Notebookcheck

Intel Core i9 7980XE: Benchmark-Leaks mit Rekordwerten

Intel Core i9 7800XE zeigt sich in Benchmarks
Intel Core i9 7800XE zeigt sich in Benchmarks
Dass AMDs CPU Ryzen Threadripper 1950X derzeit ein gelungenes Paket bei der Produktivität bietet, gefällt Konkurrent Intel selbstredend nicht. Die Performance-Krone dürfe sich letztgenanntes Unternehmen jedoch am 25. September zurückholen. Durchgesickerte Benchmarks des Core i9 7980XE bescheinigen eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit.

Intel Core i9 7980XE: Benchmarks der Highend-CPU gesichtet

Ab dem kommenden Montag, dem 25. September, führt Intel seine neue Skylake-X-Produktreihe in Form der Prozessoren Core i9 7940X (14 Kerne), Core i9 7960X (16 Kerne) und Core i9 7980X (18 Kerne) ein. Somit reagiert der Konzern auf die besonders für den Arbeitsalltag attraktiven Ryzen Threadripper aus dem Hause AMD. Wie es des Öfteren der Fall ist, hat auch diesmal eine Person frühzeitig Zugriff auf eine dieser CPUs bekommen. Auf der asiatischen Internetplattform Coolenjoy.net sind zahlreiche Benchmark-Ergebnisse des Intel Core i9 7980XE zu finden. Es  wurden die Programme wPrime 2.10, CineBench R15, CPU-Z, 7-ZIP und 3DMark als Vergleichsmaßstab hergenommen. 

Die Benchmark-Ergebnisse des Intel Core i9 7980XE

Für einen Durchlauf bei wPrime 2.0 benötigte Intels kommendes Zugpferd lediglich 3,1 Sekunden. Der Ryzen Threadripper 1950X rangiert mit 3,6 Sekunden auf dem vierten Platz. Für Anwender, die auf Videobearbeitung wert legen, dürfte der CineBench R15 interessanter sein. Auch in diesem Benchmark thront der 7980XE auf dem ersten Platz (4.204 Punkte). AMDs Ryzen Threadripper 1950X muss sich mit 3.069 Punkten geschlagen geben. In CPU-Z ist der Vorsprung noch deutlicher, hier steht es 11.323 Punkte (i9 7980XE) zu 9132 Punkte (Threadripper 1950X). Bei der Performance des im Packprogramm 7-ZIP integrierten Benchmarks kann der 7980XE ebenfalls seine Muskeln spielen lassen: über 102.000 Punkte bedeuten einen klaren Vorsprung im Vergleich zu den 71.000 Zählern des 1950X. 

Intel Core i9 7980XE: Gaming-Performance

Für das Spielen am Rechner mutet die über 2.000 Euro teure Intel-CPU zwar überdimensioniert an, doch auch hier überzeugt das Gebotene. Im 3DMark Fire Strike kommt der i9 7980XE auf 32.201 Punkte, was eine deutliche Differenz im Vergleich zu den 27.579 Zählern des Threadripper 1950X darstellt. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > Intel Core i9 7980XE: Benchmark-Leaks mit Rekordwerten
Autor: André Reinhardt, 20.09.2017 (Update: 20.09.2017)
André Reinhardt
André Reinhardt - Editor
Meine Passion für Mobilgeräte machte ich im Jahre 2010 zum Beruf. Der Einstieg in die redaktionelle Branche gelang mir durch eine freiwillige Tätigkeit bei einem US-amerikanischen Smartphone-Blog. Kurze Zeit später administrierte ich ein Handy-Forum und arbeitete als Vollzeit-Redakteur in der Android-Sektion einer bekannten Technik-Seite. Schließlich beschloss ich, Ende 2014 meine Selbstständigkeit einzuleiten. In meiner Freizeit fotografiere ich gerne und bin begeisterter Videospieler.