Notebookcheck Logo

Dell präsentiert das XPS 15 und das XPS 17 2022 mit Intel Core i9-12900HK und 4K-Touchscreen

Das Dell XPS 15 und das XPS 17 erhalten ein Upgrade auf Intel Alder Lake, sonst bleibt fast alles beim Alten. (Bild: Dell)
Das Dell XPS 15 und das XPS 17 erhalten ein Upgrade auf Intel Alder Lake, sonst bleibt fast alles beim Alten. (Bild: Dell)
Dell hat dem XPS 15 und dem XPS 17 endlich ein Update spendiert, durch welches die beiden leistungsstarken Notebooks moderne Intel Alder Lake-Prozessoren erhalten. Mit 4K-Touchscreens und Nvidia GeForce RTX 3000 bieten die Geräte eine spannende Ausstattung.

Nachdem das Dell XPS 13 zur CES im Januar ein etwas kontroverses Update erhalten hat geht Dell beim XPS 15 und beim XPS 17 deutlich konservativer vor. Die beiden leistungsstarken Notebooks erhalten ein Upgrade auf Intel Alder Lake, am Design oder der übrigen Ausstattung ändert sich kaum etwas.

Käufer haben die Wahl zwischen dem Intel Core i5-12500H, dem Core i7-12700H oder dem Core i9-12900HK, das Topmodell besitzt damit sechs Performance-Kerne, acht Effizienz-Kerne und Taktfrequenzen bis zu 5,0 GHz. Dell verbaut bis zu 64 GB Arbeitsspeicher und eine maximal 4 TB fassende SSD. Das Basismodell setzt jeweils auf ein Display im 16:10-Format mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel, das XPS 15 ist optional mit einem OLED-Touchscreen mit einer Auflösung von 3.456 x 2.160 Pixel erhältlich, das XPS 17 dagegen mit einem LCD-Touchscreen mit 3.840 x 2.400 Pixel.

Das Topmodell des XPS 15 ist mit einer Nvidia GeForce RTX 3050 Ti Laptop-GPU mit einer TGP von 40 Watt ausgestattet, das XPS 17 ist auch mit einer GeForce RTX 3060 Laptop-GPU mit einer Verlustleistung von 60 Watt erhältlich. Beide Geräte kommen mit Quad-Lautsprechern. Das XPS 15 wiegt 1,86 Kilogramm, der Akku fasst 86 Wh, neben zweimal Thunderbolt 4 gibts einmal USB-C und einen SD-Kartenleser. Das 2,18 Kilogramm schwere XPS 17 besitzt einen 97 Wh Akku, vier Thunderbolt 4-Ports, DisplayPort und einen SD-Kartenleser.

Preise und Verfügbarkeit

Das Dell XPS 15 9310 ist in den USA ab 1.449 US-Dollar (ca. 1.318 Euro) erhältlich, das XPS 17 9310 startet bei 1.849 US-Dollar (ca. 1.682 Euro). Dell hat noch keine Details zu den Preisen und zur Verfügbarkeit in Europa bestätigt.

Quelle(n)

Dell, via The Verge & Liliputing

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Dell präsentiert das XPS 15 und das XPS 17 2022 mit Intel Core i9-12900HK und 4K-Touchscreen
Autor: Hannes Brecher, 24.03.2022 (Update: 24.03.2022)