Notebookcheck

Fujitsu: Fujitsu stellt Frühlingskollektion seiner Notebooks in Japan vor

Kaum ist die CES vorbei, da stellt Fujitsu in Japan die Kollektion seiner neuen Notebook- und Desktop-Serien für den Frühling 2011 vor.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die CES hat erst ihre Pforten geschlossen, da präsentiert Fujitsu in Japan auf einem Presseevent bereits die neue Kollektion seiner Notebooks und Desktops für das Frühjahr 2011. Satte 31 Lifebook-Modelle, die Farbvarianten mitgezählt, schickt Fujitsu in den Frühling – allerdings zunächst lediglich in Japan. Welche der dort soeben vorgestellten Notebooks es dann bis zu uns herüber schaffen, bleibt abzuwarten.

Die neuen Notebook-Serien von Fujitsu sind mit Intels neuer Prozessor-Generation Sandy Bridge ausgestattet, das Topmodell der NH-Serie ist das 17,3-Notebook Lifebook NH77/CD mit Intel Core i7-2630QM, 4GByte RAM und Intels integrierter HD 3000. Zudem hat Fujitsus 17,3“-Entertainer einen digitalen TV-Tuner, eine 750 GByte große HDD und Blu-ray an Bord.

Für Freunde der 3D-Unterhaltung bringt Fujitsu in der 15,6-Zoll-Klasse das Lifebook AH58/CM. Als weitere Notebooks der Lifebook-AH-Serie kommen das Lifebook AH77/C, AH56/C und AH53/C sowie das Modell AH52/CT und AH42/C. Alle Notebooks sind in den Farben Rot, Schwarz und/oder Weiß erhältlich. Die Rechenarbeit erledigen Intels Core i7-2630QM, Core i5-2520M und der Core i3-380M sowie die integrierte Intel-GPU HD 3000. Im AH52/CT arbeitet hingegen noch ein Pentium P6200.

Die 14“-Serie Lifebook LH52/C kommt mit AMD Athlon II P340 und ATI Mobility Radeon HD 5430 sowie 2 GByte RAM und 500-GByte-HDD in den Farben Rot und Schwarz. In der 13,3“-Lifebook-Serie SH tummeln sich das SH76/C mit Intel Core i5-2520M und das SH53/C mit Intel Core i3-380M, während sich bei den 12,1“-Notebooks das Modell PH74/C mit Intel Core i3-2310M einreiht.

Bei den ganz „kleinen“ Notebooks haben wir das PH50/C Netbook, das bei den Kernkomponenten mit AMD Fusion an den Start geht. Als APU (Accelerated Processing Unit) fungiert der E-350 (2 Kerne, 1,6 GHz) mit Codenamen „Zacate“. Die Grafikberechnung erledigt die AMD Radeon HD 6310. Zur weiteren Ausstattung gehören 2 GByte RAM, eine 500 GByte große HDD und HDMI sowie Bluetooth.

Mit 10,1-Zoll-Display, einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln und Intel Atom N475 (1,83 GHz) stellt Fujitsu sein neuestes Netbook Lifebook MH30/C vor. Der Knirps hat zudem 1 GByte RAM, eine 250-GByte-HDD und WLAN, aber kein Bluetooth an Bord.

 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 01 > Fujitsu: Fujitsu stellt Frühlingskollektion seiner Notebooks in Japan vor
Autor: Ronald Tiefenthäler, 12.01.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.