer noch kaufen können. Wir können die Richtigkeit der unten genannten Antworten nicht garantieren und versuchen nicht, die eX Core zu bewerben oder zu verteidigen. Es gibt interessante Beweisstücke, die an der eX Core zweifeln lassen, doch wir glauben, dass es wichtig ist, Exklim die Möglichkeit zu geben, ihre Sicht der Dinge zu teilen.

  1. Wie viele Prototypen existieren derzeit? Haben Sie bereits einen Herstellungsvertrag abgeschlossen? Wo sollen die Geräte hergestellt werden? Sie behaupten, dass die Produkte im Juli 2018 an die Kunden ausgeliefert werden, darum ist das eine wichtige Frage über die Machbarkeit Ihres Entwicklungskreislaufs.

    1. Wenn Sie planen, im Juli 2018 zu liefern: Wann werden Sie in der Lage sein, the IT Sage (oder auch Notebookcheck oder Techpowerup, oder noch besser: allen dreien) ein Gerät zum unabhängigen Testen zur Verfügung zu stellen? Das sollte doch bis Ende Juni schaffbar sein und würde auch viele Fragen beantworten. Influencer (ach, wie ich dieses Wort hasse) und andere weniger unabhängige Personen bzw. Unternehmen haben keinen Reiz für den gut informierten Konsumenten.

      1. Es existieren zurzeit drei Prototypen, einer davon befindet sich bei unserem Herstellungspartner in Taiwan. Wir sollten in der Lage sein, Seiten wie Notebookcheck eine Pre-Release-Version zukommen zu lassen, wobei diese natürlich noch als Prototyp gesehen werden muss und möglicherweise noch ein paar Fehler hat, die gelöst werden müssen. Ansonsten werden nach Markteinführung Testgeräte verfügbar sein. Wir sind auch mit Linus Tech Tips, Dave2D und Unboxtherapy - welche alle ihren Sitz in Kanada haben - in Kontakt, damit sie sich unsere Testgeräte ansehen. 
      2. Wir haben bereits vor unserem Kickstarter-Projekt einen Herstellungsvertrag abgeschlossen, und sollten daher das Ziel von Juli 2018 erreichen.

  2. Kann das Gerät auch nur durch das Thunderbolt-3-Kabel, also ohne dass jegliche andere Stromkabel mit der eGPU verbunden sind, betrieben werden? Wenn ja, welche Taktrate erreicht es, wenn es nur durch Thunderbolt 3 betrieben wird?

    1. Ja. Weil der Thunderbolt-3-Output eines Laptops nur 15 Watt anbieten kann, müssen wir den GPU-Kern und die Speicherfrequenz so drosseln, dass sie nur 10 Watt benötigen und somit 5 Watt für den Kontroller (welcher 3,7 Watt benötigt) und sonstige interne Leistungsaufnahme zur Verfügung zu haben. In der vBIOS gibt es dafür einen voreingestellten Modus mit niedrigerer Leistung. Wenn das Gerät nur durch Thunderbolt 3 angetrieben wird, erreicht die Leistung etwa 45 % der Leistung, die es erreichen kann, wenn zusätzlich ein Netzgerät angeschlossen wird. Das ist im Vergleich zu anderen GPUs mit geringer TDP aufgrund der höheren Anzahl der ROPs gut.

  3. Wie erklären Sie die Unstimmigkeiten zwischen der Taktrate und der angegebenen TDP der GTX-1050-Teile, die Sie als Basis genannt haben, und denen, die Sie für Ihr Produkt angeben? Die Basis hat eine TDP von 50 W und eine Taktrate von 1.254 MHz, wobei nie erwähnt wird, dass es einen geringen Stromverbrauch hat. Selbst wenn Sie die vBIOS-Einstellungen ändern, wie genau können Sie die von Ihnen beworbene Leistung garantieren, da Ihr Anbieter Teile für die oben genannten Spezifikationen liefert. Haben Sie vor, internes Binning der MXM-Karten vorzunehmen, und nur die auszuwählen, die mit geringerem Strom arbeiten können?

    1. Wird das Gerät mit dem mitgelieferten 90-Watt-Adapter verwendet, dann verbraucht die GTX 1050 4 GB 33 Watt oder 55 Watt (je nachdem, ob der Akku aufgeladen ist oder nicht - also 33 Watt, wenn der Laptop lädt und 55 Watt, wenn er völlig aufgeladen ist), und lässt den Rest dem Laptop über, um seine Ladung zu halten oder sich aufzuladen. Während unserer Suche nach Partnern war eine unsere Bedingungen, dass sie hochqualitative Komponenten haben, die mehr Leistung pro Watt und eine geringere Energieaufnahme anbieten - ähnlich zu dem, was Nvidia für seine Max-Q-Prozessoren macht. Unser vBIOS-Hersteller übertaktet die eX Core (33 Watt ermöglichen einen dynamischen Turbo von bis zu 1.680 MHz; 55 Watt erlauben einen konstanten Turbo von 1.680 MHz ohne Drosselung). Das sind Desktop-GPUs im MXM-Format.  

