Notebookcheck

Huawei CFO in Kanada verhaftet (Update)

Huawei CFO in Kanada verhaftet.
Huawei CFO in Kanada verhaftet.
Die USA ziehen die Samthandschuhe im Handelsstreit mit Huawei aus und lassen die Finanzchefin Wanzhou Meng als CFO in Kanada festnehmen. Die USA verlangen die Auslieferung von Meng. Inzwischen liegt eine erste Reaktion der Konzernzentrale von Huawei vor.

Der Handelsstreit zwischen den USA und Huawei eskaliert. Wie das Headquarter des chinesischen Technologiekonzerns inzwischen in einem offiziellen Statement mitteilte, wurde Wanzhou Meng als CFO von den kanadischen Behörden im Auftrag der Vereinigten Staaten von Amerika vorläufig festgenommen.

Laut Huawei verlangen die USA die Auslieferung von CFO Wanzhou Meng wegen nicht näher bezeichneter Anklagen im östlichen Bezirk von New York. Meng ist nicht nur die Finanzchefin von Huawei, sondern auch Deputy Chairman und außerdem die Tochter des Firmengründers Ren Zhengfei.

Wie es im ersten offiziellen Statement von Huawei zur Festnahme von Meng heißt, wurden Huawei nur sehr wenige Informationen zum Arrest ihrer Finanzchefin zur Verfügung gestellt. Dem Konzern sei kein Fehlverhalten von Meng bekannt. Das Unternehmen geht davon aus, dass das kanadische und das US-amerikanische Rechtssystem letztendlich zu einem gerechten Ergebnis kommen werden.

Inzwischen hat die chinesische Regierung formell heftigen Protest gegen den Arrest von Meng sowohl in den USA wie auch in Kanada eingelegt. Wie ein Sprecher des kanadischen Justizministeriums mitteilte, wurde Wanzhou Meng am 1. Dezember in Vancouver verhaftet. Für diesen Freitag sei eine Anhörung wegen Kaution vorgesehen.

[Update 6.12.2018, 12:56 Uhr] Offizielles Statement von Huawei Deutschland:

Auf Anfrage von Notebookcheck.com hat die Huawei Technologies Deutschland GmbH folgendes Statement übermittelt:

"Vor kurzem wurde unser Finanzvorstand, Frau Meng Wanzhou, von den kanadischen Behörden auf Ersuchen der Vereinigten Staaten von Amerika vorläufig festgehalten, als sie in Kanada zwischen zwei Flügen umstieg. Die Vereinigten Staaten streben die Auslieferung von Frau Meng Wanzhou an, um sie wegen nicht näher beschriebener Beschuldigungen vor dem Bezirksgericht im Eastern District of New York anzuhören.

Das Unternehmen besitzt nur sehr wenige Informationen bzgl. der Vorwürfe und ihm ist keinerlei Fehlverhalten von Frau Meng bekannt. Das Unternehmen ist überzeugt, dass die Rechtssysteme von Kanada und den USA am Ende zu einer gerechten Entscheidung kommen werden. 

Huawei hält sich an alle Gesetze und Vorschriften, die für das Unternehmen Anwendung finden, einschließlich der anwendbaren Ausfuhrkontroll- und Sanktionsgesetze sowie -vorschriften der Vereinten Nationen, der USA und der EU."

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-12 > Huawei CFO in Kanada verhaftet (Update)
Autor: Ronald Matta,  6.12.2018 (Update:  6.12.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.