Notebookcheck

IFA 2013 | Lenovo stellt neue ThinkPad T440, T440s, X240 sowie S440 und S540 vor

Lenovo hat heute flachere und leichtere ThinkPad-Serien vorgestellt. Die neuen Modelle der Ultrabooks kommen als ThinkPad T440, T440s, X240 mit der Akkutechnik Power Bridge (Hot Swap) und als günstige ThinkPad S440 und S540 auf den Markt.

Lenovo hat im Rahmen der IFA 2013 seine neuen Ultrabooks der Serien ThinkPad T440, T440s, X240 sowie ThinkPad S440 und S540 angekündigt. Die neuen Ultrabooks sind laut Lenovo ab Ende September und im Oktober zu voraussichtlich folgenden Preisen verfügbar (Update):

  • ThinkPad T440s: November ab knapp 1.250 Euro
  • ThinkPad T440: November ab rund 1.130 Euro
  • ThinkPad X240: Ende Oktober ab 1.310 Euro

Die günstigeren Serien ThinkPad S440 und S540 stehen zunächst lediglich in ausgewählten Märkten zur Verfügung. Welche Länder das genau sind, hat Lenovo allerdings bisher nicht verraten. Die Preise hingegen schon:

  • ThinkPad S440: Ende September für knapp 770 Euro
  • ThinkPad S540: Oktober ab 770 Euro

Die Ultrabooks ThinkPad T440, T440s und X240 kommen laut Lenovo mit einem bis zu 20 Prozent flacheren Gehäuse als bisherige Lenovo-Ultrabooks, unterschiedlichen Display-Optionen und bis zu 45 Prozent größeren und für Windows-8-Gesten optimierten Touchpads daher. Zudem sollen die neuen Serien dank der Power-Bridge-Akkutechnik und Hot Swap eine Batterielaufzeit von bis zu 17 Stunden bieten. Das funktioniert laut Lenovo mit den Akkus ThinkPad 68 (23,5 Wh), 68+ (72 Wh) und den 48-Wh-Batterien.

Neuerungen X240: Keine Maus- und Pointer-Tasten mehr

Das ThinkPad X240 verliert gegenüber seinem Vorgänger X230 bzw. X230i den 54mm ExpressCard-Einschub. Es hat dafür aber einen (optionalen) SmartCard Reader (links, unter Handauflage) erhalten. Deutliche Änderungen sehen wir bei den Eingabegeräten, speziell beim Touchpad und beim Pointer. Diese beiden Geräte besitzen keine separaten Tasten mehr. Somit entfallen vier Tasten, was das Touchpad auf einen Schlag deutlich größer werden lässt. Selbiges war schon beim Vorgänger X230 ein ClickPad. Hier befindet sich eine einzelne Drucktaste unter dem ganzen Pad. Je nach Fingerposition kann der Sensor die jeweils rechte oder linke Taste (Pointer, Touchpad) interpretieren. Uns gefällt der deutliche Tastenhub des Pads. Lenovo begründet das Weglassen der Tasten mit der Nachfrage vieler Nutzer nach einer möglichst großen Pad-Fläche

Die Tasten der Tastatur haben weiterhin eine konische Innen-Wölbung. Die kleinen Accu-Type-Modelle taugen mit ihrer „Forgiveness-Zone") für Vielschreiber: Wer nicht korrekt eine Tasten trifft, der landet im großen Zwischenraum und betätigt keine andere Taste. 

Neu ist der zweite Akku im Chassis (integriert). Dieser hat, wie das eingesteckte Modell, 24 Wh. Vorteil der Lösung: der gesteckte Akku kann im Betrieb getauscht werden. Für den internen Akku gibt Lenovo eine Lebenszeit von 1.000 Ladezyklen an, was locker für die Lebenszeit des Gerätes ausreichen soll.

Neuerungen T440s: Hot Swap – zwei Akkus

 

Die so genannte Hot-Swap-Technik mit zwei Akkus verbaut Lenovo auch im T440s. Der interne Akku kann ebenfalls 1.000x Laden und beide Module haben eine Kapazität von 23,5 Wh (3 Zellen). Der gesteckte Akku kann alternativ durch eine 6-Zellen-Version getauscht werden.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

In der Serie ThinkPad T sollen die Modelle ThinkPad T440s und T440 wieder Bestseller im Premiumsegment werden. Beide Modelle bieten unter der flachen Haube eine vergleichbare Ausstattung. Bis zu 1 TByte HDD-Speicher oder SSDs, schnelles WLAN and optional auch 4G/LTE-Konnektivität. Beide Ultrabooks sind jeweils rund 21 Millimeter flach. Unterschiede gibt es bei den Displays, den übrigen Abmessungen und beim Gewicht.

