Notebookcheck Logo

Gerücht: Intel Raptor Lake kommt mit 2 bis 24 Kernen und bis zu 40 Prozent besserer Performance als Alder Lake

Mit Raptor Lake plant Intel noch in diesem Jahr neue Prozessoren, die Alder Lake übertreffen sollen. (Bild: Intel)
Mit Raptor Lake plant Intel noch in diesem Jahr neue Prozessoren, die Alder Lake übertreffen sollen. (Bild: Intel)
Den jüngsten Gerüchten zufolge wird Intel Raptor Lake bereits gegen Ende September auf den Markt kommen. Die Prozessoren sollen mit bis zu 24 Kernen und 32 Threads eine maximal 40 Prozent bessere Multi-Thread-Performance bieten als Intel Alder Lake.

Intel hat erst vor wenigen Tagen abermals bestätigt, dass Raptor Lake noch im Jahr 2022 auf den Markt kommen wird, und dabei direkt bestätigt, dass die Prozessoren auf denselben LGA1700-Sockel wie Alder Lake setzen werden. Die im Intel 7-Verfahren hergestellten Chips bieten bis zu 24 Kerne und 32 Threads. Laut Intel sind im Vergleich zu Alder Lake Performance-Verbesserungen im zweistelligen Prozent-Bereich zu erwarten.

Laut den neuesten Informationen von Moore's Law is Dead darf man eine 8 bis 15 Prozent bessere Single-Thread-Performance erwarten, durch die zusätzlichen Rechenkerne sollen die Core-Prozessoren der 13. Generation sogar eine bis zu 40 Prozent bessere Multi-Thread-Leistung erreichen. Die Desktop-Prozessoren sollen gegen Ende September auf den Markt kommen, die Notebook-Chips folgen laut Moore's Law is Dead schon im vierten Quartal.

Glaubt man den bisherigen Gerüchten, so plant Intel folgende Prozessor-Konfigurationen für den Desktop:

  • Intel Core i9 K-Serie (8 Performance- + 16 Effizienz-Kerne) | 32 Threads | 68 MB Cache
  • Intel Core i7 K-Serie (8 Performance- + 8 Effizienz-Kerne) | 24 Threads | 54 MB Cache
  • Intel Core i5 K-Serie (6 Performance- + 8 Effizienz-Kerne) | 20 Threads | 44 MB Cache
  • Intel Core i5 S-Serie (6 Performance- + 4 Effizienz-Kerne) | 16 Threads | 37 MB Cache
  • Intel Core i3 S-Serie (4 Performance- + 0 Effizienz-Kerne) | 8 Threads | 20 MB Cache
  • Intel Pentium S-Serie (2 Performance- + 0 Effizienz-Kerne) | 2 Threads | 10 MB Cache

Raptor Lake soll mit einer PBP (Processor Base Power) von bis zu 125 Watt angeboten werden. Intel soll weiterhin auf iGPUs auf Basis der aktuellen Iris Xe Graphics setzen, der Konzern hat allerdings angekündigt, dass Meteor Lake im Jahr 2023 integrierte Grafikchips erhalten wird, die es mit dedizierten GPUs aufnehmen können.

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > Gerücht: Intel Raptor Lake kommt mit 2 bis 24 Kernen und bis zu 40 Prozent besserer Performance als Alder Lake
Autor: Hannes Brecher, 21.02.2022 (Update: 21.02.2022)