Notebookcheck

US-Senatoren drängen Kanada darauf Huawei von 5G-Plänen auszuschließen

US-Senatoren drängen Kanada darauf Huawei von 5G-Plänen auszuschließen
US-Senatoren drängen Kanada darauf Huawei von 5G-Plänen auszuschließen
Dass die US-Amerikaner Angst vor dem Spionagepotential chinesischer Smartphonehersteller haben, ist bekannt. Nun aber drängen sie offensichtlich auch ihr Nachbarland dazu chinesische Herstellern wie Huawei aus den 5G-Zukunftsplänen herauszuhalten.

Das „Canadian Centre for Cyber Security“ ist die offizielle Behörde für Cybersicherheit in Kanada. Letzten Monat hatte deren Chef Sicherheitsbedenken in Sachen Huawei beiseitegeschoben. Nun folgt der Aufschrei aus den USA.

Mehrere Senatoren haben dem kanadischen Prime Minister Trudeau einen öffentlichen Brief geschrieben, in denen sie Kanada dazu auffordern den chinesischen Hersteller und Telekommunikationskonzern Huawei aus sämtlichen Zukunftsplänen für den Aufbau eines Next-Gen-Mobilfunknetzes via 5G herauszuhalten.

Die Senatoren schreiben, dass man erhebliche Bedenken um die Sicherheit hätte, bei dem was man über Huawei wisse. Daher sollte der Hersteller aus China, ihrer Meinung nach, in Sachen Kanadas 5G-Entwicklung, -einführung und -wartung außen vor bleiben.

Kanada ist neben der UK, Australien und Neuseeland einer der engsten Verbündeten der USA, welche befürchten, dass im Zuge der Partnerschaft Informationen der USA über Kanada und dann Huawei an den chinesischen Staat gelangen könnten. Noch gibt es keine überlieferte Reaktion seitens der kanadischen Offiziellen.

Quelle(n)

Techcrunch

Bild: Huawei

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > US-Senatoren drängen Kanada darauf Huawei von 5G-Plänen auszuschließen
Autor: Christian Hintze, 15.10.2018 (Update: 15.10.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).