Notebookcheck

TikTok-Bann droht: Ist der Höhenflug vorbei?

Wird TikTok in immer mehr Ländern verboten? (Bild: TikTok)
Wird TikTok in immer mehr Ländern verboten? (Bild: TikTok)
In Indien ist TikTok bereits verbannt. Ziehen nun weitere Länder wie die USA aufgrund des Spionage- und Propaganda-Verdachts nach?
Marcus Schwarten,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

TikTok mit seinen 15 Sekunden langen Videoclips ist vor allem in der jungen Generation ein gigantischer Hype. Allerdings könnte der Stern der App, die im Mai die erfolgreichste App war und bereits mehr als zwei Milliarden Downloads verzeichnen konnte, langsam sinken - zumindest in einigen Ländern.

Nachdem Indien in der vergangenen Woche angekündigt hatte, die App neben vielen anderen chinesischen Apps zu bannen, stellen auch die USA und Australien Überlegungen in diese Richtung an. Grund sind erhebliche Bedenken hinsichtlich der Sicherheit. Es besteht der Verdacht, dass die chinesische Regierung nicht nur Millionen Anwender über die App ausspionieren, sondern auch beeinflussen und Propaganda verbreiten könnte.

Zwar steht derzeit noch nicht fest, ob TikTok in den USA gebannt wird. US-Außenminister Mike Pompeo bestätigt aber entsprechende Bedenken in einem Interview mit Fox News:

"We are taking this very seriously and we are certainly looking at it. We have worked on this very issue for a long time, whether its the problem of having Huawei technology in your infrastructure -- we've gone all over the world and we are making real progress getting that out -- we had declared ZTE a danger to American national security."

Zuvor hatte bereits Huawei ein ähnliches Schicksal eingeholt. Die USA hat ein Embargo gegen den chinesischen Konzern errichtet, das unter anderem US-Unternehmen eine Zusammenarbeit untersagt. Ebenfalls ein zentrales Thema ist dies beim weltweiten 5G-Ausbau.

ByteDance, das Unternehmen hinter TikTok, versucht bereits gegen die Diskussionen gegenzusteuern. So hat man selbst die App aus Hongkong zurückgezogen. Zudem ist ByteDance bemüht, wichtige Geschäftsbereiche außerhalb von China anzusiedeln. Unter anderem wurden Datenzentren im Ausland errichtet und der ehemalige Disney-Mitarbeiter und US-Bürger Kevin Mayer zum COO von TikTok ernannt. Ob diese Maßnahmen reichen, dass die Hype-App in den USA und andernorts ihren Erfolgszug weiter fortsetzen darf, bleibt abzuwarten.

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > TikTok-Bann droht: Ist der Höhenflug vorbei?
Autor: Marcus Schwarten,  8.07.2020 (Update:  8.07.2020)
Marcus Schwarten
Marcus Schwarten - News Editor
Technik begeistert mich seit Jahren – vor allem dann, wenn sie das Leben leichter statt komplizierter macht. Heute schlägt mein Herz vor allem für die Themenbereiche Notebooks, Smartphones / Tablets sowie Smart Home. Ich freue mich, meine Tech-Begeisterung nun auch auf Notebookcheck ausleben zu dürfen.