Notebookcheck Logo

Gerücht: Die Sony PlayStation 5 Pro kommt frühestens 2023 mit doppelter Performance und DLSS-Alternative

Die Sony PlayStation 5 Pro soll Gerüchten zufolge mehr als die doppelte Leistung der PS5 erhalten. (Bild: Ben Iwara)
Die Sony PlayStation 5 Pro soll Gerüchten zufolge mehr als die doppelte Leistung der PS5 erhalten. (Bild: Ben Iwara)
Die jüngsten Gerüchte zur Sony PlayStation 5 Pro liefern bereits viele Details zur angeblichen zweiten Version der leistungsstarken Konsole, die mit einem deutlich stärkeren Grafikchip und einer von Sony selbst entwickelten Alternative zu Nvidia Deep Learning Super Sampling (DLSS) ausgestattet sein soll.

Laut der neuesten Informationen von RedGaming Tech plant Sony den Launch der PlayStation 5 Pro gegen Ende 2023 oder in 2024, und zwar mit massiven Upgrades. Im Vergleich zur regulären PS5 soll die Pro-Version eine doppelt so schnelle GPU erhalten, die Raytracing-Performance soll sogar um den Faktor 2,5 steigen. 

Diese zusätzliche Leistung soll nicht nur dafür sorgen, dass deutlich mehr Spiele in nativer 4K-Auflösung und mit höheren Bildraten dargestellt werden können, der leistungsstärkere Grafikchip soll vor allem ein besseres Benutzererlebnis in Verbindung mit PlayStation VR 2 bieten. Besonders spannend ist, dass die PlayStation 5 Pro eine neue Alternative zu Nvidia Deep Learning Super Sampling (DLSS) und zu AMD FidelityFX Super Resolution (FSR) unterstützen soll, sodass Spiele in niedrigerer Auflösung gerendert und anschließend hochskaliert werden können, was die Performance deutlich verbessern soll, ohne die Bildqualität sichtbar zu beeinträchtigen.

Statt aber auf FSR 2.0 zurückzugreifen soll Sony eine eigene, proprietäre Technologie exklusiv für die PS5 Pro entwickeln. Die modernisierte AMD Ryzen APU wird diesem Gerücht zufolge bei TSMC gefertigt, ob eine Strukturbreite von 5 nm oder 4 nm zum Einsatz kommt ist noch nicht bekannt. Wie üblich gilt bei derart frühen Gerüchten, dass eine gehörige Prise Skepsis angebracht ist – selbst wenn diese Daten zum aktuellen Zeitpunkt korrekt sind, besteht die Möglichkeit, dass Sony die Ausstattung der Konsole bis zum Launch noch verändern wird.

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Gerücht: Die Sony PlayStation 5 Pro kommt frühestens 2023 mit doppelter Performance und DLSS-Alternative
Autor: Hannes Brecher, 21.03.2022 (Update: 21.03.2022)