Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Leaker: Das Apple iPhone 13 erhält ein kleineres Face ID-Modul mit neuen Features

Apples Gesichtserkennung soll in Zukunft besser mit Masken und Brillen klarkommen. (Bild: Harpal Singh)
Apples Gesichtserkennung soll in Zukunft besser mit Masken und Brillen klarkommen. (Bild: Harpal Singh)
Laut einem bekannten Leaker wird das Apple iPhone 13 ein überraschendes Upgrade erhalten, und zwar in Form einer überarbeiteten Gesichtserkennung, die dank neuer Sensoren auch dann funktionieren soll, wenn der Nutzer eine Maske oder eine beschlagene Brille trägt.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Der bekannte und relativ zuverlässige Leaker Jon Prosser hat angegeben, dass Apple derzeit ein verbessertes Face ID-Modul testet, das im Vergleich zum Modul im iPhone 12 (ca. 830 Euro auf Amazon) etwas kompakter ist und das eine neue Sensor-Anordnung besitzt, die perfekt zu geleakten CAD-Dateien des iPhone 13 passt, weshalb der Leaker spekuliert, dass dieses neue Modul im iPhone der nächsten Generation bereits sein Debüt feiern wird.

Dieses neue Modul trägt nicht nur einen wichtigen Teil dazu bei, dass die Notch des iPhone 13 kleiner wird als die des iPhone 12, die überarbeiteten Sensoren sollen auch neue Features ermöglichen. Allen voran soll die Gesichtserkennung künftig auch dann funktionieren, wenn ein Nutzer eine Maske und eine beschlagene Brille trägt – das klappte bisher nicht, auch wenn ein iPhone beim Tragen einer Maske bereits mithilfe einer Apple Watch entsperrt werden kann.

Dieses Feature verzichtet aber komplett auf eine Gesichtserkennung, sodass die Sicherheit unter dieser Software-Lösung leidet. Das Entsperren mit vielen Brillen klappt zwar schon mit dem aktuellen Face ID-Modul, aber nur, solange diese kein Infrarot-Licht blockieren, sobald eine Brille also beschlagen ist, schlägt die Gesichtserkennung meistens fehl. Bislang ist unklar, ob dieses neue Feature bereits zum Launch des iPhone 13 zur Verfügung stehen wird, oder ob die verbesserte Gesichtserkennung erst durch ein Software-Update nachgereicht wird.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Apple soll die neue Technologie intern mit einer Hülle für das iPhone 12 getestet haben. (Bild: Jon Prosser / Ian Zelbo)
Apple soll die neue Technologie intern mit einer Hülle für das iPhone 12 getestet haben. (Bild: Jon Prosser / Ian Zelbo)
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-08 > Leaker: Das Apple iPhone 13 erhält ein kleineres Face ID-Modul mit neuen Features
Autor: Hannes Brecher, 25.08.2021 (Update: 25.08.2021)