Notebookcheck

HTC: Mehr Umsatz und Gewinn

HTC: Mehr Umsatz und Gewinn
HTC: Mehr Umsatz und Gewinn
Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat eine positive Geschäftsentwicklung für Q4/2014 gemeldet. In den jüngsten Bilanzzahlen zum abgelaufenen 4. Quartal 2014 konnte HTC seinen Umsatz steigern und einen Überschuss erwirtschaften.

Positive Geschäftszahlen bei HTC: Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC machte im 4. Quartal 2014 vergangenen Jahr wieder Plus. Das Unternehmen meldete steigende Umsätze und einen kleinen Gewinn. Für Q4/2014 weist HTC einen Umsatz von 47,9 Milliarden Taiwan Dollar (1,33 Mrd. Euro) aus. Der Quartalsüberschuss nach Steuern betrug 0,5 Mrd. Taiwan Dollar (13,88 Mio. Euro).

Im Gesamtjahr 2014 sank allerdings der Umsatz bei HTC von 203,4 Milliarden Taiwan Dollar (5,65 Mrd. Euro) auf 187,9 Milliarden NT$ (5,22 Mrd. Euro). Nach einem Verlust in Höhe von 1,32 Milliarden Taiwan Dollar (36,65 Mio. Euro) im Jahr 2013, wies HTC für 2014 hingegen einen Gewinn von 1,49 Milliarden Taiwan Dollar (41,37 Mio. Euro) aus.

Der Ausblick für das 1. Quartal 2015 bleibt zunächst verhalten. HTC rechnet für den Jahresstart mit einem geringeren Umsatz als im vergangenen, starken Weihnachtsgeschäft: 41,5 bis 45 Milliarden Taiwan Dollar (1,15 bis 1,25 Mrd. Euro). Analysten und Interessenten warten bereits ungeduldig darauf, welche Neuheiten HTC auf dem MWC 2015 vorstellen wird. Ob der positive Aufwärtstrend für die Taiwaner anhält, hängt nicht zuletzt davon ab, wie das neue HTC One M9 bei den Kunden ankommen wird.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-02 > HTC: Mehr Umsatz und Gewinn
Autor: Ronald Tiefenthäler,  6.02.2015 (Update:  6.02.2015)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.