Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Nach Xiaomi- und Oppo-Phones auch Vivo-Handys bei uns erhältlich

Das Vivo V11 ist nun auch im deutschsprachigen Raum erhältlich.
Das Vivo V11 ist nun auch im deutschsprachigen Raum erhältlich.
Immer mehr chinesische Hersteller drängen zumindest inoffiziell nach Europa. Nachdem Xiaomi in Österreich bereits im Vorjahr und nun auch in Deutschland offiziell vertreten ist und auch Oppo Ambitionen auf einigen europäischen Märkten zeigt, werden nun zunehmend auch Vivo-Handys bei deutschen und österreichischen Händlern entdeckt.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die chinesische BBK-Gruppe ist in Europa bislang primär durch die weltweit erfolgreiche OnePlus-Tochter bekannt, die eigentlich größeren Geschwister Oppo und Vivo, die in vielen asiatischen Ländern die Verkaufscharts anführen, sind hierzulande noch relativ unbekannt. Langsam aber doch, expandieren nun auch diese beiden Smartphone-Hersteller nach Europa, eindrucksvoll hat das Oppo durch den vorjährigen Launch des Find X-Flaggschiffs in Paris gestartet.

Deutlich weniger dramatisch erfolgt dagegen der Vivo-(Wieder-)Einstieg in den europäischen Markt. Erste Geräte des Herstellers tauchen seit einigen Wochen bei deutschen und österreichischen Händlern auf, wie eine Suche nach "Vivo" im Smartphone-Bereich von Geizhals zeigt. Ganze 6 Geräte finden sich da, darunter allerdings nur drei als EU-Ware bei deutschen und österreichischen Händlern lagernd, der Rest dürften Importprodukte aus China sein. Mit dem Vivo V11 ist immerhin ein Vertreter im oberen Mittelfeld in der EU gelandet, der sogar einen Fingerabdrucksensor im Display besitzt.

Die beiden anderen Smartphone Vivo Y81 und Vivo Y85 sind dagegen eher dem Einsteiger-Bereich zuzuordnen. Ob sich Vivo künftig weiter am deutschsprachigen Markt engagieren will, ist noch unklar, allerdings wurde kürzlich auch über den EU-Start des NEX-S-Flaggschiffs spekuliert. Auch ein paar Oppo-Handys finden sich übrigens hierzulande im Handel, insbesondere die Modelle RX17 Neo und RX17 Pro, beide ebenfalls dem gehobenen Mittelfeld zugehörig.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7861 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Nach Xiaomi- und Oppo-Phones auch Vivo-Handys bei uns erhältlich
Autor: Alexander Fagot,  4.01.2019 (Update:  4.01.2019)