Notebookcheck Logo

Gerücht: Das Google Pixel Tablet unterstützt nur 64-bit-Apps, läuft dadurch aber effizienter

Das Google Pixel Tablet kommt im nächsten Jahr auf den Markt, offenbar ohne Unterstützung für 32-bit-Apps. (Bild: Google)
Das Google Pixel Tablet kommt im nächsten Jahr auf den Markt, offenbar ohne Unterstützung für 32-bit-Apps. (Bild: Google)
Mit dem Pixel Tablet folgt Google offenbar dem Beispiel des Apple iPad, denn der Quellcode von Android 13 deutet darauf hin, dass das Gerät keinerlei 32-bit-Apps mehr unterstützen wird. Damit wird die Software-Kompatibilität zugunsten der Effizienz eingeschränkt.

Der Entwickler Mishaal Rahman hat im Quellcode von Android 13 den Eintrag "Move tangor to 64-bit only" gefunden. Bei "Tangor" handelt es sich um den Codenamen des Google Pixel Tablet, das im Mai bereits enthüllt wurde, das aber erst im Jahr 2023 auf den Markt kommen wird.

Damit folgt Google dem Beispiel, das Apple vor fünf Jahren mit iOS 11 gesetzt hat. Das Pixel Tablet verzichtet damit als erstes Android-Tablet am Markt auf die Kompatibilität mit 32-bit-Apps, sodass einige ältere Apps und Spiele nicht auf dem Gerät installiert und ausgeführt werden können. Seit Mitte 2019 müssen Entwickler, die ihre Apps über den Google Play Store vertreiben, eine 64-bit-Version des Codes mitliefern, sodass neuere oder regelmäßig aktualisierte Apps problemlos auf dem Google Pixel Tablet laufen sollten.


Diese etwas eingeschränkte Software-Kompatibilität hat auch ihre Vorteile, denn durch den Wegfall des 32-bit-Codes werden sowohl Apps als auch das Betriebssystem etwas schlanker, wodurch weniger Arbeitsspeicher benötigt wird. Google bietet bereits seit dem Launch von Android 12 eine Version des Betriebssystems an, die ausschließlich 64-bit-Anwendungen unterstützt.

Diese läuft bisher aber auf keinem kommerziell erhältlichen Smartphone oder Tablet, Geräte-Hersteller setzen stattdessen auf die Hybrid-Version, die sowohl 32-bit- als auch 64-bit-Software ausführen kann. Das dürfte sich im nächsten Jahr ändern, denn weder der ARM Cortex-X3- noch der Coretx-A715-Prozessorkern können 32-bit-Apps ausführen.


Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Gerücht: Das Google Pixel Tablet unterstützt nur 64-bit-Apps, läuft dadurch aber effizienter
Autor: Hannes Brecher, 17.08.2022 (Update: 17.08.2022)