Notebookcheck

Security: Ultraschall von Monitor-Netzteil verrät Bildinhalte

Security: Ultraschall von Monitor-Netzteil verrät Bildinhalte (Symbolfoto)
Security: Ultraschall von Monitor-Netzteil verrät Bildinhalte (Symbolfoto)
Sicherheitsforscher haben auf der Cryto 2018 eine Technik vorgestellt, mit deren Hilfe sich der auf einem Bildschirm dargestellte Inhalt über den vom Display ausgestrahlten Ultraschall identifizieren lässt.

Die Darstellung von Bildinhalten ist nicht nur für die in einem Computer verbaute GPU, sondern auch für die in Computermonitoren enthaltenen Schaltungen keine triviale Aufgabe, da auch im Display selbst Modulationen durchgeführt werden.

Diese Schaltvorgänge haben dabei einen Einfluss auf das Netzteil. Diesen Effekt, den der Sicherheitsforscher Eran Tromer zufällig beim Zoomen bei einem Dokument akustisch erfahren hat, nutzen die Forscher der Tel Aviv und Columbia Universität, um die auf einem Bildschirm angezeigten Inhalte zu identifizieren.

Dabei reicht es aus, wenn etwa während eines Videotelefonats das vom Netzteil des Monitors emittierte Ultraschallsignal mitgeschnitten und ausgewertet wird. Im Rahmen der Arbeit nutzten die Forscher dann auch das Maschinenlernen, um einen Zusammenhang zwischen den Bildinhalten und dem Ultraschallsignal herzustellen.

Unabhängig vom verwendeten Monitor gelang es dann, zumindest den Besuch einer bestimmten Webseite mit hoher Wahrscheinlichkeit nachzuweisen, die Identifikation einzelner, auf dem Bildschirm angezeigter Wörter gelang hingegen nicht gut. Einige Smartphone sollen sich überdies auf ähnliche Art und Weise belauschen lassen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Security: Ultraschall von Monitor-Netzteil verrät Bildinhalte
Autor: Silvio Werner, 24.08.2018 (Update: 24.08.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.