Notebookcheck

LG Velvet: Startpreis in Südkorea mit Rückkaufprogramm versüßt, erstes Hands-On-Video

LG will den Preis des LG Velvet in Südkorea dank Rückkaufprogramm attraktiver gestalten.
LG will den Preis des LG Velvet in Südkorea dank Rückkaufprogramm attraktiver gestalten.
Das LG Velvet wird offenbar exakt so teuer oder günstig, wie Leaker bereits vor Wochen prognostiziert hatten - gegen die iPhone SE-Konkurrenz von Apple soll ein Rückkaufprogramm helfen. Ob das reicht, um verlorenes Terrain wieder gut zu machen, bleibt natürlich abzuwarten. Zu den geleakten Hands-On-Bildern gesellt sich nun übrigens auch ein erstes Video.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

LG hat mit dem Samt-Phone aka LG Velvet einiges vor: Die Rückkehr in die schwarzen Zahlen soll es bringen, nachdem die Cash-Cows der G-Serie seit einigen Jahren nicht mehr die gewünschten Gewinne gebracht haben. Dazu setzen die Südkoreaner nicht nur auf einen neuen Namen und auf ein neues Design, auch beim Thema Specs und Preis will LG den profitableren Mittelweg gehen.

Kein 1.000+ Euro Snapdragon 865-Flaggschiff mit Überdrüber-108 Megapixel-Kamera steht am Programm, stattdessen soll es, bescheiden, ein Snapdragon 765 richten, Qualcomms aktuell sehr beliebter Premium-Midranger-SoC mit integriertem 5G-Modem. Die Preisvorstellung lautete von Beginn an auf etwa 700 US-Dollar und in etwa so kommt es nun auch, wie eine südkoreanische Webseite vorab veröffentlichte (via: Sleepy Kuma)

899.800 Südkoreanische WON soll das Schmuckstück in LGs Heimat also kosten, das wären umgerechnet etwa 670 Euro - man kann sich durchaus vorstellen, dass LG international also die 700 Euro beziehungsweise 700 US-Dollar Grenze potentiell einhalten kann. Ob man das nun als günstig bezeichnen will, steht auf einem anderen Blatt. Ab 579 Euro finden sich jedenfalls bereits die ersten Snapdragon 865-Flaggschiffe wie das Nubia Red Magic 5G - durchaus fraglich also, ob Kunden um 700 Euro in Scharen zu LG zurückkehren. 

Deswegen will LG den Deal wohl noch zusätzlich etwas versüßen, und kauft das Samt-Handy nach 24 Monaten um BIS ZU (!) 50 Prozent des Kaufpreises wieder zurück - zumindest in Kooperation mit südkoreanischen Mobilfunkbetreibern. De facto zahlen die Kunden damit also potentiell nur die Hälfte, falls sie sich drauf einlassen - das Ganze soll etwa dem neuen iPhone SE von Apple das Wasser abgraben. Die geleakten Spezifikationen wurden mittlerweile ja sogar offiziell bestätigt, zudem gab es zuletzt auch die ersten Hands-On-Bilder zu sehen - unten kann man sich nun auch noch in Videoform ansehen, was LG gerade an seine Shops ausliefert. Hübsch ist es ja irgendwie schon ...

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > LG Velvet: Startpreis in Südkorea mit Rückkaufprogramm versüßt, erstes Hands-On-Video
Autor: Alexander Fagot,  5.05.2020 (Update: 19.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.