  4. Werden außer Thunderbolt 3 auch andere Schnittstellen unterstützt? Wenn ja, welche? Welche Adapter sind dafür notwendig? Werden diese Unterstützern zur Verfügung gestellt?

    1. Wir unterstützen Thunderbolt 2 und Thunderbolt 3. Thunderbolt 3 wird aus der Perspektive der Leistung bevorzugt und ist auch eine Anforderung, wenn Sie die eX Core ohne zusätzliches Stromkabel verbinden möchten. Thunderbolt 2 benötigt immer das 90-Watt-Netzgerät (hier wird die Stromversorgung nicht unterstützt).

  5. Welche Betriebssysteme werden nativ unterstützt? Modifizierte Treiber sind nicht "nativ", seien Sie also vorsichtig. Wenn Sie planen, eine Umgehungslösung für OS X anzubieten: Können Sie garantieren, dass diese weiterhin für jede OS X-Version angeboten werden, sodass OS-X-Nutzer bei den Sicherheitsupdates von OS X auf dem neuesten Stand bleiben können? Werden Sie garantieren, dass diese neue Lösung innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach dem Erscheinen einer neuen OS X-Version (da die alte Umgehungslösung dann nicht mehr funktionieren wird) angeboten wird, damit User Ihr Gerät weiterhin benutzen können? Wie lange werden Sie Support für die erste Generation der eX Core garantieren?

    1. Die eX Core läuft auf Windows (mit passenden Nvidia-Treibern). MacOS wird über modifizierte Treiber und Nvidia Beta-Treiber (Links dazu in unserem Kickstarter Q&A). Die eX Core funktioniert gut, wenn MacBook Pros Windows 10 via Bootcamp (mit entsprechenden Nvidia-Treibern) ausführen. 

  6. Ist Ihr Gerät ein von Intel zertifiziertes Thunderbolt-3-Peripheriegerät? Wann wird diese Zertifizierung abgeschlossen sein? Wenn Sie im Juli 2018 liefern, müsste das recht bald geschehen.

    1.  Leer

  7. Warum verwendet Ihr Marketing so viele irreführende Informationen? Und warum ist Ihre Kommunikation mit Usern so inkonsistent?

    1.  Inkonsistente Kommunikation

      1. Die Antworten von Exklim werden von verschiedenen Mitarbeitern über einen einzigen Account gepostet. Wir haben mehrere Koreaner und Chinesen im Team, die Fragen beantworten dürfen. Wenn sie die Antwort nicht kennen, fragen sie [Eliseo].

    2. Ihre Kickstarter-Seite bewirbt weiterhin OS-X-Unterstützung: "Wir empfehlen Ihnen, das neueste MacOS-Update zu installieren, da dieses Plug&Play-Kompatibilität für die eX Core inkludiert" - Wieso haben Sie diese Information nicht entfernt, wenn Sie jetzt behaupten "an modifizierten Treibern zu arbeiten"?

      1. Leer

    3. Sie behaupten "die kleinste GPU der Welt" entwickelt zu haben, verwenden aber eine überall kommerziell erhältliche SKU - könnte man da nicht sagen, dass von Ihrer Seite nichts Neues an der GPU selbst eingebracht wurde?

      1. Die eX Core ist inklusive ihres Gehäuses die kleinste eGPU der Welt.

    4. Warum haben Sie in den Kickstarter-Kommentaren bezüglich der nativen Unterstützung von OS X einen Rückzieher gemacht? Warum sind Sie in den Kickstarter-Kommentaren vor Thunderbolt-1- und Thunderbolt-2-Unterstützung zurückgewichen? Warum konnten Sie die USB 3.0-Unterstützung und Unterstützung von USB ohne Thunderbolt nicht mehr bestätigen? Wenn Sie erst jetzt erkennen, dass diese Unterstützung schwierig oder unmöglich ist, warum haben Sie zu Beginn Unterstützern gegenüber irreführende Aussagen gemacht? Oder liegt dies einfach an einem inkompetenten Team?

      1. Wir haben keinen Rückzieher bei der MacOS-Unterstützung gemacht, wir wollten einfach keine weiteren Details publizieren, da wir zurzeit mit noch nicht endgültigen Treibern arbeiten und dachten, das könnte jemanden verwirren. Es gab ein paar Probleme mit Fehlern auf unserer ursprünglichen Kickstarter-Seite - die haben wir jetzt gelöst.

