Notebookcheck Logo

Ein Leak enthüllt die Specs von Intel Arc Alchemist, bis zur Arc A770M mit 32 Xe-Kernen und 16 GB GDDR6

Intel Arc Alchemist kommt zuerst für Notebooks auf den Markt. (Bild: Intel)
Intel Arc Alchemist kommt zuerst für Notebooks auf den Markt. (Bild: Intel)
Die wichtigsten Spezifikationen von Intels ersten dedizierten Notebook-Grafikchips mit Gaming-Fokus sind durch einen massiven Leak bereits vorab zu sehen. Demnach plant Intel fünf unterschiedliche GPUs, von der sparsamen Arc A350M bis hin zur mächtigen Arc A770M.

Intel wird die ersten Arc Alchemist Notebook-Grafikchips heute Abend ab 17:00 Uhr im Rahmen eines Livestreams offiziell vorstellen. VideoCardz konnte die unten eingebettete Folie aus Intels Präsentation aber schon vorab teilen, wodurch die wichtigsten Spezifikationen des Produkt-Portfolios bereits bekannt sind.

Die Arc 3-Serie, die auf der kleineren ACM-G11-GPU basiert, soll bereits ab Donnerstag ausgeliefert werden, die leistungsstärkere ACM-G10-GPU der Arc 5- und der Arc 7-Serie folgt erst im Frühsommer. Die Einsteiger-Grafikchips der Arc 3-Serie bieten laut Intel die doppelte Performance im Vergleich zur Intel Iris Xe Graphics G7, die in Alder Lake verbaut wird. Das gilt zumindest für die Arc A370M mit 8 Xe-Kernen (128 Execution Units), Taktraten bis 1.550 MHz und 4 GB GDDR6-Grafikspeicher bei einer TGP von 35 bis 50 Watt.

Die Arc A350M muss sich dagegen mit 6 Xe-Kernen (96 EUs) bei 1.150 MHz begnügen, womit der Grafikchip kaum schneller als aktuelle iGPUs sein dürfte. Die beiden günstigsten Arc-GPUs sollen 1.080p-Gaming bei mittleren Details bewältigen. Die teureren Chips könnten dagegen eine deutlich bessere Performance bieten. Denn die Arc A550M besitzt 16 Xe-Kerne (256 EUs), die laut der Präsentation allerdings nur Taktraten bis 900 MHz erzielen. Dazu gibts 8 GB GDDR6 an einem 128-bit-Interfache sowie eine TGP von 60 bis 80 Watt.

Die Arc A730M ist mit 24 Xe-Kernen (384 EUs) bei 1.100 MHz und 12 GB GDDR6 am 192-bit-Interface nochmals deutlich schneller. Die volle Performance der GPU schöpft aber nur die Intel Arc A770M aus, die mit 32 Xe-Kernen (512 EUs) bei Taktraten bis 1.650 MHz ausgestattet ist. Dazu gibts 16 GB GDDR6-Grafikspeicher an einem 256-bit-Interface und eine TGP von 120 bis 150 Watt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Ein Leak enthüllt die Specs von Intel Arc Alchemist, bis zur Arc A770M mit 32 Xe-Kernen und 16 GB GDDR6
Autor: Hannes Brecher, 30.03.2022 (Update: 22.06.2022)