Notebookcheck

Fujitsu: Netbook MH330 mit vorinstalliertem MeeGo Linux

Fujitsu will sein Fujitsu MH330 Netbook künftig mit vorinstalliertem MeeGo Linux Betriebssystem ausliefern.

Nach dem öffentlichen Liebesbekenntnis von Nokia an Microsoft ist die Meldung, dass Fujitsu künftig auch MeeGo Linux als OS einsetzen will, sicher Balsam für Intel und die MeeGo-Fangemeinde. Fujitsu will sein Netbook Fujitsu MH330 ausschließlich mit MeeGo ausliefern und auf Microsofts Windows 7 komplett verzichten.

Hinsichtlich der Kernkomponenten macht Fujitsu bei seinem MH330 Netbook keine Änderungen. Als Prozessor fungiert weiterhin ein Intel Atom N455 (1,66 GHz) und als Grafik werkelt der integrierte Intel GMA3150. Für den Hauptspeicher müssen 1 GByte RAM reichen, die Festplatte hat eine Größe von 250 GByte.

Das 10,1-Zoll-Display bietet eine native Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Ansonsten hat das Fujitsu MH330 Netbook mit 3x USB 2.0, Flashkartenleser, Soundports und einem VGA-Ausgang die Netbook-typischen Schnittstellen. Trotz des Verzichts auf Windows 7 ändert sich beim Preis für das Fujitsu MH330 Netbook kaum etwas. Das Fujitsu MH330 soll mit MeeGo umgerechnet rund 280 Euro kosten.

Quelle(n)

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 02 > Fujitsu: Netbook MH330 mit vorinstalliertem MeeGo Linux
Autor: Ronald Tiefenthäler, 15.02.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.