Notebookcheck

Huawei Mate Xs: Teures Falt-Phone mit 8 Zoll Display, Kirin 990, 5G & Leica Quad-Kamera

Das Mate Xs behält das auffällige Design seines Vorgängers bei. (Bild: Huawei)
Das Mate Xs behält das auffällige Design seines Vorgängers bei. (Bild: Huawei)
(Update: Wir haben Hands-On-Bilder!) Mit dem Mate X hat Huawei im vergangenen Jahr eines der wohl schönsten Falt-Smartphones vorgestellt. Das Unternehmen präsentiert nun die zweite Generation, die das hübsche Design mit neuen Features und besserer Technik kombiniert, der Preis bleibt allerdings so hoch wie eh und je.

Faltbares Display & Falcon Wing Design

Das Herzstück des Geräts ist ganz klar das 8 Zoll große OLED-Display mit seiner Auflösung von 2.480 x 2.200 Pixeln. Faltet man das Gerät zusammen, dessen Design Huawei stolz als "Falcon Wing" bezeichnet, so bleibt ein Display mit einer Diagonale von 6,6 Zoll übrig.

Ob das im Vergleich zum Vorgänger angeblich etwas robustere Display langlebiger als etwa das des Galaxy Z Flip ist bleibt abzuwarten – in der Verpackung liegt jedenfalls wieder einmal eine Warnung, die vor "falscher" Benutzung schützen soll.

Schnelle Performance & 5G dank Kirin 990

Für die richtige Leistung sorgt der HiSilicon Kirin 990, dem eine Mali-G76 GPU, 8 GB Arbeitsspeicher und 512 GB Flash-Speicher zur Seite gestellt werden. Letzterer kann über eine NM SD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden.

Das Mate Xs kommt mit zwei SIM-Slots, wobei nur einer davon 5G unterstützt. Huawei betont besonders, dass gleich acht 5G-Bänder kompatibel sind, wodurch das Gerät in praktisch allen 5G-Netzen verwendet werden kann, der Chip ist allerdings auf Sub-6 beschränkt, auf den schnelleren mmWave-Standard muss man beim Mate Xs verzichten. Dazu gibt's Wi-Fi 802.11ac und Bluetooth 5.0.

Mit Strom versorgt wird das Gerät durch zwei 2.250 mAh fassende Akkus für eine gesamte Kapazität von 4.500 mAh. Mit Huawei SuperCharge kann die Batterie über USB-C mit bis zu 55 Watt geladen werden. Ein Fingerabdrucksensor wurde in den Power-Button an der Seite integriert.

Leica Quad-Kamera ohne Zoom oder Monochrom-Sensor

Auf eine Schwarzweiß-Kamera oder ein Periskop-Zoom muss man beim Mate Xs zwar verzichten, dafür gibt's eine 40 MP f/1.8 Hauptkamera, eine 16 MP f/2.2 Ultraweitwinkel-Kamera, eine 8 MP f/2.4 Tele-Kamera und einen ToF-Sensor. Die Hauptkamera fungiert auch gleichzeitig als Selfie-Kamera, dazu muss das Smartphone lediglich zusammengefaltet werden.

Die Kamera soll einen Nachtmodus unterstützen, zur exakten Technik wie den Bildwinkeln der Linsen oder auch den verwendeten Sensoren schweigt Huawei aber. Als kleine Besonderheit bewirbt das Unternehmen den "Mirror Mode", durch den bei der Aufnahme eines Portraits sowohl das Model als auch der Fotograf sehen können, was gerade im Bild ist.

Android 10 & EMUI 10 bringen besseres Multitasking

Huawei hat die Software nicht nur auf Android 10 aktualisiert, sondern auch neue Multitasking-Funktionen hinzugefügt, die stark an das Apple iPad Pro (ab 671 Euro auf Amazon) erinnern: Zusätzliche Apps können vom rechten Bildschirmrand hereingezogen werden, um dann entweder per Split Screen oder als schwebendes Fenster verwendet zu werden, per Drag & Drop können Informationen zwischen Apps kopiert werden.

Auf Google Services und Apps muss man nach wie vor verzichten, stattdessen bewirbt das Unternehmen weiterhin die Huawei App Gallery, die im Vergleich zu Google Play oder auch zum Apple App Store nach wie vor eine deutlich kleinere Auswahl an Software bietet.

Preis & Verfügbarkeit

Das Huawei Mate Xs kommt Mitte März mit 8 GB Arbeitsspeicher und 512 GB Massenspeicher zum Preis von 2.499 Euro nach Deutschland. Eine faltbare Schutzhülle befindet sich im Lieferumfang.

Update: Hands-On-Bilder

Wir haben erste Hands-On-Bilder von einem Launch-Event!

></div><div id=

Quelle(n)

Huawei

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Huawei Mate Xs: Teures Falt-Phone mit 8 Zoll Display, Kirin 990, 5G & Leica Quad-Kamera
Autor: Hannes Brecher, 24.02.2020 (Update: 24.02.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.