Notebookcheck Logo

HP präsentiert das Pavilion Plus 14 mit OLED-Display, Alder Lake von 15 bis 45 Watt und dedizierter GPU

Beim HP Pavilion Plus 14 haben Käufer die Wahl zwischen einem sparsamen Alder Lake-U-Chip oder einer starken Alder Lake-H-CPU. (Bild: HP)
Beim HP Pavilion Plus 14 haben Käufer die Wahl zwischen einem sparsamen Alder Lake-U-Chip oder einer starken Alder Lake-H-CPU. (Bild: HP)
Das neue HP Pavilion Plus 14 soll nicht nur eine passable Performance und ein OLED-Display zum attraktiven Preis bieten, das Notebook stellt Kunden auch vor eine schwierige Wahl zwischen einem sparsamen Alder Lake-U-Prozessor, einem leistungsstarken ADL-P-Chip oder gar einer CPU aus der H-Serie.

Das HP Pavilion Plus 14 ist mit einem Gewicht von 1,4 Kilogramm und einer Bauhöhe von maximal 1,82 Zentimetern eines der bisher dünnsten und leichtesten Laptops der Pavilion-Serie. HP hält am gewohnten Design fest, neu ist allerdings, dass Kunden gegen Aufpreis ein OLED-Display im 16:10-Format mit einer Bildfrequenz von 90 Hz und einer Auflösung von 2.880 x 1.800 Pixel erhalten.

Dieses kann den DCI-P3-Farbraum vollständig darstellen, die maximale Helligkeit beträgt 400 Nits (SDR) bzw. 500 Nits (HDR). Im Basismodell kommt ein IPS-Panel mit einer Auflösung von 2.240 x 1.400 Pixel, einer Bildfrequenz von 60 Hz und einer Helligkeit von 300 Nits zum Einsatz. Vielen Kunden dürfte es auch schwer fallen, sich für einen Prozessor zu entscheiden, denn HP bietet überraschend viele Optionen, vom Intel Core i5-1235U mit zwei Performance- und acht Effizienz-Kernen sowie einer TDP von 15 Watt über den Core i5-1240P mit vier P- und acht E-Kernen bei einer TDP von 28 Watt bis hin zum Core i7-12700H mit sechs P- und acht E-Kernen bei 45 Watt.

Unabhängig vom gewählten Prozessor fasst der Akku 51 Wh, es ist also anzunehmen, dass Modelle mit Alder Lake-U eine deutlich längere Laufzeit erzielen als Varianten mit Alder Lake-H. Das USB-C-Netzteil bietet eine Leistung von 65 Watt oder 90 Watt, je nach gewählter Konfiguration. Auch beim Grafikchip überlässt HP dem Käufer die Wahl zwischen der Iris Xe iGPU, einer Nvidia GeForce MX550 mit 2 GB GDDR6 oder einer Nvidia GeForce RTX 2050 mit 4 GB GDDR6-Grafikspeicher. Dazu gibts 8 GB bis 16 GB DDR4-3.200-RAM und eine bis zu 1 TB fassende PCIe SSD.

Das Pavilion Plus 14 verzichtet auf Thunderbolt, stattdessen gibts zweimal USB-C (10 Gbit/s), zweimal USB-A (5 Gbit/s), HDMI 2.1 und einen microSD-Kartenleser. Stereo-Lautsprecher von Bang & Olufsen und eine 5 MP Webcam gehören zur Standardausstattung, ein Fingerabdrucksensor und eine beleuchtete Tastatur stehen gegen Aufpreis zur Verfügung.

Preise und Verfügbarkeit

Das HP Pavilion Plus 14 ist in den USA ab sofort zu Preisen ab 799 US-Dollar (ca. 745 Euro) erhältlich. HP hat noch nicht bestätigt, wann und zu welchem Preis das Notebook nach Europa kommen wird.

Quelle(n)

HP

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > HP präsentiert das Pavilion Plus 14 mit OLED-Display, Alder Lake von 15 bis 45 Watt und dedizierter GPU
Autor: Hannes Brecher, 24.05.2022 (Update: 24.05.2022)