Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Huawei präsentiert das MatePad und MatePad Pro mit HarmonyOS, die in Deutschland ab 349 Euro erhältlich sind

Beim MatePad Pro handelt es sich um ein schlankes Tablet mit großem Akku und hochwertigem OLED-Display. (Bild: Huawei)
Beim MatePad Pro handelt es sich um ein schlankes Tablet mit großem Akku und hochwertigem OLED-Display. (Bild: Huawei)
Huawei hat soeben zwei brandneue Tablets enthüllt, die auf HarmonyOS statt auf Android setzen. Beide Tablets bieten ein extrem dünnes Gehäuse, einen schnellen SoC, ein hochwertiges Display im 16:10-Format und Unterstützung für den Huawei M-Pencil.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Den Anfang macht das MatePad Pro, dessen Front von einem 12,6 Zoll großen OLED-Display im 16:10-Format dominiert wird. Der Bildschirm besitzt zwar nur eine Bildfrequenz von 60 Hz, mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel, einer praktisch vollständigen Darstellung des DCI-P3-Farbraums und einer typischen Helligkeit von 400 Nits verspricht das Display dennoch eine erstklassige Darstellungsqualität.

Mit 5,6 Millimeter dünnen Bildschirmrändern kommt das Tablet auf eine Screen-to-Body-Ratio von 90 Prozent. Das Gehäuse ist eindrucksvolle 6,7 Millimeter dünn – nur minimal dicker als das 11 Zoll iPad Pro (ca. 830 Euro auf Amazon). Die 8 Megapixel Frontkamera versteckt sich im Bildschirmrand, auf der Rückseite findet man neben der 13 MP Hauptkamera auch eine 8 MP Ultraweitwinkel-Kamera.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Für die bestmögliche Performance soll ein HiSilicon Kirin 9000E sorgen, dem 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Flash-Speicher zur Seite gestellt werden, der Speicher kann durch eine NM Card um weitere 256 GB erweitert werden. Beim neuen MatePad Pro handelt es sich um das erste Tablet überhaupt, das mit HarmonyOS ausgeliefert wird. Das  Betriebssystem soll laut Hersteller eine konkurrenzlose Performance und die nahtlose Zusammenarbeit zwischen Huawei-Geräten ermöglichen. 

Der 10.000 mAh fassende Akku soll eine Laufzeit von neun Stunden Surfen im Netz ermöglichen. Das Tablet besitzt acht Stereo-Lautsprecher, vier Mikrofone, einen 3,5 mm Kopfhöreranschluss und USB-C. Der Hersteller bietet optional eine Lederhülle, eine Tastaturhülle oder auch den M-Pencil der 2. Generation an.


Das günstigere Huawei MatePad 11 setzt auf ein IPS-Panel statt auf ein OLED-Display, dieses ist aber 120 Hz schnell und mit einer typischen Helligkeit von 500 Nits sogar heller. Der 11 Zoll große Bildschirm bietet ebenfalls eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel, der DCI-P3-Farbraum kann vollständig dargestellt werden. Mit 6,95 Millimeter sind die Bildschirmränder ein klein wenig dicker, wodurch die Screen-to-Body-Ratio auf 86 Prozent sinkt.

Das Gerät besitzt eine 8 MP Frontkamera und eine 13 MP Hauptkamera, im 7,25 Millimeter schlanken Gehäuse befindet sich ein 7.150 mAh fassender Akku, der laut Hersteller 11 Stunden Surfen im Netz ermöglicht. Spannend ist, dass Huawei einen Qualcomm Snapdragon 865 verbaut – der Flaggschiff-SoC vom Vorjahr verspricht nach wie vor eine ordentliche Performance, und offenbar hat Huawei nach den US-Sanktionen endlich eine Lizenz zum Kauf von Qualcomm-SoCs erhalten.

Das MatePad 11 kommt in jedem Fall mit 6 GB Arbeitsspeicher, je nach Modell stehen 64 GB oder 128 GB Flash-Speicher zur Verfügung, der über eine microSD-Speicherkarte erweitert werden kann. Das 485 Gramm leichte Tablet bietet vier Lautsprecher, vier Mikrofone, USB-C, einen 3,5 mm Kopfhöreranschluss, Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.1. Huawei bietet auch für dieses Tablet eine optionale Tastaturhülle und den M-Pencil an.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Preise und Verfügbarkeit

Die beiden neuen Tablets von Huawei werden in Deutschland ab dem 13. Juli erhältlich sein. Das MatePad Pro wird für eine unverbindliche Preisempfehlung von 799 Euro angeboten, das MatePad 11 kostet 399 Euro mit 64 GB Speicher bzw. 499 Euro mit 128 GB Speicher. Wer zwischen dem 14. Juni und dem 12. Juli eine Anzahlung von 50 Euro leistet erhält einen ebenso hohen Rabatt auf die Tablets.

Quelle(n)

Huawei

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7027 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-06 > Huawei präsentiert das MatePad und MatePad Pro mit HarmonyOS, die in Deutschland ab 349 Euro erhältlich sind
Autor: Hannes Brecher,  2.06.2021 (Update:  2.06.2021)