Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Google Reisen: Kombination der Reisedienste zu einem Service

Teaser
Mit Google Reisen hat der Suchmaschinen-Anbieter seine diversen Reisedienste im Browser jetzt zu einem einzigen Service zusammengeschaltet. Dadurch wird das Ganze deutlich übersichtlicher und intuitiver.
Cornelius Wolff,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Unter dem Link Google.com/travel hat der Suchmaschinenanbieter Google jetzt sämtliche Reise-Services des Konzerns im Browser vereinheitlicht und zusammengefasst. Dabei ist die Website der Google-Trips-App in Aufbau und Funktionen relativ ähnlich.

Bisher waren die Google-Services für Hotels und Flüge im Browser voneinander getrennt, so dass es ziemlich umständlich war, das eine mit dem anderen zu verbinden. Das dürfte jetzt mit dem neuen Reise-Service wesentlich einfacher werden. Auf der Seite lassen sich hierbei nicht nur Flüge und Hotels einzeln buchen, man kann auch direkt unter Pauschalreisen Angebote finden, wo beides inklusive ist. Hierbei greift Google auf seine bereits vorhandene Datenbanken aus den ursprünglichen Flug- und Hotelservices zurück und kombiniert diese, was die Reiseplanung für viele Nutzer wesentlich vereinfachen dürfte.

Weiterhin ist die neue Seite darauf ausgelegt, bereits gebuchte Reisen möglichst bequem zu verwalten. Wenn man in Zukunft beispielsweise ein Hotel mit seinem Gmail-Konto bucht, kann man die Reise automatisch in den neuen Service übertragen lassen. Allerdings hat die Google-Trips-App immer noch einige Vorteile gegenüber der Webversion. So lassen sich beispielsweise im Browser keine Reiseziele manuell hinzufügen.

Ob die neue Seite mittelfristig Google Trips ersetzen wird, bleibt abzuwarten. Es sollte aber mit ziemlicher Sicherheit bald eine weitere Vereinheitlichung der Dienste geben, da es für Google wenig Sinn machen dürfte, zwei Produkte für die selbe Marktlücke zu betreiben.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - Senior Tech Writer - 1489 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Nachdem ich mich schon von klein auf (teilweise sehr zum Leidwesen meiner Eltern) für das Innere von Desktop-PCs und Notebooks interessiert habe, begann ich im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck für das Newssegment zu schreiben. Seitdem bin ich mit dabei und studiere parallel dazu derzeit Wirtschaftsinformatik an der Universität Osnabrück.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Google Reisen: Kombination der Reisedienste zu einem Service
Autor: Cornelius Wolff, 15.05.2019 (Update: 15.05.2019)