Notebookcheck

Markt für Smartphones, Apps und Co. wächst auf 36,4 Mrd. Euro

Markt für Smartphones, Apps und Co. wächst auf 36,4 Mrd. Euro.
Markt für Smartphones, Apps und Co. wächst auf 36,4 Mrd. Euro.
Der Umsatz mit Smartphones, Apps, Diensten und Infrastruktur nimmt in Deutschland um 2 % zu, meldet der Branchenverband Bitkom. Außerdem verzeichnet die Smartphone-Branche eine wachsende Nachfrage nach größeren und höherpreisigen Handymodellen.

Zwar kaufen Konsumenten noch immer auch Einsteigerhandys, der Trend geht allerdings zu Mittelklasse-Smartphones oder höherpreisigen und gut ausgestatteten Handymodellen. Das meldet der Branchenverband Bitkom auf Basis aktueller Berechnungen. 2020 wächst der Markt für Smartphones, Apps, mobile Telekommunikationsdienste und Mobilfunkinfrastruktur in Deutschland auf 36,4 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (35,7 Milliarden Euro) ist das eine Steigerung um 2 %. Das sei in erster Linie auf steigende Gerätepreise, schnellere Netze und zunehmenden Datenverkehr zurückzuführen.

Den größten Anteil am Umsatz machen laut Bitkom die Daten- und Sprachdienste mit 20,2 Milliarden Euro (+0,9 % im Vergleich zum Vorjahr) aus. Mit Smartphones werden 12,3 Milliarden Euro (+3,0 %) umgesetzt, mit Netzinfrastruktur für mobile Kommunikation 2,1 Milliarden Euro (+1,8 %). Kosten für Frequenzen, Gebäude und Bauarbeiten gehen extra. Auch der App-Markt legt auf 1,8 Milliarden Euro (+8,4 %) zu. 2020 werden nach Bitkom-Prognose 22,9 Millionen Geräte (-0,6 %) verkauft. Der Durchschnittspreis pro Gerät steigt von 519 Euro (2019) auf 536 Euro (2020).  

Der Anteil der Smartphone-Nutzer entwickelt sich konstant. 76 % der Bundesbürger ab 16 Jahren nutzen ein internetfähiges Mobiltelefon. Das entspricht 53 Millionen Menschen. Eine aktuelle repräsentative Umfrage im Auftrag des Bitkom untermauert, dass das Smartphone heute das wichtigste Kommunikationsmittel ist. 92 % der Nutzer in Deutschland sehen das Smartphone als eine große Erleichterung im Alltag an. 80 % können sich ein Leben ohne Handy gar nicht mehr vorstellen.

Immer mehr Konsumenten legen laut Bitkom großen Wert auf aktuelle Hardware: 58 % der privaten Smartphone-Nutzer geben an, sich immer das neueste Smartphone-Modell zu kaufen. Entsprechend jung sind die Geräte, die derzeit im Einsatz sind: Jeder Zweite (51 %) hat sein Smartphone innerhalb der vergangenen zwölf Monate gekauft. Drei von zehn (30 %) haben ein 13 bis 24 Monate altes Gerät. Nur jeder Sechste (16 %) hat sein Smartphone länger als zwei Jahre.

Trotz der steigenden Durchschnittspreise würden die Verbraucher am liebsten weniger Geld für neue Geräte ausgeben. Im Durchschnitt wollen Nutzer für ihr nächstes Smartphone 193 Euro ausgeben. 14 % sind bereit, 300 bis 499 Euro zu investieren. Lediglich 5 % wollen 500 Euro und mehr bezahlen.

Quelle(n)

 https://www.bitkom.org/

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Markt für Smartphones, Apps und Co. wächst auf 36,4 Mrd. Euro
Autor: Ronald Matta, 21.02.2020 (Update: 21.02.2020)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.