Notebookcheck

Googles Musik-Abos haben 15 Millionen Abonnenten erreicht

Google schließt langsam zur Konkurrenz auf. (Bild: Google)
Google schließt langsam zur Konkurrenz auf. (Bild: Google)
Spotify und Apple Music sind ganz klar die Marktführer in Sachen Musik-Streaming. Google Play Music und YouTube Music Premium konnten mittlerweile gemeinsam immerhin den Meilenstein von 15 Millionen Abonnenten knacken.

Einem Bericht von Bloomberg zufolge hat Googles Musik-Streaming bereits mehr als 15 Millionen Abonnenten. In dieser Zahl sind sowohl die Abonnenten von YouTube Music Premium sowie von Google Play Music enthalten, auch Kunden im kostenlosen Testzeitraum wurden gezählt.

Damit hinkt Google den großen Konkurrenten Spotify mit seinen 100 Millionen Abonnenten und Apple Music mit immerhin über 50 Millionen Kunden nach wie vor deutlich hinterher. Google veröffentlicht keine detaillierten Zahlen zum Wachstum, das Unternehmen gibt aber an, dass YouTube Premium im März 2019 im Vergleich zum März 2018 ein Plus von stolzen 60 Prozent verzeichnen konnte.

Googles Streaming-Dienste kosten 9,99 Euro im Monat, wodurch der Preis fast identisch mit den meisten Konkurrenten angesiedelt ist. YouTube bietet außerdem einen Premium-Dienst um 11,99 Euro, mit dem Kunden auch bei Videos keine Werbung mehr angezeigt bekommen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Googles Musik-Abos haben 15 Millionen Abonnenten erreicht
Autor: Hannes Brecher,  9.05.2019 (Update:  8.05.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.