Notebookcheck

Honor 8A-Leak und Teaser: Aus für Dual-Cam und Fingerabdrucksensor

Die Waterdrop-Notch ist nicht zu übersehen, das Honor 8A startet am 8. Januar 2019.
Die Waterdrop-Notch ist nicht zu übersehen, das Honor 8A startet am 8. Januar 2019.
Am 8. Januar startet in China das Honor 8A, ein günstiges Einsteiger-Handy mit MediaTek-Chipsatz, das sich beim Design modern geben will. Im Vergleich zum Vorgänger fehlen aber sowohl Dual-Cam als auch Fingerabdrucksensor - ob es dennoch ein Upgrade ist?

Der offiziell von Honor auf Weibo veröffentlichte Teaser verrät den 8. Januar als passendes Startdatum für den Nachfolger des Honor 7A, bisherige und ein aktueller Leak liefern auch die passenden technischen Daten und die ersten offiziellen Renderbilder in zwei Farbvarianten. Das vermutlich auch für Europa geplante Einsteiger-Handy der Huawei-Tochter setzt in seiner neuesten Generation auf ein 6,09 Zoll IPS-Display mit 1.560 x 720 Pixel Auflösung, HD+-Auflösung muss in dieser Preisklasse noch reichen.

Die kleine Wassertropfen-Notch verbirgt eine 8 Megapixel Selfie-Cam, an der Rückseite steht eine einfache 13 Megapixel-Kamera zur Verfügung, interessanterweise hat sich der Hersteller von der Dual-Cam im Honor 7A verabschiedet und will die Porträtfunktionen künftig wohl per KI errechnen. Auch der Fingerabdrucksensor fehlt, was auch die geleakten TENAA-Bilder bekräftigen. Im Innerern werkelt vermutlich ein MediaTek Helio P35-SoC mit 3 GB RAM und 32 oder 64 GB erweiterbarem Speicher. EMUI 9 auf Android Pie-Basis dürfte vorinstalliert sein. Wann das neue Einsteiger-Phone von Honor nach Europa kommt, ist noch nicht bekannt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Honor 8A-Leak und Teaser: Aus für Dual-Cam und Fingerabdrucksensor
Autor: Alexander Fagot,  4.01.2019 (Update:  4.01.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.