Notebookcheck

Das jüngste Firmware-Update für die Canon EOS R kostet 100 US-Dollar

Zur Installation des jüngsten Firmware-Updates für die EOS R muss man die Kamera an Canon schicken. (Bild: Canon)
Zur Installation des jüngsten Firmware-Updates für die EOS R muss man die Kamera an Canon schicken. (Bild: Canon)
Canon hat in den USA ein neues Firmware-Update für die Canon EOS R veröffentlicht, das besonders bei der Produktion von Stop-Motion-Filmen hilfreich sein soll. Zur Installation muss man die Kamera allerdings an Canon schicken und 100 US-Dollar plus Versand bezahlen.
Hannes Brecher,

Canon USA hat auf seiner Webseite ein neues Software-Update für die EOS R (ab 1.999 Euro auf Amazon) angekündigt. Diese neue Firmware lässt sich aber nicht einfach selbst herunterladen und installieren, stattdessen muss die Kamera zum Hersteller geschickt werden, der Upgrade-Service kostet 100 US-Dollar (ca. 92 Euro) plus Versandkosten. Wann und zu welchem Preis die Firmware in Europa verfügbar sein wird ist noch nicht bekannt.

Für diesen Aufwand erhält man vor allem eine bessere Live View-Auflösung. Wenn die Kamera über USB an einen Computer angeschlossen wird, kann man das Bild am Monitor nach dem Update mit 1.920 x 1.280 Pixel sehen, mit der Standard-Software sind nur 960 x 640 Pixel möglich. Darüber hinaus ermöglicht das Update Fokus-Peaking, wodurch der scharfe Bereich im Foto mit einer Farbe überlagert wird, sodass Nutzer schneller und präziser fokussieren können sollen.

Das Update deaktiviert allerdings auch die Videoausgabe über HDMI, sodass Kunden abwägen müssen, welches Feature für sie wichtiger ist. Das Update richtet sich also vor allem an Nutzer, die vorwiegend Stop-Motion-Filme produzieren. Die Software Dragonframe funktioniert bereits mit der neuen Firmware. Dragonframe erklärt die Vorzüge der neuen Firmware ausführlich in einem Video.

Der Vergleich zeigt, wie viel höher die Live View-Auflösung nach dem Update wird. (Bild: Canon)
Der Vergleich zeigt, wie viel höher die Live View-Auflösung nach dem Update wird. (Bild: Canon)
Mit Fokus-Peaking lässt sich der Fokus schnell und präzise einstellen. (Bild: Canon)
Mit Fokus-Peaking lässt sich der Fokus schnell und präzise einstellen. (Bild: Canon)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Das jüngste Firmware-Update für die Canon EOS R kostet 100 US-Dollar
Autor: Hannes Brecher,  5.05.2020 (Update: 19.05.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.