Notebookcheck

Google zwingt Smartphone-Hersteller zu zwei Jahren Updates

Googles Android-Verträge werden strenger. (Bild: jonathansautter, Pixabay)
Googles Android-Verträge werden strenger. (Bild: jonathansautter, Pixabay)
Google veröffentlicht Monat für Monat neue Sicherheitsupdates für Android, Gerätehersteller und Netzbetreiber sind jedoch seit jeher sehr langsam im Verteilen. Mit neuen Verträgen möchte Google für eine möglichst schnelle Verbreitung der Patches sorgen.

The Verge konnte Einblick in einen dieser Verträge nehmen und berichtet, dass Android Smartphones innerhalb des ersten Jahres nach ihrem Release mindestens vier Sicherheits-Updates erhalten müssen. Auch im zweiten Jahr nach dem Verkaufsstart müssen Geräte noch mit Patches versorgt werden, hier schreibt Google allerdings keine minimale Anzahl mehr vor.

Diese Bedingungen betreffen alle Geräte, die nach dem 31. Jänner 2018 vorgestellt und von mehr als 100.000 Nutzern aktiviert wurden. Derzeit gibt es noch eine Frist, in der Hersteller nur drei von vier Geräten in dieser Kategorie mit Updates versorgen müssen, ab 31. Jänner 2019 gibt es dann keine Ausnahmen mehr.

Alle betroffenen Geräte müssen außerdem am Ende jeden Monats gegen alle Schwachstellen gepatcht werden, die Google vor mehr als 90 Tagen identifiziert hat. Auch neue Geräte müssen bei Release bereits gegen diese Sicherheitslücken gerüstet sein.

Google meint in einem Statement, dass ein Großteil der 200 beliebtesten Android-Smartphones diese Voraussetzungen bereits erfüllen. Das Unternehmen weist auch auf das hauseigene Android One Programm hin, in dem teilnehmende Smartphones monatliche Updates für mindestens drei Jahre erhalten.

Fragmentierte Updates bleiben damit weiterhin ein Problem für Android-Nutzer. Während diese Vertragsbedingungen ein Minimum an Sicherheitsupdates für zwei Jahre garantieren sollen, wird es nach wie vor kaum Updates für ältere Geräte geben. Auch dürfte der Vertrag nur für Geräte gelten, die mit Google-Apps ausgeliefert werden und damit die entsprechenden Vertragsbedingungen beachten müssen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Google zwingt Smartphone-Hersteller zu zwei Jahren Updates
Autor: Hannes Brecher, 24.10.2018 (Update: 24.10.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.