Notebookcheck

Speziell manipulierter USB-Stick bringt Computer zum Absturz

Speziell manipulierter USB-Stick bringt Computer zum Absturz (Symbolfoto)
Speziell manipulierter USB-Stick bringt Computer zum Absturz (Symbolfoto)
Normalerweise sollten gesperrte Computer auch dann geschützt sein, wenn eine Person physikalischen Zugang zu einem Gerät hat. Nun hat der Sicherheitsforscher Marius Tivedar einen Angriffsweg vorgestellt, der nahezu jedes Windows-Gerät zum Abstürzen bringt.

Das vom rumänischen Sicherheitsexperten Marius Tivedar, der für Bitdefender tätig ist veröffentlichte Proof-of-Concept nutzt eine Eigenheit von Windows aus: So versucht das Betriebssystem immer, den Inhalt eines USB-Sticks auszulesen, selbst wenn Autoplay entsprechend deaktiviert und der Computer gesperrt ist. Im Falle eines speziell manipulierten NTFS-Images führt das unweigerlich zu einem Absturz.

Tivadar hat Microsoft eigenen Angaben zufolge bereits im Juli 2017 informiert, wobei der Fehler vom Softwareriesen als geringfügig eingeschätzt wurde - zum einen muss ein potentieller Angreifer bereits physikalischen Zugriff auf das Gerät besitzen, zudem kommt es lediglich zu einem Absturz.

Allerdings ist der Verweis des Sicherheitsexperten, dass das automatische Scannen von USB-Sticks potentiell zu einem Einfallstor für angepasste Malware werden könnte, nicht komplett unrealistisch. Möglicherweise hat Windows deshalb nun doch reagiert, so lässt sich der Fehler ab der Windows Version 1709 nicht mehr ausnutzen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Speziell manipulierter USB-Stick bringt Computer zum Absturz
Autor: Silvio Werner,  1.05.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.