Notebookcheck

exklim eX Core: Extrem kompaktes eGPU-Gehäuse bringt GTX 1050 mit

exklim eX Core: Extrem kompaktes eGPU-Gehäuse bringt GTX 1050 mit Bild: exklim
exklim eX Core: Extrem kompaktes eGPU-Gehäuse bringt GTX 1050 mit Bild: exklim
Das Unternehmen exklim entwickelt aktuell eine extrem kleine, externe GPU für den Einsatz an Notebooks. Die Grafikkarte wird via Thunderbolt 3 an ein Endgerät angeschlossen und soll sich auswechseln lassen - allerdings nicht vom Nutzer selbst.

Das lediglich 15 x 10,5 x 2 Zentimeter eX Core beherbergt zumindest in der ersten Version eine GeForce GTX 1050, welche mit 4 GByte GDDR5-Speicher ausgestattet ist. Die GPU wird aktiv gekühlt, aktuell ist unklar, inwieweit die Kühlung auch bei hoher, dauerhafter Auslastung ein herunterdrosseln der GPU verhindern kann.

Angebunden wird die eGPU via Thunderbolt 3, ein externes Display kann via HDMI zusätzlich angeschlossen werden. Zur Stromversorgung kann - falls nötig - auch ein mitgeliefertes Netzteil genutzt werden.

exklim verspricht eine hohe Steigerung der Performance, wobei die Leistung in Spielen sogar die einer GTX 1050 im Desktop-Betrieb übertreffen soll - im Vergleich zur integrierten Intel-Grafiklösung ist der Gewinn sogar noch höher. Grundsätzlich dürfte die GTX 1050 zur flüssigen Darstellung auch aktueller Spiele ausreichen, allerdings in vielen Fällen in reduzierter Auflösung und Detailstufe.

Die Auslieferung des bereits erfolgreich finanzierten Objekts soll im Juni beginnen, aktuell ist ein Exemplar der eGPU für rund 321 Euro vorbestellbar. Ein Upgrade der GPU ist Herstellerangaben zufolge möglich, allerdings nur kostenpflichtig beim Hersteller.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > exklim eX Core: Extrem kompaktes eGPU-Gehäuse bringt GTX 1050 mit
Autor: Silvio Werner, 17.04.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.