Notebookcheck Logo

MacroPad: Dieses Selbstbau-Keypad auf Grundlage des Rapsberry Pi Pico bringt einen Bildschirm mit

MacroPad: Neues, individualisierbares Eingabegerät für den Selbstbau (Bild: QCJ3, bearbeitet)
MacroPad: Neues, individualisierbares Eingabegerät für den Selbstbau (Bild: QCJ3, bearbeitet)
Mit dem MacroPad lässt sich mithilfe des Raspberry Pis ein programmierbares Keypad realisieren, auf welchem sich beispielsweise häufig genutzte Funktionen ablegen lassen. Ein Display gibt Auskunft über die Tastenbelegung.

Etwa für Streamer aber auch für Nutzer, die professionell Medien bearbeiten, sind zusätzliche, programmierbare Buttons durchaus sinnvoll einsetzbar. Denkbar ist aber auch, beispielsweise Audioaufnahmen zu steuern oder eine schnelle Möglichkeit zur Stummschaltung eines Headsets zu haben. Mit dem MacroPad ist nun eine Mini-Tastatur mit acht Tasten und einem Display mithilfe eines Raspberry Pi Pico realisierbar.

Für den Nachbau ist ein auf dem Raspberry Pi RP2040 basierender Einplatinenrechner (Affiliate-Link) erforderlich, dazu kommen Tastatur vom Typ NeoKey aus dem Hause Adafruit, Switches, Tastenkappen, ein Button und Kleinteile wie etwa zahlreiche Schrauben und auch Gummifüße für einen sicheren Halt auf dem Schreibtisch. Verbaut ist zudem ein OLED-Bildschirm, konkret nutzt der Maker ein mit 256 x 64 Pixeln auflösendes Modell des Herstellers Newhaven Display. Wie immer gilt: Grundsätzlich können auch andere Bauteile verwendet werden, dann muss der Bau strickt nach Anleitung allerdings nicht mehr zwangsläufig reibungslos möglich sein.

Dies gilt durchaus auch für das Gehäuse: Der Maker QCJ3 bietet die entsprechende Vorlagen für den 3D-Druck an, welche bei Abweichungen mehr oder weniger stark modifiziert werden müssten. Die Verbindung der Einzelteile kann auch ohne Löten mithilfe von DuPont-Verbindern erfolgen. Für die Verbindung mit einem PC muss auf dem Raspberry Pi zuerst ein Custom-Bootloader installiert werden, da der aktuelle MicroPython-Build die USB-HID-Verbindung nicht unterstützt. Sowohl der Bootloader als auch die nötigen Programmdateien werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > MacroPad: Dieses Selbstbau-Keypad auf Grundlage des Rapsberry Pi Pico bringt einen Bildschirm mit
Autor: Silvio Werner, 26.05.2022 (Update: 25.05.2022)