Notebookcheck

Oppo RX17 Pro & RX17 Neo starten in einigen europäischen Ländern

Oppo hat in Mailand die beiden Midranger Oppo RX17 Pro und RX17 Neo angekündigt.
Oppo hat in Mailand die beiden Midranger Oppo RX17 Pro und RX17 Neo angekündigt.
Oppo hat gestern im Rahmen eines Launchevents in Mailand zwei neue Smartphones für einige europäische Länder angekündigt, bei den beiden RX17-Phones handelt es sich allerdings um alte Bekannte. In China ist das dort R17 Pro und R17 Neo benannte Handy-Duo bereits länger am Markt.

Vorweg: In Deutschland und Österreich wird Oppo auch weiterhin nicht offiziell vertreten sein, immerhin muss man bei Interesse an den chinesischen Brüdern von OnePlus nun aber nicht mehr aus Asien importieren. Bis dato beschränkt sich Oppo in Europa auf die vier Länder Italien, Spanien, Frankreich und die Niederlande, auch in Russland ist Oppo daheim.

Die beiden Midranger, die nun in Mailand vorgestellt wurden, ergänzen das bereits vor Monaten in Paris enthüllte Flaggschiff Find X, welches wohl eher dem Konzern-Image dient, Cash wird bei Oppo traditionell mit der Mittelklasse verdient. Oppos RX17 Pro und RX17 Neo entsprechen den gleichnamigen chinesischen Brüdern ohne das "X" in der Mitte. Beide bieten ein 6,4 Zoll AMOLED-Display mit 2.340 x 1.080 Pixel Auflösung und Waterdrop-Notch, in beiden sitzt der Fingerabdrucksensor direkt unterhalb des Displays.

Optisch unterscheiden sich die beiden Modelle durch unterschiedliche Farbvarianten - mehr poppig das Neo, etwas dezenter das Pro - sowie durch die Anordnung und Struktur der Hauptkamera an der Rückseite. Das Pro-Modell liefert hier eine Triple-Cam mit 12 Megapixel Hauptkamera (F/1.5), 20 Megapixel Zweitsensor mit F/2.6 Blende sowie 3D-Capture-Cam (TOF). Das Neo-Modell muss mit Dual-Cam (16 MP, F/1.7 sowie 2 MP-Shooter) auskommen. Für Selfies stehen in beiden RX17-Varianten 25 Megapixel-Cams mit F/2.0 Blende zur Verfügung.

Im Inneren gibt es weitere Unterschiede: Die Pro-Variante basiert auf einem Snapdragon 710 mit 8 GB RAM, 128 GB erweiterbarem Speicher sowie 3.700 mAh Akku. Die Neo-Version integriert stattdessen nur einen Snapdragon 660 mit 4 GB RAM, 128 GB erweiterbaren Speicher sowie einen 3.600 mAh Akku. Das RX17 Neo unterstützt 16 LTE-Bänder, beim RX17 Pro ist mit 21 LTE-Bändern sogar ein echtes Worldmodem an Bord. Beide Midranger starten noch mit Android 8.1 und ColorOS 5.2, das Neo kostet 349 Euro, für das Pro-Modell will Oppo dagegen 599 Euro sehen - im Vergleich zum OnePlus 6T eigentlich kein guter Deal.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-11 > Oppo RX17 Pro & RX17 Neo starten in einigen europäischen Ländern
Autor: Alexander Fagot,  7.11.2018 (Update:  7.11.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.