  8. Bitte geben Sie uns die vollständigen Informationen über die Benchmarks, die in Ihrer Pressemappe genannt werden:

    1. Das verwendete eGPU-System

      1. Hersteller und Modell

        1. Razer Blade Stealth 2016 (12 Zoll)

      2. CPU

        1. Intel i5-6200u

      3. Eingebaute dedizierte GPU, wenn vorhanden

        1. Keine. Intel HD 620 integrated graphics

      4. Größe der RAM

        1. 8-GB-DDR3L

      5. Massenspeichergerät (SSD/HDD/NVMe).

        1. 512-GB-NVMe

      6. Verwendete Benchmark-Einstellungen

        1. 3D Mark11 Standardeinstellungen

    2. Wurde ein interner oder externer Bildschirm verwendet?

      1. Die eX Core hat zwar einen HDMI-Anschluss, die gezeigten Benchmarks wurden aber mit dem internen Bildschirm gemacht.

    3. Wurde das Gerät während des Benchmarks durch das Thunderbolt-3-Kabel oder durch die externe Stromversorgung angetrieben?

      1. Bei den Ergebnissen in der Benchmark-Grafik war das Gerät mit dem Netzgerät verbunden.

    4. Das Desktop-System mit dem verglichen wurde:

      1. Hersteller und Modell aller wichtigen Komponenten (oder bei einem OEM-System: Hersteller und Modell)

        1. Hardware von Marken mit guter Qualität

      2. CPU

        1. Intel i5-6300

      3. Größe der RAM

        1. 8 GB

      4. Die PCIe-Schnittstelle, die für die GTX 1050 verwendet wurde (War sie mit der CPU verbunden? Mit der PCH? x16? x8? x4? x1?)

        1. Leer

      5. Massenspeichergerät (SSD/HDD/NVMe) 

        1. Leer

      6. Das genaue Modell der GTX 1050, die für das Testen verwendet wurde

        1. Leer

      7. Wie war der Monitor mit der GPU verbunden?

        1. Leer

      8. Das Gehäuse, das Sie für das System verwendet haben

        1. Leer

      9. Verwendete Benchmark-Einstellungen

        1. 3D Mark11 Standardeinstellungen

  9. Was ist die eigentliche Neuheit, die Sie behaupten, anzubieten? Hier ist eine einfache Liste, die Sie mit Ja oder Nein beantworten können:

    1. Bieten Sie die kleinste eGPU der Welt an?

      1. Ja

    2. Ist dies die erste/einzige eGPU der Welt, die durch Thunderbolt 3 angetrieben wird?

      1. Ja

    3. Bieten Sie bessere Treiberunterstützung für OS X an als andere Geräte anderer Hersteller?

      1. Nein

    4. Verwenden Sie, abgesehen von den offensichtlichen Dingen wie Ihr eigenes PCB-Design, Ihren eigenen Lüfter und Ihr Gehäuse, Bauteile, die nicht serienmäßig produziert werden? Ich möchte keine Details, sagen Sie nur Ja oder Nein.

      1. Nein

    5. Behaupten Sie, eine bessere Leistung zu bieten als eine Desktop-GTX-1050-Karte (mit ähnlichen Taktraten) in einem anderen eGPU-Gehäuse?

      1. Durch die Verwendung von hochqualitativen Komponenten und 4-GB-GDDR5, kann die eX Core höher takten und dadurch mehr leisten als die Desktop-GTX-1050.

    6. Verwenden Sie Open-Source-SW-Komponenten mit ihrem Gerät? Zum Beispiel solche, die von der Community entwickelte Scripts zulässt? Antworten Sie vorsichtig.

      1. Nein

    7. Behaupten Sie, mit jedem Thunderbolt-3-System kompatibel zu sein?

      1. Ja, solange der Hersteller externe Grafikfunkionen für seine Hardware zugelassen hat.

    8. Behaupten Sie, dass das Gerät mit Schnittstellen, die nicht Thunderbolt 3 sind, kompatibel ist? Bitte jeden Punkt einzeln beantworten:

      1. USB 2.0?

        1. Leer

      2. USB 3.0?

        1. Leer

      3. USB 3.1?

        1. Leer

      4. USB-C ohne TB3?

        1. Leer

      5. TB1?

        1. Leer

      6. TB2?

        1. Leer

      7. ExpressCard?

        1. Leer

      8. mPCIe?

