Notebookcheck Logo

Intel Alder-Lake & die Effizienz: Intels neueste CPUs könnten Akkulaufzeit verkürzen

Intel Alder-Lake & die Effizienz: Intels neueste CPUs könnten Akkulaufzeit verkürzen
Intel Alder-Lake & die Effizienz: Intels neueste CPUs könnten Akkulaufzeit verkürzen
Intel Alder-Lake kommt in Kürze in der Breite des Laptop-Marktes an. Im Fokus steht natürlich die höhere Leistungsfähigkeit der neuen Prozessoren - doch die Effizienz bereitet Sorgen. Neue Datenblätter und Akkulaufzeit-Angaben von Lenovo deuten darauf hin, dass Laptops mit der 2022er-Intel-Plattform weniger ausdauernd sein könnten.

Intels 2022er-Plattform mit dem Codenamen "Alder-Lake", offiziell bekannt unter dem Brand-Namen "Intel 12th Gen Core i", bringt mit der Hybrid-Architektur eine große Innovation mit. Die Bauweise mit einigen schnellen P-Kernen und vielen "kleinen" E-Kernen ermöglicht Intel eine deutliche Steigerung der Multicore-Leistung, was eine der großen Schwachstellen der Vorgänger-Generation Tiger-Lake war. Gleichzeitig versprechen die E-Kerne zumindest dem Namen nach auch eine Verbesserung der Akkulaufzeit, schließlich steht das "E" für Effizienz. Das wäre auch dringend notwendig, denn im Kampf mit AMD Ryzen 6000 und der Apple M1 Plattform kommt es nicht nur auf rohe Leistung, sondern auch die Performance pro Watt an.

Nun ist Alder-Lake ja schon auf dem Markt, doch noch sind viele Alder-Lake-Laptops noch nicht lieferbar. Aus den schon vorgenommenen Tests lässt sich aber bereits ableiten: Auch wenn Alder-Lake mehr Leistung pro Watt liefert als Tiger-Lake, bleibt die Intel-Plattform weniger effizient als die Konkurrenz.

Das könnte sich insbesondere bei der Akkulaufzeit noch als ein Problem herausstellen. Zwar gibt es hier noch keine ausreichende Datenlage, um abschließend zu beurteilen, schließlich hängt die Akkulaufzeit von vielen Faktoren ab und schwankt je nach Komponenten deutlich. Doch neue Datenblätter von Lenovo weisen darauf hin, dass Alder-Lake nicht für eine Steigerung der Akkulaufzeit sorgt. Im Gegenteil, im Vergleich zu Tiger-Lake scheint der Stromverbrauch sogar schlechter zu sein.

Auf der PSREF-Seite listet Lenovo seit kurzem viele Laptops mit Alder-Lake. Insbesondere von Interesse: Designs, die schon im Jahr 2021 mit den Tiger-Lake-CPUs benutzt wurden. Bei solchen Laptops ist die Vergleichbarkeit besonders hoch.

Ein Beispiel ist das Lenovo ThinkPad X13 Gen 2 (verfügbar bei Amazon, Affiliate-Link): Laut Datenblatt sollte das 2021er-Modell mit dem größeren 54,7-Wattstunden-Akku rund 14,5 Stunden im MobileMark 2018 erreichen. Das neue Lenovo ThinkPad X13 Gen 3, das bis auf den neuen Prozessor Intel Core i5-1240P identisch zum X13 Gen 2 ist, soll aber nur maximal 11,8 Stunden beim MobileMark 2018 durchhalten.

Das ist kein Einzelfall. Auch das ThinkPad X1 Nano Gen 2 soll mit 11 Stunden im MobileMark 2018 weniger ausdauernd sein als das X1 Nano Gen 1 (13,6 Stunden), obwohl Lenovo hier sogar die Akkukapazität leicht von 48 auf 49,5 Wh angehoben hat. Dessen größerer Bruder ThinkPad X1 Carbon Gen 10 hat laut Datenblatt eine maximale Laufzeit von 15 Stunden - das X1 Carbon Gen 9 war von Lenovo im gleichen Test noch mit 16,7 Stunden eingestuft worden.

Das abschließende Urteil über Intel Alder-Lake ist noch nicht gefällt. Sollten diese Zahlen sich aber auch in alltagsnähere Tests übertragen, sind das schlechte Nachrichten für den Chip-Giganten. Immerhin soll auch das kommende Alder-Lake-Refresh mit dem Codenamen "Raptor-Lake" weiterhin auf dem gleichen Intel-7-Prozess beruhen. Wirklich bessere Effizienz ist somit erst mit dessen Nachfolger Meteor-Lake zu erwarten, der erstmals den "Intel 4"-Prozess nutzen wird.

Quelle(n)

Lenovo (1, 2, 3, 4, 5, 6)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-04 > Intel Alder-Lake & die Effizienz: Intels neueste CPUs könnten Akkulaufzeit verkürzen
Autor: Benjamin Herzig, 24.04.2022 (Update: 24.04.2022)