Notebookcheck

IFA 2015 | Huawei G8 vorgestellt

Neben dem Mate S zeigt Huawei ein weiteres Smartphone im Rahmen der IFA, welches mit dem neuen Snapdragon 616-SoC ausgestattet ist.

Das Huawei G8 ist der Nachfolger des G7 und besitzt ein 5,5 Zoll großes Display, welches mit Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) auflöst. Der Mittelklasse SoC Snapdragon 616 stellt eine leicht überarbeitete Variante des Snapdragon 615 dar. Interessant ist, dass der Hersteller hier auf keinen der hauseigenen Prozessoren setzt. Die Ausstattung umfasst außerdem 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB internen Speicher, welcher sich mittels MicroSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern lässt. Der 3.000 mAh starke Akku soll das G8 für zwei Tage mit Strom versorgen können.

Im Metallgehäuse ist der neue Fingerabdruck-Sensor integriert, sodass es möglich ist, das Smartphone binnen einer halben Sekunde zu entsperren. Er kann außerdem als Auslöser für die Kamera genutzt werden, was besonders bei Selfies eine Bedienungserleichterung darstellt. Die Frontkamera ist mit 5 MP klassentypisch dimensioniert und auch die Hauptkamera löst mit 13 MP stark auf. Als Betriebssystem kommt Google Android 5.1 mit der aktuellen EMUI 3.1 zum Einsatz.

Das Huawei G8 ist ab Mitte Oktober in Deutschland verfügbar. Es wird in den Farben Titanium Grey und Champagne White angeboten und soll sowohl als Dual- als auch als Single-SIM-Variante erhältlich sein. Die UVP gibt Huawei mit 399 Euro an.

Quelle

eigene

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-09 > Huawei G8 vorgestellt
Autor: Daniel Schmidt,  3.09.2015 (Update:  4.09.2015)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.