Notebookcheck

Samsung startet die Fertigung von 16 GB LPDDR5-RAM-Chips für Smartphones

Die Flaggschiff-Smartphones der Konkurrenz erhalten Zugriff auf den RAM-Chip des Samsung Galaxy S20 Ultra. (Bild: Samsung)
Die Flaggschiff-Smartphones der Konkurrenz erhalten Zugriff auf den RAM-Chip des Samsung Galaxy S20 Ultra. (Bild: Samsung)
Die Massenproduktion eines neuen 16 Gigabyte fassenden LPDDR5-RAM-Chip ist gestartet, wodurch bald auch Flaggschiff-Smartphones von anderen Herstellern auf den schnellen Arbeitsspeicher zugreifen können.
Hannes Brecher,

Samsungs hauseigener 16 GB LPDDR5-Chip kam bereits beim Galaxy S20 Ultra (ab 1.349 Euro auf Amazon) zum Einsatz. In einer Pressemeldung bestätigt das Unternehmen nun den Start der Massenproduktion dieses "weltweit ersten" 16 GB LPDDR5-Chips, der besonders für 5G-Smartphones mit künstlicher Intelligenz interessant sein soll.

Samsung gibt eine Geschwindigkeit von 5.500 Mbit/s an, etwa 1,3 mal schneller als der zuvor angebotene LPDDR4X-Chip, der "nur" 4.266 Mbit/s erreichen konnte. Im Vergleich zu einem 8 GB LPDDR4X-Chip sinkt der Energieverbrauch darüber hinaus um mehr als 20 Prozent. Das neue Modell enthält acht 12 Gb- und vier 8 Gb-Chips, womit Smartphones im Jahr 2020 mehr Arbeitsspeicher erhalten könnten als so mancher Laptop.

Dieser neue RAM-Chip dürfte in den kommenden Monaten in immer mehr Smartphones zu finden sein. Samsung hingegen arbeitet bereits am nächsten Modell, das im zweiten Halbjahr auf den Markt kommen und dabei Geschwindigkeiten von 6.400 Mbit/s erreichen können soll.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Samsung startet die Fertigung von 16 GB LPDDR5-RAM-Chips für Smartphones
Autor: Hannes Brecher, 25.02.2020 (Update: 25.02.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.