Notebookcheck Logo

Google: Bedienung künftiger Pixel Watches und Pixel Buds möglicherweise mittels Gesten auf der Haut

Eine künftige Google Pixel Watch beziehungsweise Pixel Buds wird man möglicherweise auch mit Gesten auf der Haut neben Uhr und Earbuds bedienen können. (Bild: LetsGoDigital)
Eine künftige Google Pixel Watch beziehungsweise Pixel Buds wird man möglicherweise auch mit Gesten auf der Haut neben Uhr und Earbuds bedienen können. (Bild: LetsGoDigital)
Die Bedienung kleiner Wearables wie Smartwatches und Earbuds ist manchmal nicht ganz einfach, doch was wäre, wenn wir die virtuelle Bedienfläche einfach um die Hautregionen rund um das Wearable herum erweitern könnten. Genau daran arbeitet Google offenbar, wie ein aktuelles Patent zeigt, das künftigen Pixel Watches und Pixel Buds möglicherweise eine Gestensteuerung der besonderen Art bescheren wird.

Das angesprochene Patent wurde von LetsGoDigital bei der WIPO (World Intellectual Property Office) entdeckt und beschreibt ein "Skin Interface for Wearables" Das 27-seitige Dokument kann hier eingesehen werden und wurde am 3. März 2022 von der WIPO genehmigt. Die Voraussetzung, damit Gesten neben dem Gerät auf der Haut erkannt werden, sind diverse Sensoren und eine von Google "Sensor-Fusion" genannte Technologie, die Daten aus mehreren Sensoren kombinieren und interpretieren kann, was natürlich - wen wunderts bei Google - durch Machine Learning unterstützt wird.

Künstliche Intelligenz hilft auch dabei, zu unterscheiden, ob das Wearable auf eine Bewegung reagieren soll oder ob sich der Träger eventuell nur in der Nähe kratzt. Das Bild unten demonstriert einige Bereiche auf der Haut, die etwa für künftige Pixel Buds oder eine Pixel Watch der Zukunft genutzt werden können, etwa am Handrücken neben der Uhr oder vor den Ohren. Gesten auf der Haut können unterschiedlichste Aktionen auslösen und als Wisch- oder Tap-Geste mit einem oder mehreren Fingern benutzt werden, etwa um die Lautstärke zu regeln oder die Medienwiedergabe zu stoppen oder zu starten.

Der erste Hersteller mit derartigen Ideen ist Google allerdings nicht mehr. So gab es ein ähnliches Patent auch schon mal für eine Huawei Smartwatch, wie LetsGoDigital erinnert und die vor Kurzem vorgestellten Sony LinkBuds haben mit der "Wide Area Tap" Funktion eine ähnliche, aber noch etwas beschränkte Version einer "Hautgeste". Aktuell ist unklar, wann Google diese Technologie zur Marktreife entwickelt und ob sie überhaupt jemals mit einer künftigen Pixel Watch oder Pixel Buds in die Massenproduktion geht. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Google: Bedienung künftiger Pixel Watches und Pixel Buds möglicherweise mittels Gesten auf der Haut
Autor: Alexander Fagot,  6.03.2022 (Update:  6.03.2022)