        1. Leer

      9. M.2?

        1. Leer

  10. Was sagen Sie zu Apples Behauptung, Nvidia-Karten werden nicht als eGPUs unterstützt?

    1. Leer

  11. Welche anderen Produkte stellt Ihr Unternehmen her oder hat es bis jetzt hergestellt? Egal auf welchem Markt (Einzelhandel, direkter Verkauf an OEMs, usw.). Bitte stellen Sie Links zu technischen Spezifikationen, Produktseiten oder Verkaufsverzeichnissen zu Verfügung.

    1. In der Zukunft sollen weitere Produkte hergestellt werden.

  12. Verlinken Sie bitte zu jeder Art von erteiltem Patent in der Datenbank des US-Patentamts, die das Unternehmen besitzt. Ich frage nicht nach Patentanmeldungen - nur nach denen, die bereits der Öffentlichkeit zugänglich sind.

    1. Wir haben die eX Core zum Patent angemeldet. Das Patent wurde bereits erteilt, wird aber erst öffentlich einsehbar sein, nachdem es vollständig gewährt wurde (dauert bis zu ein Jahr).

  13. Warum ist Ihre englischsprachige Kommunikation so schlecht? Wenn Ihr Unternehmen so groß ist, wie Sie es behaupten (über 20 Mitarbeiter), könnte man im professionellen Bereich erwarten, dass Sie jemanden mit guten Englischkenntnissen anstellen können, der die externe Kommunikation übernimmt - vor allem wenn Ihr Standort Nordamerika ist.

    1. Die unterschiedlichen Sprachen unserer Mitarbeiter wurden bereits zu Beginn dieses Interviews erwähnt. Unsere Mitarbeiter übernehmen die Kommunikation.

  14. Haben Sie Stockfotos oder lizenzfreie Fotos/Bilder in Ihren Marketingmaterialien verwendet, oder sind alle von Ihnen verwendete Bilder selbst erstellte Originale?

    1. Leer

  15. Zusätzliche Anmerkungen von Exklim

    1. Wenn durch Thunderbolt 3 betrieben: 3,7 Watt Thunderbolt 3 Board + 10 Watt MXM mit dynamischer Taktrate. Maximaler Turbo von 1.680 MHz (je nach Aufgabe); Sie können bei voller Last eine dauerhafte Taktrate von 1.017 MHz Core und 1.700 MHz vRAM erwarten. Das ergibt insgesamt weniger als 15 Watt, also kein (LP3 STATE). Wenn das Notebook im Akkumodus läuft, können Sie 2:30 bis 3:00 Stunden Spielzeit erwarten.
    2. ROP zählt, berechnen Sie die Leistung bitte nicht "pro Takt" oder "pro Watt", und vergleichen Sie sie bitte nicht mit GPUs der unteren Segmente, die nicht ähnlich sind. Z.B. wird eine Karte mit höheren Spezifikationen, die heruntergetaktet wurde, eine bessere Leistung bieten, als eine Karte mit geringeren Spezifikationen bei derselben Taktrate.
    3. Wenn durch das 90-Watt-Netzgerät betrieben: die MXM-Videokarte nutzt 55 Watt. In diesem Fall erhalten Sie die volle Leistung ohne Drosselung. Sie können eine Taktrate von 1.680 MHz Core und 7.000 MHz vRAM erwarten. 35 Watt bleiben über, um den Akku des Notebooks aufzuladen (P1 STATE).
    4. Wenn der Akku mehr als 50 Watt benötigt, um sich aufzuladen, wird die Firmware automatisch umschalten, um 60 Watt des 90-Watt-Netzgeräts für das Aufladen des Laptops zur Verfügung zu stellen. Die übrigen 30 Watt sind für die eX Core verfügbar. Unter diesen Umständen erreichen wir theoretisch einen Maximal-Turbo von 1.680 MHz. Unter dauerhafter Verwendung können Sie bei voller Last eine Taktrate von 1.390 MHz Core und 7.000 MHz vRAM erwarten (P2 STATE).

Quelle(n)

egpu.io

Edgar Eliseo (CEO von Exklim)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Exklim-CEO beantwortet in einem Interview mit Notebookcheck Fragen über die externe GPU eX Core
Autor: Craig Ward,  1.05.2018 (Update:  1.05.2018)
Craig Ward
Editor of the original article: Craig Ward - News Editor
Ich bin in einer Familie aufgewachsen, in der Technologie schon immer einen wichtigen Platz inne hatte. Angefangen damit, dass mein Vater für mich Spiele auf einen Commodore 64 und später auf einen 486er geladen hat. In den späten 90er und frühen 00er Jahren begann ich zu lernen, wie man mit Windows herumbastelt, während ich auch mit Linux-Distributionen herumspielte. Danach fing ich an, meine eigenen Computer zu bauen und Laptops auseinander zu nehmen, was mir einen Einblick in die Hardware und ihre Funktionsweise in einem kompletten System gab.