Notebookcheck

IFA 2018: Leichter Umsatzrückgang für Unterhaltungselektronik erwartet

IFA 2018: Leichter Umsatzrückgang für Unterhaltungselektronik erwartet.
IFA 2018: Leichter Umsatzrückgang für Unterhaltungselektronik erwartet.
Kurz vor dem Beginn der IFA 2018 meldet der Branchenverband Bitkom für den Markt der Unterhaltungselektronik leicht gedämpfte Erwartungen. Laut Bitkom geht der Trend zu hochwertigen Geräten. Die aktuellen Top-Trends sind Sprachsteuerung und Künstliche Intelligenz (KI).

Der Markt für klassische Unterhaltungselektronik in Deutschland ist im laufenden Jahr leicht rückläufig. Der Gesamtumsatz mit Geräten wie Fernsehern, Digitalkameras, Audioanlagen oder Spielkonsolen wird im Jahr 2018 voraussichtlich um 3,5 Prozent auf 9,6 Milliarden Euro sinken. Das gab der Digitalverband Bitkom im Vorfeld der IFA 2018 bekannt, die vom 31. August bis 5. September 2018 auf dem Berliner Messegelände (Expo Center City) stattfindet.

Rückgänge bei Digitalkameras und Konsolen

Rückgänge meldet der Bitkom unter anderem für Digitalkameras und Videospielkonsolen. Das deckt sich auch mit den Ergebnissen des HEMIX Januar bis Juni 2018. Gemäß Bitkom behalten TV-Geräte mit einem Marktanteil von 44 Prozent weiterhin die größte Bedeutung in der klassischen Unterhaltungselektronik. Mit Fernsehgeräten sollen in diesem Jahr laut Bitkom 4,2 Milliarden Euro umgesetzt werden, das entspricht dem Vorjahresniveau. Allerdings gehen bei Fernsehgeräten die Verkäufe um 4,8 Prozent zurück.

Smartphones gewinnen weiter an Bedeutung

Im laufenden Jahr werden mit Smartphones ebenso hohe Umsätze erzielt wie mit klassischer Unterhaltungselektronik. Das Volumen beläuft sich der Bitkom-Prognose zufolge auf 9,25 Milliarden Euro. 22,7 Millionen Smartphones sollen 2018 in Deutschland verkauft werden. Mit einem Absatzrekord von 7 Millionen verkauften Geräten treiben hochwertige Handys ab einer Displaygröße von 5,5 Zoll den Smartphone-Markt weiter an. Sie kosten im Durchschnitt 588 Euro. Der Durchschnittspreis bei den kleineren Smartphones liegt im Schnitt bei 321 Euro.

Top-Trends der IFA 2018

Sprachsteuerung und Künstliche Intelligenz (KI) sind in diesem Jahr die Top-Trends der IFA. Sprachassistenten werden in immer mehr Gerätearten integriert. Auch auf der IFA werden unter anderem zahlreiche Fernsehgeräte, Soundanlagen und Kopfhörer mit eingebauter Sprachsteuerung gezeigt. In diesem Jahr werden außerdem neue Entwicklungen aus dem Bereich Smart Home, neue Smartphones sowie Fernseher mit 8K-Auflösung erwartet.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > IFA 2018: Leichter Umsatzrückgang für Unterhaltungselektronik erwartet
Autor: Ronald Matta, 24.08.2018 (Update: 24.08.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.