Notebookcheck Logo

AMD soll die APU der Sony PlayStation 5 an Krypto-Farmen verkaufen

Die APU der Sony PlayStation 5 soll sich bestens zum Schürfen von Ethereum eignen. (Bild: Sony / Kanchanara, bearbeitet)
Die APU der Sony PlayStation 5 soll sich bestens zum Schürfen von Ethereum eignen. (Bild: Sony / Kanchanara, bearbeitet)
AMD hat anscheinend einen neuen Markt für die leistungsstarke APU der Sony PlayStation 5 erschlossen: Krypto-Farmen. Offenbar verkauft AMD den Grafik-Chip der Spielkonsole zum deutlich höheren Preis an Kunden, die damit Geld verdienen möchten.

ASRock hat ein neues Mining-Rig vorgestellt, das zum Preis von 13.499 Euro mit zwölf AMD BC-250-GPUs ausgestattet ist. Laut dem in der Regel ausgesprochen zuverlässigen Leaker @KOMACHI_ENSAKA handelt es sich dabei um die Oberon-APU, die speziell für die Sony PlayStation 5 entwickelt wurde.

Diese Vorgehensweise wäre aber nicht weiter überraschend, denn mit dem Ryzen 4700S Desktop-Kit bietet AMD bereits den Prozessor der PS5 einzeln zum Kauf an, allerdings mit defekter iGPU. Die Mining-Karten dürften dagegen jene APUs verwerten, die mit teilweise defekten Prozessoren gefertigt wurden, wodurch AMD den Produktions-Ausschuss größtenteils verkaufen kann.

Laut Hashrate.no wird die Mining-GPU für einen Listenpreis von 999 US-Dollar verkauft – das passt zur UVP des Mining-Rigs von ASRock. AMD verkauft die Mining-Version der APU also mit sattem Profit, denn eine PlayStation 5 Digital Edition mit demselben Chip wird schon für 399 US-Dollar angeboten, hierzulande kann die Konsole durch die Chip-Knappheit ab 749 Euro bestellt werden.

Mit einer Hashrate von 50,64 MH/s bei einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 84 Watt erzielt die AMD BC-250 beim aktuellen Ethereum-Kurs einen Umsatz von knapp über 2 US-Dollar pro Tag, selbst bei sehr günstigen Strompreisen dauert es also anderthalb Jahre, bis sich eine solche Mining-Karte bezahlt macht. 

Die AMD BC-250-Grafikchips in diesem Mining-Rig sollen ursprünglich für die PS5 bestimmt gewesen sein. (Bild: ASRock)
Die AMD BC-250-Grafikchips in diesem Mining-Rig sollen ursprünglich für die PS5 bestimmt gewesen sein. (Bild: ASRock)
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > AMD soll die APU der Sony PlayStation 5 an Krypto-Farmen verkaufen
Autor: Hannes Brecher, 30.03.2022 (Update: 30.03.2022)