Für das mit knapp 1,6 Kilogramm recht leichte ThinkPad T440s mit einem Hybridchassis, bei dem auch Carbonfasern (CFK) zum Einsatz kommen, sind HD+-, FHD- und FHD-Touch-Displays mit 14 Zoll verfügbar. Bei der etwas schwereren Reihe ThinkPad T440 mit rund 1,8 Kilogramm stehen hingegen lediglich HD-, HD+-Displays und entsprechende Touch-Panels zur Verfügung.

ThinkPad T440
ThinkPad T440
ThinkPad T440
ThinkPad T440
ThinkPad T440s
ThinkPad T440s
ThinkPad T440s
ThinkPad T440s

Das ThinkPad X240 sieht Lenovo als den "Road Warrior" unter den Business-Ultrabooks an. Denn das ThinkPad X240 verspricht dank 12,5-Zoll-Formfaktor, einem Gewicht von 1,34 Kilogramm, einer sehr flachen Bauweise von 20,3 Millimetern und einer Akkulaufzeit von mehr als 10 Stunden einen hohen Mobilitätsfaktor. Im Inneren des Ultrabooks arbeiten neueste Prozessoren der 4. Generation von Intels Core i7 mit dem Codenamen Haswell.

Bei den Displays stehen HD- und FHD-Displays, sowie die entsprechenden Touchvarianten zur Verfügung. Als Massenspeicher fasst das ThinkPad X240 bis zu 1 TByte. Das Keyboard des ThinkPad ist beleuchtet. Neben VGA und LAN sind Anschlüsse für Kopfhörer, Mikrofon, HDMI und 2x USB 3.0 vorhanden. Ein SD-Kartenslot, optionales WWAN 3G/UMTS oder 4G/LTE sowie Bluetooth 4.0 runden die Ausstattung des ThinkPad X240 ab.

[Update] Auf den Bildern des X240 ist ein Mini-DP++-Port zu sehen (danke an B. Böhm für den Hinweis). In den unten angefügten Spezifikationen nennt Lenovo stattdessen HDMI. Wir werden versuchen, das vor Ort auf der Messe zu klären.

ThinkPad X240
ThinkPad X240
ThinkPad X240
ThinkPad X240

Bei den günstigeren Ultrabooks für den SMB-Markt schickt Lenovo seine ThinkPad S Series in das Rennen. Für die Serie ThinkPad S440 und S540 bietet Lenovo ebenfalls Intels 4. Generation der Core-Prozessoren mit Codenamen Haswell und verschiedene Displayoptionen an. Laut Lenovo wird es für das S440-Ultrabook Panels mit 14,0 Zoll bis HD+ und 1.600 x 900 Pixeln (250 cd/m³) geben. Für das S540 sind 15,6"-FHD-Displays mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten und 300 cd/m³ erhältlich.

Dank der Schnellladefunktion Rapid Charge sollen die Notebooks laut Lenovo innerhalb von 45 Minuten wieder auf rund 80 Prozent der gesamten Batteriekapazität kommen. Neben verschiedenen Optionen für Haupt- und Massenspeicher haben die Notebooks Bluetooth, HDMI, Gigabit-Ethernet, USB 3.0, einen 4-in-1-Kartenleser an Bord. Bei den GPUs wird es neben der integrierten Intel HD Graphics 4400 auch Modellvarianten mit AMD Radeon HD 8670M (2 GB) geben.

ThinkPad S440
ThinkPad S440
ThinkPad S440
ThinkPad S440
ThinkPad S540
ThinkPad S540
ThinkPad S540
ThinkPad S540

Technische Daten ThinkPad T440, T440s, X240, S440 und ThinkPad S540

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

T440s Akkus
T440s Akkus

Quelle(n)

Eigene

Alle 25 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-09 > Lenovo stellt neue ThinkPad T440, T440s, X240 sowie S440 und S540 vor
Autor: Ronald Tiefenthäler,  3.09.2013 (Update:  6.09.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.