Notebookcheck

Für kurze Zeit kostenlos: Das Wikinger-Strategiespiel Bad North

Diese Indie-Perle gibt es für Fans von Strategiespielen aktuell kostenlos zu haben. (Bild: Raw Fury)
Diese Indie-Perle gibt es für Fans von Strategiespielen aktuell kostenlos zu haben. (Bild: Raw Fury)
Strategiespiel-Freunde aufgepasst: Kurzweilige Wikinger-Strategie in Form von Bad North gibt es über die nächsten Tage kostenlos zu haben, und zwar sowohl für PC als auch für den Mac.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Bad North ist ein recht schlicht gehaltenes Echtzeit-Strategiespiel aus dem Jahr 2018, das ein einfaches Konzept verfolgt: Man befehligt eine kleine Insel, die man gegen einfallende Wellen von Wikingerschiffen verteidigen muss. Jede Insel entspricht dabei einem zufallsgenerierten Level, auf einer Weltkarte kann man den Weg wählen, auf dem man weiterspielen möchte.

Etwas strategisch geht es auch beim Einsatz des Goldes zu, das man für den erfolgreichen Abschluss eines Levels erhält: So können die jeweiligen Anführer aufgerüstet und spezialisiert werden. Einen guten Überblick über das Spiel gibt es im kurzen Video-Test von GameStar, die das Spiel als eine Perle für Taktikfans bezeichnen. 

Die Fachpresse hat Bad North mit einer Metascore von 75 etwas durchwachsen bewertet, als kostenloser Download lohnt sich das Spiel für Echtzeit-Strategen aber allemal. Bad North kann ab sofort bis zum 29. November kostenlos aus dem Epic Games Store geladen werden.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Für kurze Zeit kostenlos: Das Wikinger-Strategiespiel Bad North
Autor: Hannes Brecher, 21.11.2019 (Update: 21.11.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.