Notebookcheck

OnePlus Nord startet offiziell, Vorbestellungen ab 1. Juli möglich

Die neue Marke ist nun offiziell, OnePlus startet mit OnePlus Nord neu durch.
Die neue Marke ist nun offiziell, OnePlus startet mit OnePlus Nord neu durch.
(Enttäuschung nach Phase 1: Stückzahl war wohl stark begrenzt) Auf Instagram und der neuen Nord-Webseite wird nun bereits der Launch der neuen OnePlus Billig-Marke Nord zelebriert, die ab sofort also offiziell bestätigt ist. Das erste Nord-Smartphone, bisher unter den Namen OnePlus 8 Lite oder OnePlus Z immer mal wieder in den Medien, ist zwar noch nicht zu sehen, kann aber ab dem 1. Juli vorbestellt werden. Auch der erste Doku-Teil von OnePlus ist nun zu sehen.
Alexander Fagot,

Unter dem Titel "New Beginnings" kann man ab sofort die vierteilige Doku-Reise zu den Anfängen von OnePlus mitverfolgen, wir haben den ersten Teil unten als Instagram-Post eingebettet. Die neue Smartphone-Marke Nord beziehungsweise OnePlus Nord ist nun ebenfalls offiziell bestätigt, überrascht hat das allerdings kaum jemanden, immerhin lagen ja schon vor Wochen eindeutige Indizien am Tisch.

OnePlus erwähnt in seiner Pressemitteilung, dass Nord eine neue globale Strategie zur Ausweitung der Produkte auf erschwingliche Preissegmente sein wird, ein neues Kapitel nach mehr als sechs Jahren am umkämpften Smartphone-Markt. Details zum ersten Smartphone der Nord-Familie gibt es bis dato keine, weder am Instagram-Account noch auf der eigens eingerichteten Subdomäne oneplus.com/de/nord

Dort findet sich allerdings bereits ein Countdown-Timer und recht komplexe Hinweise auf drei Vorbestellungsphasen. De facto kann man um 20 Euro einen Gutschein für das kommende OnePlus Nord-Phone bestellen und bekommt hierfür im ersten Schritt mehr oder weniger viele OnePlus-Accessoires. Die Menge hängt davon ab, in welcher Phase man vorbestellt. Den Gutschein kann man ab Verfügbarkeit des Smartphones einlösen, die genauen Bedingungen findet man auf der Webseite. 

Das OnePlus Nord Smartphone kann man ab dem 1. Juli vorbestellen.
Das OnePlus Nord Smartphone kann man ab dem 1. Juli vorbestellen.

Konkrete Hinweise zum Nord-Phone fehlen noch

Wenn ihr uns fragt - das Prozedere wirkt ein wenig umständlich und die Tatsache, dass bis dato noch kein einziger offizieller Hinweis zu Spezifikationen oder dem Design des OnePlus Nord verlautbart wurden, ist zumindest ungewöhnlich. De facto investiert man 20 Euro in OnePlus-Werbematerial, ob man den Gutschein später überhaupt einlösen will, wird aktuell kaum jemand bewerten können. Vielleicht liefert OnePlus bis zum Start der ersten Vorbestellungsphase aber noch konkrete Hinweise zum neuen Nord-Phone, am 1. Juli um 10.00 vormittags geht es für Europäer jedenfalls los. Inzwischen kann man sich auch schon mal den ersten Teil der vierteiligen Doku-Serie zum Thema "New Beginnings" auf Instagram ansehen.

Update 01.07.2020 Minimale Stückzahl in Phase 1

Wer heute um 10.00 tatsächlich blind vorbestellen wollte, musste offenbar besonders schnell sein. Schon 1 Minute nach dem Start von Phase 1 um 10.00 bekamen wir nur mehr eine Ausverkaufsmeldung (siehe unten). Wie viele dieser 20 Euro Gutscheine OnePlus in dieser einen Minute verkauft hat, ist aktuell nicht bekannt, sehr viele werden es allerdings nicht gewesen sein. Das gestern veröffentlichte Doku-Video lieferte potentiell auch Hinweise auf den Maximalpreis und das Design des Nord-Smartphones, auch wenn es sich hierbei möglicherweise noch um einen Prototypen handelt, mehr dazu hier.

Schon eine Minute nach 10.00 war es zu spät für Phase 1.
Schon eine Minute nach 10.00 war es zu spät für Phase 1.
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > OnePlus Nord startet offiziell, Vorbestellungen ab 1. Juli möglich
Autor: Alexander Fagot, 30.06.2020 (Update:  1.07.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.