Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Instagram zückt die Geldbörse, um TikTok-Stars abzuwerben

Einige TikTok-Stars könnten einige hundert Tausend Euro abstauben, wenn sie zu Instagram wechseln. (Bild: Kon Karampelas, Unsplash)
Einige TikTok-Stars könnten einige hundert Tausend Euro abstauben, wenn sie zu Instagram wechseln. (Bild: Kon Karampelas, Unsplash)
Instagram wird mit seinem "Reels"-Feature bald die hauseigene TikTok-Konkurrenz starten. Für den Launch verfolgt das soziale Netzwerk offenbar eine altbewährte Strategie: Der Konzern will die größten Stars der Konkurrenz abwerben, teilweise sollen diese mehrere hundert Tausend Euro erhalten.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Kurzvideo-Plattform TikTok ist mittlerweile schier unglaublich erfolgreich – schon vor einigen Monaten haben wir darüber berichtet, dass die App mittlerweile über zwei Milliarden mal heruntergeladen wurde, wodurch die Plattform mehr aktive Nutzer als Instagram, Snapchat und YouTube haben könnte. Der Höhenflug könnte allerdings einen ordentlichen Dämpfer verpasst bekommen, falls die App wie befürchtet aus den USA verbannt wird, nachdem sie in Indien zusammen mit vielen anderen Apps aus China bereits aus dem Store genommen wurde.

Der altgediente Platzhirsch Instagram will aber offenbar nicht tatenlos zusehen und riskieren, einen Teil seiner Nutzer an den Konkurrenten zu verlieren, denn einem Bericht vom Wall Street Journal zufolge will die Facebook-Tochter einige der größten TikTok-Stars abwerben, teilweise winken beim einem Umstieg sechsstellige Geldbeträge, zumindest solange zukünftige Videos exklusiv auf der Instagram Reels-Plattform geteilt werden.

Wer sich darauf nicht einlässt, der kann trotzdem eine Zahlung einstreichen, wenn die Videos zumindest zuerst auf Instagram geteilt werden. Die neue Instagram Kurzvideo-Plattform wird im August in ausgewählten Ländern starten, und zwar mit vielen "exklusiven" Videos von beliebten Künstlern. Auch YouTube plant ein entsprechendes Konkurrenzprodukt, das unter der Bezeichnung Shorts an den Start gehen soll, das letzte Wort im Kampf um die Kurzvideo-Vorherrschaft ist daher noch lange nicht gesprochen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Instagram zückt die Geldbörse, um TikTok-Stars abzuwerben
Autor: Hannes Brecher, 29.07.2020 (Update: 29.07.2020)