Notebookcheck

Hohe Akkulaufzeit und spannende Hardware: Acer Nitro 5 AN515-44

Paarungszeit: AMD und Nvidia
Paarungszeit: AMD und Nvidia
Das Nitro 5 aus dem Hause Acer gibt es nicht nur in einer Intel Variante, sondern auch in einer AMD Version, die von einer Nvidia GPU begleitet wird. Wir haben uns die interessante Mischung aus Ryzen 5 4600H und GeForce GTX 1650 Ti einmal näher angesehen.

Das Acer Nitro 5 ist dank seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses seit mehreren Jahren ein sehr heißer Kandidat unter den Budget-Gaming-Laptops. Die 2020er-Edition knüpft dabei nahtlos an das Erfolgsrezept an. AMD Fans und Nutzer, die besonders viel CPU-Power benötigen, sollten einen Blick auf das Modell AN515-44 werfen, welches mit einem Ryzen 5 4600H (Hexa-Core) oder einem Ryzen 7 4800H (Octa-Core) auftrumpft und der Intel Konkurrenz die Show stiehlt.

In Kombination mit einer GeForce GTX 1650 (Ti) bietet der 15-Zöller ein ordentliches Maß an Spieleleistung. Gamer dürfen sich außerdem über ein 144-Hz-Panel freuen, das allerdings etwas farbarm und leuchtschwach ausfällt. Moderne Schnittstellen wie Thunderbolt 3 darf man vom Nitro 5 auch nicht erwarten.

Summa summarum ergattert der Allrounder dennoch eine Kaufempfehlung. Diese hängt nicht zuletzt mit der üppigen Akkulaufzeit von maximal 13 Stunden zusammen. Mehr Details erfahren Sie in unserem ausführlichen Testbericht.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Hohe Akkulaufzeit und spannende Hardware: Acer Nitro 5 AN515-44
Autor: Florian Glaser, 30.06.2020 (Update: 27.06.2020)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.