Notebookcheck

Lenovo: Neue Bilder des Moto Z Play aufgetaucht

Lenovo: Neue Bilder des Moto Z Play aufgetaucht
Lenovo: Neue Bilder des Moto Z Play aufgetaucht
Schon zuvor war das Moto Z Play immer wieder in der Gerüchteküche, nun sind weitere Bilder zum kommenden Moto Smartphone aufgetaucht, das die Lücke in Motos oberer Mittelklasse schließen soll.

Das Moto Z, Lenovos erstes großes komplett neuentwickeltes Flaggschiff seit der Übernahme von Motorola, ist inzwischen in den USA auf den Markt gekommen, momentan noch exklusiv über den Carrier Verizon. Erst im Herbst wird es hier in Deutschland erscheinen, ein paar Kritikpunkte ziehen sich aber durch die englischprachigen Reviews des Moto Z: Die Akkukapazität des non-Force Modells ist für die Größe ziemlich gering, und die Klinkenbuchse wird oft schmerzlich vermisst. Zudem ist das Moto Z Flaggschiff-typisch ziemlich teuer.

Die Mittelklasse von Moto wird prinzipiell ja durch Moto G und Moto X abgedeckt, allerdings fehlt diesen Geräten das "Killer"-Feature des Moto Z: Die Modularität durch die Moto Mods. Deshalb war ein günstigeres Moto Z Modell schon kurz nach der Vorstellung in der Gerüchteküche. Passend zum sonstigen Namensschema scheint dieses Gerät Moto Z Play zu heißen, nun sind neue Bilder zum Moto Z Play aufgetaucht. Diese zeigen die dritte Moto Z Variante in größerem Detail als zuvor, neues zu den Spezifikationen enthüllen sie aber nicht. Allerdings kann man auf den Bildern erkennen, dass das Moto Z Play mit Android 6.01 ausgeliefert werden wird.

Zur Erinnerung: Laut früheren Leaks soll das Moto Z Play ein 5,5-Zoll-AMOLED-Display mit FHD (1920 x 1080) Auflösung haben, als CPU wird statt dem Snapdragon 820 wird der Mittelklasse SoC Snapdragon 625 verbaut. Es soll Varianten mit 2 oder 3 GB RAM geben, sowie 16 GB und 32 GB Speicher. Das Moto Z Play soll die Kritikpunkte am Moto Z ausbügeln und es größeren Käufergruppen ermöglichen, dass sie vom MotoMods Zubehör profitieren. So soll es eine Klinkenbuchse haben und einen mit 3500 mAh deutlich größeren Akku. Auch soll es wesentlich günstiger erhältlich sein, mit 499 € soll es wesentlich günstiger werden als das angeblich 699 € teure Moto Z. Dafür soll es aber auch wesentlich dicker sein.

Weiterhin ist ein Bild eines weiteren möglichen MotoMods aufgetaucht – das geleakte Bild zeigt einen Kameramod. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-07 > Lenovo: Neue Bilder des Moto Z Play aufgetaucht
Autor: Benjamin Herzig, 29.07.2016 (Update: 29.07.2016)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.