Notebookcheck

Security: Zehntausende Apple IDs mit Passwort im Klartext geleaked

Security: Zehntausende Apple IDs mit Passwort im Klartext geleaked (Symbolfoto, Apple)
Security: Zehntausende Apple IDs mit Passwort im Klartext geleaked (Symbolfoto, Apple)
Mehrere tausend Apple IDs sind mit dem entsprechenden Passwort in Klartext in der Datenbank eines App-Anbieters aufgetaucht. Da bei den betroffenen Accounts die Zwei-Faktor-Authentifizierung deaktiviert ist, besteht für die Nutzer höchste Gefahr.

Einem Bericht von ZDNet zufolge landeten durch den Anbieter der App TeenSafe mehrere zehntausend Apple-IDs mit Passwort im Klartext für jeden zugänglich im Internet. Die App erlaubt es Eltern, die iOS-Geräte ihrer Kinder zu überwachen und etwa bestimmte Apps zu sperren.

Konkret sind auf einem AWS-Server des Unternehmens so die E-Mail-Adresse für den TeenSafe-Account aufgetaucht, dazu aber auch die Apple ID des Gerätes der Kinder, der Name des Gerätes und das Passwort der Apple ID - und zwar im Klartext. Recht kritisch dabei: Damit TeenSafe funktioniert, muss die Zwei-Faktor-Authentifizierung ausgeschalten sein.

Dadurch können Personen, welche die Datenbank finden, ungeniert in die mehr als zehntausend Accounts einsteigen. TeenSafe hat inzwischen die Datenbank offline genommen und betroffenen Kunden informiert.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Security: Zehntausende Apple IDs mit Passwort im Klartext geleaked
Autor: Silvio Werner, 21.05.2018 (Update: 21.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.