Notebookcheck

Aorus Gaming Box: RTX 2080 Ti für Notebooks ist wassergekühlt

Aorus Gaming Box: RTX 2080 Ti für Notebooks ist wassergekühlt
Aorus Gaming Box: RTX 2080 Ti für Notebooks ist wassergekühlt
Gigabyte bringt mit der eine GeForce RTX 2080 Ti die aktuell schnellste GPU für Endkunden in ein eGPU-Gehäuse - welches eine Wasserkühlung mitbringt.

Gaming-Notebooks stellten lange Zeit einen zum Teil wenig optimalen Kompromiss zwischen Leistungsfähigkeit und Mobilität dar, wobei moderne Übertragungsstandard und damit die Möglichkeit, eine GPU auch extern anzubinden, diese Abwägung erheblich flexibler gestalten kann.

Mit der Aorus RTX 2080 Ti Gaming Box bringt Gigabyte nun ein eGPU-Gehäuse auf den Markt, welches mit der überaus perfomanten RTX 2080 Ti ausgestattet ist. Diese taktet mit 1.545 MHz und kann auf einen 11 Gigabyte großen GDDR6-Speicher zurückgreifen, der mit 616 GB/s angebunden ist.

Das 3.788 Gramm schwere Gehäuse bringt dafür ein 450 Watt Netzteil mit, welches nicht nur die Grafikkarte, sondern auch ein angebundenes Gerät über USB Typ C (Thunderbolt 3) mit bis zu 100 Watt versorgen soll.

Zusätzlich befindet sich ein Ethernet-Port und drei USB 3.0-Anschlüsse  an der Aorus RTX 2080 Ti Gaming Box, dazu kommen drei DisplayPorts, und je ein HDMI und USB Typ C-Port. Der Typ C-Anschluss unterstützt VirtualLink.

Die Kühlung erfolgt über eine spezielle Wasserkühlung mit zwei 12-cm-Ventilatoren, wobei nicht nur der Grafikchip selbst, sondern auch der VRAM und die Spannungswandler gut gekühlt werden sollen. Die RGB-Beleuchtung lässt sich konfigurieren.

Aktuell liegen noch keine Informationen zum Preis oder Veröffentlichungsdatum vor, allein eine RTX 2080 Ti kostet allerdings über 1.000 Euro.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Aorus Gaming Box: RTX 2080 Ti für Notebooks ist wassergekühlt
Autor: Silvio Werner, 11.11.2019 (Update: 11.11.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.